Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Eine schlaflose Nacht...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Eine schlaflose Nacht...
 
Autor Nachricht
a priori
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.10.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2009 - 23:51:52    Titel:

Wrong,...

In Extremo - Erdbeermund *hust

habe mich sattgelehrt und alles nochmal neu geschrieben...

Eingeäschert in müdes Herumtaumeln, sollte ich meine Fähigkeit zur Erfassbarkeit geistrelevanter Essenzen hinterfragen, aus dem Fenster schauend, das Dunkelheit mir schenkt, tue ich nichts anderes. Die Reflexion ist eine Spule, die sich ins Innere windet, schrieb ich mal. Aber manchmal, vielleicht sogar wie jetzt, da ist sie einfach tot. Sand im Getriebe. Vielleicht würde ich mich sogar hassen für das, was ich sagte, hätte ich denn zu sagen, mir und jetzt. Aber alles mir Innerliche scheint längst gesagt und so haftet jedem Wort, dem ich Freiheit schenke, ein bisschen Tod an. So ist und bleibt es Sklave jeder angedachten Freiheit. Alles Bullshit. Die Seele duzend getötet. Abgetötet. Bleibe ich mit mir selbst per Sie, ist alles wie aufgeräumt, dann hinterfrage ich nicht. Erwartungen, Ansprüche, Voraussichten, Silberblicke, alles nur noch ein verkommener Lichthof, der zu erahnen nichts mehr hergibt. Ich, so ich das sagen darf, suche nach Inspiration, und wenn es Vernichtung ist. Das ist es immer, immer ist Inspiration Vernichtung. Und heute und hier versuche ich, allem zu entfliehen. Dabei engt mich das Schreiben doch nur ein. Sibirische Tiger sind aus der Mode, nicht mehr en vogue, nicht mehr gefragt, nicht mehr hier. Und nur mein Herz, das schlafend und schön wie keine auf dem Bett hier liegt, hält mich fern von der zitternden Beunruhigung, die schon zu lang mich quälte.
Von Nebel, das muss ich vielleicht erwähnen, kann keine Rede sein - alles ist klar, ersichtlich, ist wie unter Strom. Betrübt bin ich dennoch. Aber Fragen stelle ich keine, weil ich nie Fragen stelle, nicht jetzt und nie mir. Auch, wenn ich bisweilen so klinge, ich klinge immer falsch. Milchworte, fahrig auf den Zungen der Unendlichkeit. Und endlich wieder Licht, will endlich wieder sehen, endlich dem Doch ins Auge, auf Wellen, die jedem Festland fern wie die Klarheit mir. Ist alles nur ein Traum, nicht? Gemalt von den Sünden der Vergangenheit, bitte, lass es so sein. Hört sich flehend an, ist es auch, aber kraftlos. Wie alles. Alles ohne Substanz. Sub-Tanz. Fuck you. Pardon. Ich lese nur das Kleingedruckte, von allem sonst nur abgeschreckt. Freiheit.

Knechtschaft oder Glanz. Der Wind als ewiges Suchtmerkmal. Aber die Wahrheit ist, ich bin abhängig, und das ist mein Tod. Mein Tod im Jetzt. Als Kind habe ich Nummernschilder auswendig gelernt, Zugfahrpläne, heute nützt das alles nichts. Und er hat es immer gewusst. Man müsste ihm dankbar sein. Ich weiß nur noch nicht genau, warum. Quantité negligeable. Ich glaube, und das ist sehr vage, es ist die Negation der plötzlichen Selbstbestimmung. Ich habe doch nichts. Und soll mir doch keiner erzählen, ich hätte noch mich. Die Essenz. So ein Quark. Aber die Negation d Selbstbestimmung, das allein kann es nicht sein. Weil nie irgendwas alleine sein kann. Jetzt dupliziere ich diesen Satz und bringe mich um. Oder unterbreche für unbedeutsame Onanie. Werde ich meiner Freundin je gerecht? Es ist Viertel vor Acht und am Horizont ist so etwas wie angehendes Morgenlicht zu erkennen, was mich weder beruhigt noch inspiriert. Scheißdreck. Seit einigen Tagen nun versuche ich, den Toten Punkt zu überwinden, es ändert sich nichts. Ich ändere nichts. Nicht die erzwungene Wachheit, nicht die daraus resultierende Lethargie. Weltlos ergebe ich mich mentaler Schwammigkeit. Ekel in drei Gedanken. Aus.

Im Nachtflug begann ich, nichts zu beginnen, und im Morgenkuss entwache ich meiner skurrilen Wachheit. Nichts ist so, wie ich es irgendwann mal wollte. Aber anders ist es auch nicht. Die Dehnbarkeit der Mentalgestalt entwirklicht sie, was es mir immerhin erleichtert, mich nicht zu ernst zu nehmen. Vielleicht ist das auch der Fehler, wenn man von so einem überhaupt schreiben kann. Ich habe nichts gedacht, es war wie immer, nicht onaniert und nichts vollbracht. Heute ist Schluss. Sage ich mir seit Tagen. Ich weiß, dass es anders ist. Dass es anders kommen wird, oder sein. Aber das ändert eben nichts. Mein Geist: gleich gültig. Bestimmt, bald. Und jetzt gehe ich schlafen, mich erinnernd an nichts. Ich weiß, dass ich lebe, solange sie mich liebt. Und wenn ich beginne, zu fühlen, negiert sich jede verkappte Erwartung. Ich, Sklave meiner inneren Freiheit, lebe mich ertrunken.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 11:23:19    Titel:

Das gefällt mir viel, viel besser! Und noch besser der "Bad Day":

http://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=11848

Aber bist Du der Talentschmieds Wortwahn?
Bellis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 1545
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 13:45:11    Titel:

Beau hat folgendes geschrieben:


Aber bist Du der Talentschmieds Wortwahn?



Treffer!

http://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?p=148342
a priori
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.10.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 14:32:25    Titel:

Ja, bin ich. Kannst mir mal ne pn schicken, sofern du magst, werde sie dir beantworten Wink
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 15:16:57    Titel:

a priori hat folgendes geschrieben:
dir beantworten Wink

Wem - Bellis oder mir? Aber meine liebe Bellis und ich, wir sind eine Seele (sie aber die bessere Hälfte...).

Beau
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 15:44:46    Titel:

Lieber a priori, Du mokierst Dich über uns? Gestern hast Du im Psycho-Forum geschrieben - die Schreibweise stimmt nicht mit jener von Wortwahn überein...

Von Dir geöffneter Thread: "Frage zu Freundin und knutschen ^^"

a priori hat folgendes geschrieben:
Hey,

hab mal ne kleine Frage, gerade an die weiblichen User.

Hab ne Freundin, seid kurzem.. und naja,.. sie ist halt ziemlich sexy.
Haben auch schon öfters geknutscht, doch mit der Weile regt sich dann auch ab und an etwas in der Hose. Um es dreckig auszudrücken: Ich bekomm n' Ständer und weiß ehrlich nicht gesagt wie ich damait umgehn soll. Habe mich bis jetz immer ein wenih seitlich abgewand, da es mir scshon ein wenig Peinlich ist. Oder was würdet ihr denken, wenn ihr innig und eng mit eurem Freund knutscht und er n Ständer bekommt, oder erregt das euch auch so?
Eigentlich müsste es ja ein gutes Zeichen sein, da sie merkt das ich sie sexy, attraktiv finde.


Freue mich auf jede Antwort


Und im Community-Forum hast Du über Deine Schulden geschrieben - und auch über Deine "mentale Schwammigkeit"...

a priori hat folgendes geschrieben:
Selbstlos ergebe ich mich meiner mentalen Schwammigkeit.

Trauernd, ...

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?p=1644489&highlight=#1644489

Wie heißt das auf Deutsch? Ein Spinner?
a priori
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.10.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 17:18:20    Titel:

Nur weil ich ein Spinner bin, wie du es so herzergreifend titulierst und mein Anliegen in einem gefickten Deutsch niederschreibe, sollte ich dazu nicht fähig sein? Mit Verlaub, deine Rückschlüsse, Analogien regen zum Schmunzeln an und zeugen von einem Intelligenz Quotient, der sich - gelinde gesagt - auf der Höhe eines degenerierten Stück Scheiße befindet. Ihr Bananendenker dachtet auch ich hätte Kinski abgekupfert, Schwachsinn. Pardon.

Lass mich mein Leben leben, und geil dich an deinem Spionierfetischismus woanders auf. Grundgütiger.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 17:24:17    Titel:

a priori hat folgendes geschrieben:
Nur weil ich ein Spinner bin, wie du es so herzergreifend titulierst und mein Anliegen in einem gefickten Deutsch niederschreibe, sollte ich dazu nicht fähig sein? Mit Verlaub, deine Rückschlüsse, Analogien regen zum Schmunzeln an und zeugen von einem Intelligenz Quotient, der sich - gelinde gesagt - auf der Höhe eines degenerierten Stück Scheiße befindet. Ihr Bananendenker dachtet auch ich hätte Kinski abgekupfert, Schwachsinn. Pardon.

Lass mich mein Leben leben, und geil dich an deinem Spionierfetischismus woanders auf. Grundgütiger.

Armer, armer Junge...
Bellis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 1545
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 - 17:42:05    Titel:

Oh, oh, wenn da nur nicht ein Verweis des Moderators erfolgt Exclamation Exclamation
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Eine schlaflose Nacht...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum