Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Epoche der Romantik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Epoche der Romantik
 
Autor Nachricht
Laura07
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2009 - 21:54:19    Titel: Epoche der Romantik

Hallo zusammen,
ich versuche es also nun erneut!
Natürlich hatte ich bereits jede Menge Nachforschungen angestellt!
Das einzige was ich zu der Absicht der Autoren der Romantik herausgefunden hatte war folgendes :
-> die in der Gegenwart vermisste universale Welteinheit in Zukunft
realisieren

hiermit habe ich jedoch Verständnisschwierigkeiten!
Klar ist mir, dass die Autoren die Texte geschrieben haben, um aus der grausamen Realität und aus dem Alltag zu flüchten.
Versuchen die Autoren der Epoche der Romantik den Menschen mit ihren Werken den Alltag zu erleichtern oder vielleicht die Vergangenheit näher zu bringen bzw. wieder die "guten alten" Zeiten aufleben zu lassen?
Man spricht doch auch von einer Flucht aus der Realität in die Vergangenheit?

Es wäre wirklich nett, wenn mir jemand weiterhelfen würde!
LG
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2009 - 23:25:18    Titel:

Betätige mal die Forensuche. Ich habe mich an verschiedenen Stellen zur Romantik geäußert.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1728
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2009 - 08:08:24    Titel:

Wenn du dort nachkuckst, wo du die Formulierung, nach der du fragst, gefunden hast, hast du viele Hinweise, die sinnvoll sind für die von den deutschen Romantikern (mit Ausnahme Heines!) angestrebte Einheit aller menschlicher Vermögen und Äußerungen im allumspannenden, transzendentalen Gefühl und in der Welt- und Realitätsflucht.

Diese Bestreben, einer rationalen und sozial und politisch zu gestaltenden Welt zu entkommen, führten in verschiedene Bereiche, z. B. in das Mittelalter mit gemanischen Mythen, aber auch in religiöse Idealwelten mit ihren zeitlosen Zukunftsvorstellungen.
Da musst du z.B. bei Novalis oder Eichendorff nachkucken. Die Idyllen-Sucht hatte verschiedene sprachliche und idelle Ausdrucksformen, mal idealistsich-religiös, mal volkstümlich.

Die Seite, von der du wohl zitiert hast:
(Das müsstest du dazu angeben, wenn du nach Informationen oder Erklärungen suchst.)
http://www.gymnasium-meschede.de/projekte/romantik/weltsicht.htm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Epoche der Romantik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum