Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Blutzuckerspiegelbeeinflussung durch Adrenalin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Blutzuckerspiegelbeeinflussung durch Adrenalin
 
Autor Nachricht
Trialer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2007
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2009 - 13:28:05    Titel: Blutzuckerspiegelbeeinflussung durch Adrenalin

Hallo,
ich sehe bei der Einflussnahme von Adrenalin auf den Blutzuckerspiegel nicht so recht durch. Mit Hilfe meines Tierphysiologieskriptes und Wikipedia habe ich es so verstanden, dass Adrenalin die Freisetzung von Glucagon fördert und die Insulinfreisetzung inhibiert. Glucagon erhöht nun den Blutzuckerspiegel durch Bildung von Glucose und Abbau von Glykogen. Doch was bringt mir das?! Insulin ist doch eigentlich das Hormon, dass die Glykolyse anregt, bzw. die Aufnahme von Glucose in die Zellen ermöglicht, also den eigentlichen Energiegewinn aus Glucose fördert. Aber gerade Insulin wird ja gehemmt durch Adrenalin. Spielen hier die direkten Adreanlineffekte über die Proteinkinase A eine Rolle?!

Danke für eure Hilfe im Vorraus.
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2009 - 01:43:38    Titel:

insulin ist ein signal für eine metabolische überflusssituation.

wenn man sich den satz merkt, kann man sich schon ziemlich viel herleiten, finde ich.

klar, signal für überflusssituation, weil es u.a. metabolische energiespeicher auffüllt und zur hemmung der gluconeogenese in der leber beiträgt

die überflusssituation wird aber erst von hormonen wie dem adrenalin herbeigeführt. adrenalin ist zustaendig für die bereitstellung der ressourcen für eine hohe stoffwechselrate.

zuerst steigt der blutzuckerspiegel, eben weil adrenalin insulin hemmt und somit die glucogensynsthese hemmt und die glycogenolyse aktiviert. bei erhöhtem blutzuckerspiegel wird dann wieder insulin ausgeschüttet, was den umgekehrten effekt hat.

das ganze stellt einen puffer dar, und die erhöhung bzw erniedrigung des blutzuckers ist ja auch relativ nicht wirklich viel.

reguliert wird das ganze durch das schlüsselenzym glykogensynthase. hier ist noch ein hübsches bildchen dazu: http://www.kliniken.de/lexikon/Medizin/Diagnostik/Blutzucker.html
glucagon und andrenalin entsprechen sich ja dabei im muskel.

das system ist dabei ja so balanciert, dass nie gleichzeitig gluconeogenese und glycogensynsthese stattfinden, das waere ja energieverschwendung. wenn adrenalin insulin nicht hemmen würde, waere dies aber der fall.
Trialer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2007
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2009 - 18:57:44    Titel:

Ich glaube langsam habe ich es begriffen, Danke Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Blutzuckerspiegelbeeinflussung durch Adrenalin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum