Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gläubiger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Gläubiger
 
Autor Nachricht
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 16:54:53    Titel: Gläubiger

Hallo. Wie heißt ein (religiös) gläubiger Mensch mit einem Wort?
"Gläubiger" hat anscheinend nur die Bedeutung wie Kreditor.
Leoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 1096
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 17:02:19    Titel: Re: Gläubiger

I-user hat folgendes geschrieben:
"Gläubiger" hat anscheinend nur die Bedeutung wie Kreditor.


Jemand, der eine Schuld bei einem anderen einfordern kann, ist der "Gläubiger".

Jemand, der an eine religiöse Lehre glaubt, ist der ... Cool


Der Papst begrüßte zehntausende Question auf dem Petersplatz.

(zu einfach, oder?)
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 17:17:54    Titel: Re: Gläubiger

Die Antwort ist nicht wirklich informativ Sad
Leoni hat folgendes geschrieben:
Der Papst begrüßte zehntausende Question auf dem Petersplatz.
Das können meinetwegen auch Pilger sein. Aber darum geht es hier nicht.
Bellis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 1545
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 17:25:48    Titel:

... nicht verstanden, was Leonie meinte?

... der Gläubige
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 17:31:52    Titel:

Wenn man den Artikel "der" davor setzt, merkt man den Unterschied:

Der Gläubiger - jemand schuldet ihm Geld.
Der Gläubige - er glaubt an etwas.

Wenn du "ein Gläubiger" sagst, kannst du nur aus dem Kontext erschließen, was gemeint ist.
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 17:57:14    Titel:

wima_typ hat folgendes geschrieben:
Wenn du "ein Gläubiger" sagst, kannst du nur aus dem Kontext erschließen, was gemeint ist.
Danke, diese Antwort ist voll passend. Erst jetzt habe ich bei Wiktionary bemerkt, dass dort auch die zweite Bedeutung steht Smile.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 21:29:00    Titel:

Dass der Glaube und die Finanz im Deutschen so nahe stehen... hätte ich nie - geglaubt!
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 - 22:53:33    Titel:

Aber doch, liebster beau! - Das Wort "Kredit" ist doch auch mit dem französischen "croire" verwandt! -
"Credere" heißt es im Italienischen und im Lateinischen. -
Aber wozu schreibe ich das? - Du bist doch ohnehin der Gebildetste von uns allen!

Hier könnte man den Elativ als Alternative nicht einsetzen, weil "von uns allen" folgt! Also der direkte Vergleich. Der Elativ ist also nur ohne direkten Vergleich einsetzbar und ohne bestimmten Artikel.

"Du bist doch ohnehin ein äußerst gebildeter Mensch".

Bonne fin de semaine,

Klimperkasten


Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Gläubiger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum