Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Demokratie und die Außenpolitik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Demokratie und die Außenpolitik
 
Autor Nachricht
FreddyXXL
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2009 - 15:45:01    Titel:

Krieg ist manchmal notwendig um das Böse in Schach zu halten. Das werden die Feiglinge niemals verstehen.


Zuletzt bearbeitet von FreddyXXL am 17 Jan 2009 - 16:14:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
how thinks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2008
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2009 - 16:02:29    Titel:

Zitat:
Krieg ist manchmal notwendig um das Böse zu vernichten.


wenn uns der beitrag nicht weiterbringt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. so unglaublich intelligent und durchdacht.
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2009 - 23:18:55    Titel:

Auch Deutschland kann ja wohl kein Interesse an einem atomar bewaffneten Iran haben. Wer weiß schon was die Mullahs mit ihrer neuen Macht anstellen würden. Und das in einer Weltgegend aus der wir unseren wichtigsten Rohstoff beziehen.Sanktionen sind da ja noch ein recht "sanftes" Mittel um den Iran zum Einlenken zu bewegen.
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2009 - 23:30:40    Titel:

Steve2525 hat folgendes geschrieben:
Wer weiß schon was die Mullahs mit ihrer neuen Macht anstellen würden.


Nix. Wieso auch? Die wollen auch nur an der Macht bleiben. Denen ist schon bewußt, das nach einem Atomschlag aus dem Iran der Iran die nächsten Jahrhunderte nicht bewohnbar wäre.

Sorgen müssen wir uns eher um Pakistan machen, denn da drängen Leute an die Macht, die schlicht und einfach neben der Spur laufen.

Die Mullahs sind berechenbar. Und ja das gilt auch für Ahmadinedschad.
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 709
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2009 - 23:38:00    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:
Dumm nur wenn die fremden Interessierten Deutschland ebenfalls mit Sanktionen belegen würden. Das bisschen Handel mit dem Iran ist da zu verschmerzen.

Der Iran ist ein souveräner Staat. Wäre Deutschland auch ein souveräner Staat, gäbe es auch kein Problem mit der wirtschaftlichen Kooperation.
Wirtschaftlich sind für Deutschland als Industrienation in erster Linie Rohstoffquellen und Absatzmärkte interessant. Denn das ist wichtig für den Wohlstand der Bürger. Und die Außenpolitik muss auch in erster Linie diesen Interessen entsprechen.
Nicht nur Deutschland allein, sondern alle Länder der EU befinden sich unter dem fremden Einfluss und handeln deswegen außenpolitisch zum eigenen Nachteil.
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2009 - 23:43:52    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:
Steve2525 hat folgendes geschrieben:
Wer weiß schon was die Mullahs mit ihrer neuen Macht anstellen würden.


Nix. Wieso auch? Die wollen auch nur an der Macht bleiben. Denen ist schon bewußt, das nach einem Atomschlag aus dem Iran der Iran die nächsten Jahrhunderte nicht bewohnbar wäre.

Sorgen müssen wir uns eher um Pakistan machen, denn da drängen Leute an die Macht, die schlicht und einfach neben der Spur laufen.

Die Mullahs sind berechenbar. Und ja das gilt auch für Ahmadinedschad.


Naja, vorgesorgt ist besser als nachgeweint. Iran würde wahrscheinlich, wenn sie erstmal an die Technologie gelangt sind, sich kräftig an der Proliferation beteiligen, schließlich ist das ein sehr lukratives Geschäft. Außerdem würde Iran von einem Tag auf den anderen die dominierende Macht in dieser Region werden. Für Ahmadinedschad würde ich allerdings nicht meine Hand ins Feuer legen so wie Du das tust. Schließlich lässt er keine Gelegenheit für einen martialischen Auftritt aus. Er fordert damit doch das Verhängen von Sanktionen geradezu heraus.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2009 - 19:29:15    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:
veteran hat folgendes geschrieben:

Die Politik dieses deutschen Staates gegenüber dem Iran entspricht aber eher fremden Interessen.


Dumm nur wenn die fremden Interessierten Deutschland ebenfalls mit Sanktionen belegen würden. Das bisschen Handel mit dem Iran ist da zu verschmerzen.


Sanktionen sind nicht einseitig. Wir können sie auch gegen andere verhängen. Angesichts der Tatsache, dass Handel beidseitige Abhängigkeiten schafft, wüsste ich persönlich nicht, welcher Staat uns sanktionieren würde. USA? Frankreich? GB? Die sind auf den Handel mit uns genauso angewiesen wie wir mit ihnen.
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 709
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 13:26:16    Titel:

Zitat:
Deutschland gibt 150 Millionen Euro für Wiederaufbau in Gaza

Deutschland unterstützt den Wiederaufbau im Gaza-Streifen mit 150 Millionen Euro. Die Summe sagten Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Entwicklungshilfestaatssekretär Erich Stather am Montag auf der Wiederaufbaukonferenz im ägyptischen Sharm El-Sheikh zu.


http://www.dernewsticker.de/news.php?id=90776

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Demokratie und die Außenpolitik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum