Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Eigenfrequenz
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Eigenfrequenz
 
Autor Nachricht
vicepepo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 11:12:39    Titel: Eigenfrequenz

Hallo.
Weiß jemand wie man bei dieser Aufgabe vorgeht?
Die Differentialgleichung einer SChwingung lautet: s + 16*10(hoch4)* pi²*s . Gesucht ist die Eigenfrequenz des schwingenden Systems
vicepepo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 13:07:00    Titel:

Sry. das habe ich nch vergessen. Also Ableitungen sind keine angegeben
s + 16*10(hoch4)* pi²*s=0
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 13:12:20    Titel:

besser, aber:
Octavian hat folgendes geschrieben:
...und für eine Differenzialgleichung vermisse ich selbst dann noch irgendwelche Ableitungen...
vicepepo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 13:15:20    Titel:

Man kann die Gleichung nach s umstellen und dann nach v Ableiten. Oder?
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 13:21:36    Titel:

diese GL. beschreibt keine schwingung...
vicepepo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 14:12:43    Titel:

Wieso nich?
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 15:50:49    Titel:

Weil es keinen komplexen Eigenwert gibt.

Heißt es eigentlich vielleicht s^2 + 16*10(hoch4)* pi²*s=0 ? Das wäre immer noch keine Schwingung, aber zumindest näher dran Wink
vicepepo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 17:32:42    Titel:

Nein leider nicht, aber kann es nicht sein dass: 16*10(hoch4)* pi² der Wert für die Kreisfrequenz ist?
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 22:33:40    Titel:

es muss s''+k²s=0 heissen, wobei k² dieser vorfaktor is, dann is k² die frequenz...
ehos
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2009
Beiträge: 87
Wohnort: Vorpommern

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2009 - 09:48:31    Titel:

Ich nehme an, Deine Gleichung soll heißen

s’’+h^2*s=0___mit h^2=16*10^4

Im ersten Summanden muss also die 2.Zeitableitung s’’ stehen, nicht nur s! Dann hat man eine Schwigungsgleichung, deren Lösung lautet

s(t)=K1*sin(h*t+K2)_____mit h=4*10^2

Dabei sind K1, K2 Konstanten, die durch die Anfangsbedingungen festgelegt werden. Die Kreisfrequenz in der Sinusfunktion lautet also

h=4*10^2

Wenn man wissen will, wie oft der Schwinger pro Sekunde hin- und herschwingt, muss man dies noch durch 2*pi dividieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Eigenfrequenz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum