Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

angelsächsische Rechtstradition - niedere Beweggründe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> angelsächsische Rechtstradition - niedere Beweggründe
 
Autor Nachricht
ananas213
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 14:42:15    Titel: angelsächsische Rechtstradition - niedere Beweggründe

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Artikeln oder Büchern, die sich mit dem Thema niedere Beweggründe in der US-Rechtstradition beschäftigen. Mich interessiert da hauptsächlich das Motiv der Habsucht. Mir ist zwar klar, dass die Rechtsprechung bei denen weitgehend Ländersache ist, aber vielleicht kann man trotzdem eine allgemeine Orientierung in dieser Frage feststellen.

In einem anderen Beitrag hier habe ich gelesen, dass es "im angelsächsischen Raum keine niederen Beweggründe" in dem Sinne gibt. Soll das heißen, dass es in den USA keine Abstufung des Strafmaßes im Bezug aufs Motiv geben soll? Das kann doch nicht stimmen, oder?

Danke für eure Hilfe!
qwertz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 22:29:24    Titel:

Gibts bei denen nicht eine Abstufung in Bezug auf Mord 1. oder Mord 2. Grades?
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2009 - 10:09:39    Titel:

(Alle folgenden Angaben ohne Gewähr... mein Kurs in English Criminal Law ist schon ein paar Jahre her. Wink )

Soweit ich weiß, gibt es auch im Common Law die Unterscheidung zwischen "manslaughter" und "murder", grob vergleichbar mit unserer Unterscheidung zwischen Totschlag und Mord.

Das Zauberwort, das die beiden Delikte unterscheidet, ist "malice aforethought" (ein Element des subjektiven Tatbestandes, wie wir sagen würden) - wenn das dazukommt, wird aus dem bloßen "manslaughter" ein "murder".
Mit den Mordmerkmalen, wie wir sie kennen (also u.a. auch deine Habgier) kann man das aber nicht gleichsetzen.

Wenn du die Begriffe mal bei Google einwirfst, bekommst du bestimmt ein paar Ergebnisse, die dir weiterhelfen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> angelsächsische Rechtstradition - niedere Beweggründe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum