Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unzufrieden mit Ausbildung!was nun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Unzufrieden mit Ausbildung!was nun?
 
Autor Nachricht
MissMetal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2009 - 08:45:19    Titel: Unzufrieden mit Ausbildung!was nun?

Hi zusammen!

Ich kann mich einigen Textern hier anschließen.

Ich bin jetzt fast 21 Jahre und im zweiten Lehrjahr zur Bürokauffrau.
Eigentlich ist es eine recht große Firma. Da wir nun in einer finanziellen Schieflage sind (knapp an der Insolvenz) hat sich die Mitarbeiterzahl von ca. 93 auf 70 reduziert und es geht immer weiter.

Weihnachts und Urlaubsgeld wurden auch gestrichen.
Laut der letzten Versammlung sollen wir in diesem Jahr den Umsatz um 2Mio. erhöhen. Nur Druck und wie soll da eine Motivation stattfinden?

Das erste halbe Jahr habe ich im Fachmarkt verbracht. Produktkenntnisse sind ja von Vorteil.
Auf Drängeln bin ich dann endlich in die Buchhaltung gekommen. Dort habe ich nur Rechnungen sortiert und Geld gezählt. Nun bin ich im Verkauf am PC. Da wir Personalmangel haben muss ich ständig im Laden unten aushelfen und komme nicht zu meiner eigenen Arbeit. Gestern habe ich mit meinem Abteilungsleiter gesprochen, wie das weitergehen soll. Er meint in Kürze findet sich eine Lösung. Das hat der vor Monaten schon gesagt.
Ich lerne hier überhaupt nichts und mache mir Sorgen meine Ausbildung nicht zu schaffen. Ich werde ständig ausgenutzt und hin und her gescheucht!
Gott sei Dank muss ich keine Überstunden machen.

Schonmal vorab: IHK einzuschalten wäre dumm, da Chef dagegen angehen würde. Es gibt nicht mal nen Betriebsrat. Wer das Wort erwähnt, hat verschissen.

Zudem habe ich eine Fahrt von 30 Km pro Weg. Das ist dazu noch eine Stressbelastung. Ich leider unter Angstzuständen und Panikattacken. Und hier wirds wieder schlimmer deswegen =(

Durchziehen oder was anderes suchen?

Gruß Eure Skadi
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 776

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2009 - 09:12:47    Titel:

und wie will dein chef dagegen angehen?

du schreibst doch ausbildungsnachweise oder?, da müsste, so wie du es schilderst, kaum etwas drinstehen, was du in der Ausbildung eigetnlich lernen müsstest.

red mal mit deinem lehrer, vll. kann dir ein neuer betrieb vermittelt wreden, in dem du deine ausbildung fortsetzt
MissMetal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2009 - 10:46:53    Titel:

Hi!

Danke für deine Antwort.
Naja was heißt dagegen angehen. Zumindest gibt es dann intern ziemlichen Ärger. Chef war sogar schon mit einigen Mitarbeitern vor Gericht.
Stimmt, in meinem Berichtsheft stehen immer die gleichen Sachen. Mittlerweile schreibe ich auch rein, dass ich den Müll runtergebracht habe. Aber irgendwie möchte ich ja meine Prüfung bestehen.

Bin auch am überlegen, ob ich das dritte Jahr woanders weitermache. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass sich das im Lebenslauf nicht besonders gut macht... Rolling Eyes
Katharina.88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2009
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2009 - 09:42:27    Titel:

Hmm... da scheint was in deiner Ausbildung gehörig schief zu laufen. Ich würde vielleicht tatsächlich darüber nachdenken die IHK einzuschalten. Dein Chef kann dir ja eigentlich nichts, da er sich verpflichtet hat dir eine ordnungsgmäße Ausbildung zu ermöglichen und das tut er ja anscheinend nicht.
Ansonsten würde ich wirklich versuchen den Betrieb zu wechseln, bei diesen Ausbildungsbedingungen lernst du nichts und bist nach der Prüfung vermutlich auch nicht in der Lage vernünftig in dem Beruf zu arbeiten, da du während der Ausbildung gar keine Gelegenheit dazu hattest.
In meiner Klasse, auch Bürokaufleute gab es auch so einen Fall, sie hat damals nach dem ersten Lehrjahr den Betrieb gewechselt und ist jetzt super zufrieden.
Viel Glück.
Scorpiondiva
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2009 - 21:54:00    Titel:

hi
also ich hab auch nach dem ersten lehrjahr den betrieb gewechselt und bin jetzt auch fertig mit der ausbildung. hab da auch mehr gelernt. also ich kann dir das nur empfehlen weil so machst du dich noch mehr kaputt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Unzufrieden mit Ausbildung!was nun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum