Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Seiltrommel eines Kranhubwerks(Kräfteansatz)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Seiltrommel eines Kranhubwerks(Kräfteansatz)
 
Autor Nachricht
Oli_K
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 02:03:46    Titel: Seiltrommel eines Kranhubwerks(Kräfteansatz)

Hallo,

ich habe eben versucht eine Aufgabe zu machen, weiß aber nicht ob ich es richtig gemacht habe, da mir die Ergebnisse nicht so richtig erscheinen.
Wäre nett wenn ihr mal drüber schauen würdet

Aufgabe:



Meine Lösung:


Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 02:33:10    Titel:

Die Seiltrommel hat auch eine Trägheit, nämlich Theta=1/2*M*r². Diese musst du berücksichtigen, denn auch sie muss beschleunigt werden. Das Antriebsmoment geht also nicht komplett in die Seilkraft.
Oli_K
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 19:08:45    Titel:

ok danke für die Anwtort. sonst ist aber der Rechenweg richtig oder?
Oli_K
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 23:13:17    Titel:

???

habe das massenträgheitsmoment jetzt mitberücksichtigt, und bei mir kommt für a= 9.3 m/s^2 raus.

kann mir bitte einer das bestätigen???
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 23:23:57    Titel:

Das ist korrekt.
Oli_K
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 10:22:21    Titel:

ok das ist super.

wäre super wenn du mir noch das Ergebniss für die Arbeit bestätigen könntest.

bei aufgabenteil c) war nach der Arbeit des Kranenantribes gefragt und ich habe das so gemacht:

W= M*Phi mit phi= s/r

=>W=M* (s/r)= 500000 J kann das sein?

Muss ich hier auch die Arbeit der Seilkraft berücksichtigen, den ich habe die Fragestellung s verstanden, dass der mit der Arbeit des Kranenantriebes nur das Antriebsmomet gemeint ist.


wäre super wenn du mir da snoch bestätigen könntest.
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 10:26:46    Titel:

Das ist ebenfalls korrekt.
Oli_K
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 20:46:51    Titel:

vielen dank für die antworten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Seiltrommel eines Kranhubwerks(Kräfteansatz)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum