Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaftsingenieurwesen Umwelt (Bachelor)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieurwesen Umwelt (Bachelor)
 
Autor Nachricht
Steelhammer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2009 - 21:41:53    Titel: Wirtschaftsingenieurwesen Umwelt (Bachelor)

Hi!

Hätte mal ein paar Frage zum obengenannten Studium.

Was haltet ihr von dem Studium mit diesem Schwerpunkt? Worin unterscheidet sich die Fachrichtung Umwelt im Vergleich zu E-Technik, Maschinenbau? Braucht man bei der Fachrichtung Umwelt etwas weniger Mathe und Physik?

Zu meiner Person:

Bin 19 Jahre alt und besuche die FOS Sozialwesen, vorher war ich auf einer kaufmännischen Schule (Handelsschule). In Mathe stehe ich derzeit auf ner guten 2 (hätte auch ne 1 packen können mit etwas mehr Fleiß...) und in Physik bekomme ich auch ne 2 oder 3. In Mathe leigt mir vor allem die Kurvendiskussion besonders gut. Wie in nem andern Thread erwähnt, hatte ich nie Englisch, werde aber Kurse besuchen und mit hochdruck daran arbeiten...Denkt ihr das wäre ein Problem?


Wie schwer ist Mathe, Physik, Chemie in dem Studium? Meint ihr ich könnte es packen von meinen Noten her? Würde gerne in Trier studieren, an der FH.
Deadwing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 655

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2009 - 21:47:03    Titel:

Du wirst Englisch fürs Studium brauchen. Allerdings dürfte das erforderliche Level nicht so hoch sein, dass du es nicht nachlernen könntest.

Zum Rest kann ich allerdings nichts sagen, allerdings sind mir Bindestrich-Studiengänge irgendwie suspekt. Hat aber nichts zu sagen, ist nicht rational und objektiv.
Steelhammer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2009 - 14:39:56    Titel:

Wie siehts denn aus mit technischem Zeichnen? Brauch man das auch für Wiing? War da in der Schule nie sooo gut...
Jogo
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.12.2004
Beiträge: 742

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2009 - 07:14:12    Titel: Re: Wirtschaftsingenieurwesen Umwelt (Bachelor)

Steelhammer hat folgendes geschrieben:
Wie in nem andern Thread erwähnt, hatte ich nie Englisch, werde aber Kurse besuchen und mit hochdruck daran arbeiten...Denkt ihr das wäre ein Problem?


Nie Englisch??? Dich erwarten i.d.R. 2 Semester Wirtschaftsenglisch, aufbauend auf dem Basis Englisch der Sekundarstufe usw.

Steelhammer hat folgendes geschrieben:
Wie siehts denn aus mit technischem Zeichnen? Brauch man das auch für Wiing? War da in der Schule nie sooo gut...


Techn. Zeichnen beschränkt sich beim WiIng auf CAD-Programme, d.h. du wirst in irgendeiner Form Maschinenbauteile (Wellen, Flansche etc.) zeichnen. Die notwendigen Schritte lernt man aber während des Studiums, alles nicht so wild.
Steelhammer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 22:27:03    Titel:

Wie viel Technik erwartet mich in dem Studium eigentlich? Wie gesagt mit Mathe kann ich ganz gut und mit Physik auch noch aber ob es vom technischen Verständiss bei mir reicht weis ich nicht genau. Muss mich in konstruktionen oft sehr lange reindenken. Technisches Interesse ist schon vorhanden und wirtschaftliches Interesse erst recht. Mit dem technischen Zeichnen hab ichs halt nicht so wegen dem räumlichen Vorstellungsvermögen...muss mich halt immer lange reindenken. Ist der technische Anteil mit einem normalen Ing.-Studium vergleichbar? Würde an einer FH studieren (Trier-Birkenfeld) Fachrichtung Umwelt. Also ein Bachelorstudium.

Würdet ihr mir Wiing unter diesen Umständen empfehlen? Meint ihr ich hab Chancen das Studium zu bestehen?
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 00:00:18    Titel:

Bist du aus der Nähe von Birkenfeld?

Ich hatte auch mal überlegt dort zu studieren, Physikingenieurwesen. Von daher weiss ich, dass man dort eine "Schnupperwoche" buchen kann Wink
Da verbringt man dann nen paar Tage aufm Campus dort und schaut sich mal die Vorlesungen an, hat Kontakt zu Studierenden, etc.

Obs das noch gibt weiss ich leider nicht.


Zum UCB:

Kenne jemanden, der jetzt bei uns an der HTW in Saarbrücken studiert, der vorher Bio-Verfahrenstechnik dort studiert hat. Er fand es nicht ganz so gut dort. Ist aber eben wohl ne sehr subjektive Meinung. Ich selbst war nen halbes Jahr in Birkenfeld stationiert und hatte immer einen recht guten Eindruck von der FH dort...aber eben nur von aussen Wink


Zu WiIng:

Natürlich wirst du im WiIng-Studium (egal welche Fachrichtung) einiges an technischen Modulen haben, jedoch sicher nicht so viel und so tief wie ein reiner Ingenieur der entsprechenden Fachrichtung.
Laut dem Curriculum des Studiengangs gibts im 1. Semester 2SWS "Technische Darstellung". Das wird sicher irgendwas mit technischem Zeichnen zu tun haben...als Ingenieur, auch als "halber", wirst um technische Zeichnungen/Pläne aber wohl eh nicht drum herum kommen!
Steelhammer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 10:26:59    Titel:

Hi Gruwe!

Ich komme aus St.Wendel, genauer gesagt Bliesen. Birkenfeld wäre nicht weit weg von mir.

Schwanke momentan noch zwischen BWL und Wiing. Für Wiing gibts in Birkenfeld keinen NC, bei BWL gibts einen muss mich mal erkundigen wie hoch der dort so war. Bei Wiing hab ich halt Angst, dass ich mich mit dem technischen etwas übernehme, obwohl ich Mathe und Physik eigentlich ganz gut kann.
Steelhammer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2009 - 21:24:25    Titel:

Ich hätte da noch eine Frage. In Trier-Birkenfeld (FH) Umwelcampus wird ja wie erwähnt der Studiengang Witschaftsingnieurwesen/Umweltplanung angeboten. Der Abschluss lautet Bachelor of Science. Heist das, dass der Technikanteil eher gering aufällt in diesem Studiengang? Wie weit schränkt mich dieses Wort "Umweltplanung" denn ein? Kann ich dann (eher) nur in diesem Bereich arbeiten? Wäre ich nach diesem Studiengang kein "normaler" Wing?

Würde mich sehr über Antworten freuen.

Hier noch das Modulhandbuch:

http://www.umwelt-campus.de/ucb/fileadmin/user_upload/campus/FB_UPT/Modulhandbuch/Modulhandbuch_Bachelor_UP_Okt_08.pdf
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieurwesen Umwelt (Bachelor)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum