Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Programmiersprachen (Wieso, Weshalb, Warum?)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Programmiersprachen (Wieso, Weshalb, Warum?)
 
Autor Nachricht
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2009 - 16:11:17    Titel: Programmiersprachen (Wieso, Weshalb, Warum?)

Hallo Informatiker,

ich bin von drüben aus dem Physik-Forum und brauche mal unbedingt euren Rat. Prinzipiell habe ich Fragen zu folgenden Programmiersprachen:
C, C++, Visual C++, Visual Basic, Fortran

Es geht dabei eher um qualitative Fragen, wie z.B.

Wo liegen die Unterschiede?
Was lässt sich leichter/schneller erlernen?
Was ist sinnvoll für einen Physiker bzw. was fängt überhaupt ein Physiker damit an?

Zum besseren Verständnis, warum ich darauf gekommen bin:

Ich möchte eine Art Studienaufenthalt für einige Wochen im Ausland machen. Dafür werden verschiedene Projekte angeboten. Leider fordern fast alle die Kenntnis einer oder mehrerer oben genannter Programmiersprachen. Meine Informatik-Kompetenzen sind aber quasi gleich Null, ich bin aber durchaus motiviert etwas daran zu ändern.
Falls ihr speziell aus dem Raum Berlin (am besten TU Berlin) kommt, würde es mich auch interessieren, ob ihr irgendwelche empfehlenswerten Einsteigerkurse kennt.

Danke schonmal für jegliche Bemühungen mich zu erleuchten... Wink
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 - 17:10:14    Titel:

Dev-Cpp [1] ist Open-Source und benutzt den GCC als Backend, ne grafische IDE ist halt doch manchmal noch was feines... Wink

[1] http://www.bloodshed.net/devcpp.html
Bradan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2009 - 11:58:46    Titel:

Freunde der Sonne hat folgendes geschrieben:
ja danke für die Seiten. Diese GCC/GNU Seite sieht sehr vielversprechend aus. Allerdings finde ich nirgendswo einen Link zum Download... Crying or Very sad


Da gibt es nur die Quelltexte soweit ich weiß. Die Linux-Binaries bekommst du in den Repositories und die Windows Binaries (MingW - GCC Port für Windows) bekommst du auf der MingW Seite hier: http://www.mingw.org/. Doch es ist empfehlenswert MingW direkt "bundled" mit einer IDE zu installieren. So z.B. mit Dev-C++ oder Code::Blocks (Stürtzt 80% weniger ab als Dev-C++).

http://www.codeblocks.org/downloads/binaries
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2009 - 14:31:02    Titel:

Eine IDE (integrated development environment) ist ein grafischer Editor für Quelltexte Wink Du kannst Programme theoretisch auch mit dem Editor, Notepad etc. schreiben und dann ein Programm wie den GCC benutzen, um aus dem Text ein lauffähiges Programm zu machen, aber dann muss man mit der Konsole/Eingabeaufforderung arbeiten und das behagt vielen nicht so sehr. Außerdem bieten IDEs oftmals noch den Vorteil, "vernünftigere" Fehlermeldungen zu liefern, während der GCC da sich manchmal sehr kryptisch ausdrückt.
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 13:17:32    Titel:

Hallo,

also ich habe jetzt mein erstes Programm geschrieben und möchte nur kurz wissen, ob ich prinzipiell alles richtig gemacht habe.

Natürlich habe ich das Programm nur von einer Internetseite kopiert und es ist nichts weiter als das altbekannte "Hello World!"-Programm. Rolling Eyes
Naja, aller Anfang ist schwer...

Aber egal, der Quelltext lautete:

Zitat:
#include <stdio.h>

int main() {
printf("Hello World!\n");
return 0;
}


Den habe ich ganz normal im Texteditor geschieben und als .c-Datei abgespeichert. Dann habe ich diese Datei mit dem Dev-C++-Programm geöffnet und dann bin ich auf Execute->Compile gegangen.
Danach tauchte im selben Ordner wie von der .c-Datei eine .exe-Datei auf (da war ich schon mal ganz schön stolz auf mich Very Happy ).
Nun habe ich Doppelklick auf die .exe-Datei gemacht und naja... eigentlich passierte nichts, nur so ein komisches kurzes Flimmern, als wenn ein Fenster sich kurz öffnet und sofort wieder geschlossen wird... Auf jeden Fall habe ich kein "Hello World!" gesehen... Sad
Habe ich was falsch gemacht oder übersehen?!?
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 13:37:46    Titel:

Oh sry,

was meinst du mit c.. und cd?
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 13:37:49    Titel:

Alternativ könntest du auch zwei weitere Zeilen einbauen:

Code:

#include <stdio.h>

int main()
{
    printf("Hello World!\n");
    fflush(stdin);
    getchar();
    return 0;
}
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 13:57:34    Titel:

Freunde der Sonne hat folgendes geschrieben:
Oh sry,

was meinst du mit c.. und cd?

Das sind Befehle, um in der Eingabeaufforderung navigieren zu können.

http://www.akademie.de/grundlagen-computer-internet/windows/kurse/winxp/06-dokumente-ordner-und-laufwerke/befehle-fuer-die-eingabeaufforderung.html

Aber Annihilators Weg ist eleganter
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 17:19:19    Titel:

Oh ja, das mit den zwei zusätzlichen Zeilen sieht wirklich elegant aus.
Funktioniert das immer, wenn ich das
Zitat:
fflush(stdin);
getchar();

mit rein schreibe. Oder muss das an einer bestimmten Stelle stehen?
Also bei "Hello World!" zumindest hat es perfekt geklappt. Smile

@smOOther: Danke für die Seite, sehr nützlich. Allerdings ganz weiter kommen tue ich nicht. Mein Zielordner befindet sich nämlich auf dem Desktop, und deshalb scheint er ihn wohl unter C:\ nicht zu finden... Obwohl das komisch ist, denn ich hab ja nur C:\ als Festplatte...
Wo ist er denn hin, mein Ordner? Embarassed
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 - 17:24:10    Titel:

Der Grund, das das Eingabeaufforderungsfenster schließt, ist, das es nichts mehr zu tun hat.

Code:
fflush(stdin);
getchar();


hingegen "wartet" darauf, das du noch eine Eingabe tätigst, und deswegen wird das Fenster noch nicht geschlossen. Es muss also am Ende der Funktion namens "Main" stehen, vor dem letzten "return". ("return" beendet die aktuelle Funktion.)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Programmiersprachen (Wieso, Weshalb, Warum?)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum