Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kritik/Meinungen zur Sperrung von Threads im Psycho-Forum
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Kritik/Meinungen zur Sperrung von Threads im Psycho-Forum
 
Autor Nachricht
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 14:29:52    Titel:

Zitat:
Aber wenn es in einem Forum langweilig wird, leidet darunter auch die Anzahl der Besucher und Besuche, und damit bekommt man seltener Hilfe bei fachlichen Fragen.


Wenn Du mit der Anzahl der schwindenden Besucher und Beiträge die meinst, die hinsichtlich ihrer Auskünfte qualitativ im unteren Mittelfeld schwimmen und sich dazu berufen fühlen zu jedem Thema ihren Senf abgeben zu müssen, ist mir das sogar sehr angenehm.
Zitat:

Und Foren funktionieren nur, weil es auch Menschen gibt, die Lust haben, anderen weiterzuhelfen. Sei es, ihnen zu sagen, wie sie vorgehen müssen, wenn sie ein psychologisches Problem haben, sei es, wenn sie fachliche Fragen haben.


Lust darauf zu haben, anderen Menschen weiterzuhelfen, bedeutet noch lange nicht, dass die gut gemeinten Ratschläge auch gut sind, geschweige denn überhaupt hilfreich. Wer ernsthaft glaubt, er habe schwerwiegende psychische Probleme, sollte sich damit dann auch an einen professionellen und ausgebildeten Psychiater wenden. Ferndiagnosen zu ernsthaften Problemen (kein Beziehungsstress o. ä.), helfen, auch wenn sie noch so gut gemeint sind, schlicht und ergreifend nicht.

Gruß
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:02:43    Titel:

Von Ferndiagnosen war auch nie die Rede. Aber jetzt macht sich ja nicht mal mehr jemand die Mühe zu sagen, Geh zum Arzt, oder so. Schau mal ins Thema Psychologische Probleme.
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:15:23    Titel:

Muss ich einem ernsthaft kranken Menschen wirklich noch sagen, dass er zum Arzt gehen soll?! Nur weil mir jemand über ein Forum erzählt, er wäre krank, kann ich noch lange nicht sagen das er zum Arzt gehen soll, einmal weil ich den entsprechenden User nicht kenne und zum anderen, weil ich keine Ferndiagnosen machen kann und / oder möchte. Wer, in welcher Form auch immer, ernsthaft erkrankt ist bzw. sich auch dementsprechend fühlt und nicht zum Arzt seines Vertrauens geht, dem ist nicht mehr zu helfen.

Gruß
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:22:05    Titel:

Na dann erklär Du mir, warum viele Menschen ihre Probleme erstmal "probehalber" im Internet diskutieren, wollen statt gleich damit zum Arzt zu gehen (bzw. zu wissen, dass das Problem nicht klinisch relevant ist).
Andi1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:27:50    Titel:

...

Zuletzt bearbeitet von Andi1 am 17 Dez 2010 - 03:31:44, insgesamt einmal bearbeitet
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:30:50    Titel:

Ich möchte nocheinmal festhalten, dass ich nie von Ferndiagnosen gesprochen habe. Darum geht es mir überhaupt nicht.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:32:25    Titel:

zak hat folgendes geschrieben:
Ich möchte nocheinmal festhalten, dass ich nie von Ferndiagnosen gesprochen habe. Darum geht es mir überhaupt nicht.


nur über "probehalber im Internet diskutieren" bevor man denn zum Arzt geht? Was soll das sonst sein als eine Aufforderung zu einer Diagnose von einem Nicht-Fachmann aus der Ferne
Andi1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:33:53    Titel:

...

Zuletzt bearbeitet von Andi1 am 17 Dez 2010 - 03:31:30, insgesamt einmal bearbeitet
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:35:54    Titel:

Zitat:
Na dann erklär Du mir, warum viele Menschen ihre Probleme erstmal "probehalber" im Internet diskutieren, wollen statt gleich damit zum Arzt zu gehen


Vielleicht weil diese sich u. U. scheuen und / oder für ihr Problem schämen? Brauchen sie aber nicht. Ein Arzt unterliegt der Schweigepflicht und behandelt die Daten eines Patienten vertrauensvoll. Psychologische Probleme müssen doch nicht klinisch relevant sein, bevor ich damit zu Arzt laufe. Überhaupt, woher soll der der Erkrankte eigentlich wissen, ob sein Problem klinisch relevant ist oder nicht, bevor er überhaupt beim entsprechenden Arzt war? Etwas aus einem Forum? Das ich nicht schallend lache. Btw. wir sprechen hier nicht von Beziehungsproblemen sondern von wirklich relevanten Krankheiten.

Wenn ich Zahnschmerzen habe, gehe ich auch nicht in ein Forum, hole mir dort Tipps und stochere "probehalber" selber an den Zähnen herum, bevor ich endgültig zum Arzt gehe. Du vielleicht? Smile

Gruß
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:42:36    Titel:

KamiKami hat folgendes geschrieben:
Muss ich einem ernsthaft kranken Menschen wirklich noch sagen, dass er zum Arzt gehen soll?! Nur weil mir jemand über ein Forum erzählt, er wäre krank, kann ich noch lange nicht sagen das er zum Arzt gehen soll, einmal weil ich den entsprechenden User nicht kenne und zum anderen, weil ich keine Ferndiagnosen machen kann und / oder möchte. Wer, in welcher Form auch immer, ernsthaft erkrankt ist bzw. sich auch dementsprechend fühlt und nicht zum Arzt seines Vertrauens geht, dem ist nicht mehr zu helfen.

Gruß


Hier wurde die Meinung geäußert, dass ja wohl jeder Mensch selber weiß, ob er ernsthaft krank ist oder nicht, auch wenn es um psychische Störungen geht. Das sehe ich anders. Ich glaube, dass es eine erhebliche Unsicherheit bei vielen Menschen gibt, was "normal" oder "unnormal" ist und was klinisch relevant. Und genau deswegen gibt es viele Foren und gab es auch hier ein Forum, an das sich Menschen wenden, wenn sie vor einer solchen Frage stellen. Da kann man natürlich den Standpunkt haben, dass man solche Anfragen einfach ignorieren sollte. Ich denke anders und glaube, man sollte solche Menschen nicht alleine lassen. Das heißt ja noch lange nicht, gleich Ferndiagnosen zu verteilen. Erstens sind die meisten Anfragen nicht klinisch relevant, sondern eher das, was hier oft "Dr.-Sommer-Themen" genannt wurde. Und zweitens kann man im Zweifel immer noch den Hinweis geben, dass sich die betreffende Person professionelle Hilfe suchen soll, und ihr vlt. auch an die Hand geben, wie sie dabei vorgehen soll. Denn viele kennen die Unterscheidung zwischen Psychologen, Psychiatern und Psychologischen Psychotherapeuten nicht.

Angefangen hat es übrigens damit, dass ich meinte, es sei hier langweilig geworden, und mir daraufhin Voyeurismus vorgeworfen wurde.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Kritik/Meinungen zur Sperrung von Threads im Psycho-Forum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Seite 14 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum