Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

-Sammelthread zum Thema: Wie komme ich zum (Fach-)Abitur?-
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> -Sammelthread zum Thema: Wie komme ich zum (Fach-)Abitur?-
 
Autor Nachricht
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2009 - 11:45:36    Titel:

Fry123 hat folgendes geschrieben:
In Jedem Fall eine Technische.Maschinenbau,Fahrzeugsystemtechnik oder Elektrotechnik.

Was wären denn Themebereiche in Mathe?Differentialrechnung,Integralrechnung?Noch welche?


zum kaufmännischen hatte ich es dir sagen können. Vielleicht schreibst du isi1 aus dem Elektrotechnikforum mal an. Sie kann dir wahrscheinlich eher helfen.

Gruß
Oxix999
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2009 - 13:39:02    Titel:

Kann mir keiner helfen? (Siehe oben).

Ansonsten diesen Beitrag einfach ignorieren. : P
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2009 - 13:45:52    Titel:

Oxix999 hat folgendes geschrieben:
Kann mir keiner helfen? (Siehe oben).

Ansonsten diesen Beitrag einfach ignorieren. : P


Wie wäre es mit einem einfachen Griff zum Telefon??

Sekretariat : 361-16770
Fax : 361-3077
E-Mail: 369@bildung.bremen.de

Gruß[/quote][/code]
Trekson
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2009 - 23:51:24    Titel: ABI - 2. Bildungsweg ?

Hallo,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe in Bayern.

Ich habe 2006 meine mittlere Reife gemacht und habe dann eine Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst begonnen, diese jedoch vor kurzem wieder aufgrund eines unfalls abgebrochen.

Jetzt ist mir in den sinn gekommen später mein Abitur nachzuholen.

In der Berufsschule stehe ich Notenmäßig sehr gut dar => also ich steh auf 1,2-1,3.
Nur in der Realschulzeit war ich nicht gerade der fleisigste => Haupfächer 3 - 4 - 4.

Dies stellt jetzt ein größeres Hinderniss dar, wie ich feststellen muss.


Ich habe mich zwar schon informiert, was für möglichkeiten ich in bayern habe, aber so richtig überzeugen tut mich das nicht.

Ich könnte jetzt die Ausbildung, die ich zur Zeit machen(diese dauert allerdings noch 2,5 jahre) beenden und mir dann erneut die mittlere Reife bestätigen lassen, mit dem Unterschied, dass ich mit der mittleren Reife die zugangsvoraussetzungen für die BOS hätte.

Jedoch möchte ich nach alternativen schaun, von der Berufsoberschule bin ich nicht so ganz überzeugt, ich weiß zwar dass es die möglichkeit gibt das vollwertige Abitur dort zu machen, aber das ist ja wieder mit mehraufwand verbunden. Grundsätzlich mach ich an der bayerischen BOS ja nur das sogenannte fachgebundene Abi.

Jetzt ist meine Frage, was es für alternativen gäbe, gerne auch in anderen Bundesländern.

Ich habe gehört es gibt in anderen Bundesländern das Berufliche Gymnasium... wie sieht das da mit den aufnahmebedingungen aus?

und ist das das gleiche wie das Bayernkolleg ?



Fernstudium kommt für mich nicht in Frage.


Also für mich stellt sich die Frage, die Ausbildung abzubrechen und zwei Jahre zu sparen sozusagen und dieses Jahr noch an eine Schule die mich zum Abi führt zu wechseln

ODER

erst meine Ausbildung fertig zu machen und dann an der BOS oder etwas vergleichbares zu wechseln.



Danke für eure bemühungen

mfg
Oxix999
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2009 - 12:14:24    Titel:

Jonny23 hat folgendes geschrieben:
Oxix999 hat folgendes geschrieben:
Kann mir keiner helfen? (Siehe oben).

Ansonsten diesen Beitrag einfach ignorieren. : P


Wie wäre es mit einem einfachen Griff zum Telefon??

Sekretariat : 361-16770
Fax : 361-3077
E-Mail: 369@bildung.bremen.de

Gruß
[/code][/quote]

Danke, habe mal 'ne Mail hingeschickt.

Hätte ja aber sein können, dass es hier jemand weiß. ; )
MC Catch 21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2009 - 20:18:07    Titel:

Hallo,

ich habe mich gerade neu angemeldet.

nachem mein eigener Thread geschlossen wurde, hier das ganze nochmal.

Ich besuche die 9 Klasse einer Realschule. Ich möchte später einmal Kapitän werden, dass weiß ich 100%. Das geht ja los mit der Schiffsmechanikerausbildung. Kleine Anmerkung: Die Wege dahin kenne ich.

Hier noch meine Noten:
Englisch: 3
Mathe: 2-3
Deutsch: 2
Physik: 2-3
Chemie: 2

Jetzt habe ich hierzu eine Frage:
-Was ist leichter, das Abitur auf einer Gesamtschule oder das Abitur auf einem Technick bzw. Wirtschafts-gymnasium?

Bis denne
Gruß MC Catch 21
Eicki18
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2009 - 11:43:48    Titel:

hi, ich mach gerade mein Fachabi in NRW bzw bin schon fast durch.

Ich wurde jetzt in Deutsch Vorbenotete mit 4- und es könnte sein das ich die Prüfung 5 geschrieben habe, muss ich jetzt ganz sicher in die mündliche wenn ich dort eine 5 habe oder wie sieht das aus?

mfg Eicki
GnutschibutschiX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2009 - 10:27:26    Titel: Noch Chance aufs Abi?

Hey.

Ich hab da auch mal eine Frage.
Ich schließe jetzt im Juni meine Schule mit einem Realschulabschluss ab, der einen Durchschnitt unter 3,0 hat. Ich hab die Zulassung für die Oberstufe gehabt, hab jedoch überraschender Weise einen Ausbildungsplatz angeboten bekommen, von dem ich so begeistert war, dass ich ohne jeden Zweifel direkt zugesagt habe.
Jetzt rückt der Tag der Ausbildung immer näher, und ich frage mich langsam, ob es die richtige Entscheidung war, die Ausbildungsstelle anzunehmen und nicht doch Abitur zu machen.

Meine Frage ist:

Angenommen ich sage nach einem Jahr Ausbildung: "Boah, ne, dafür bin ich nicht geboren, ich will nicht mehr!", hab ich dann noch die Chance mich auf einem normalen staatlichen Gymnasium für das dreijährige Abitur anzumelden, oder macht dieses eine Jahr "Schulpause" etwas aus?
Zur Information, ich wohne in Rheinland-Pfalz.
Fachabitur würde ich ungern machen, weil ich Panik habe, mich vielleicht in der Richtung zu irren.
Besteht die Chance das Abitur auf diesem Wege auch noch zu machen? Habe schon viele geteilte Meinungen gehört, ich wüsste nicht, wieso es nicht klappen sollte, habe auch Kenntnisse der 2. Fremdsprache (Latein).

Würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen Sad
dats13
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 16:18:38    Titel:

hallo erstmal, ich komme aus Bayern und möchte später studieren und da ich noch keinen Abi/Fachabi habe, sondern nur einen qualifizierenden Hauptschulabschluss und keine Ausbildung , nun meine frage:
muss ich unbedingt erst die Mittlere Reife nachholen um dann auf die FOS/BOS zu gehen und wie kann man es am besten anstellen?

Habe auch hier im Forum mehrmals gelesen, dass wenn man eine Ausbildung mit einem guten Schnitt abschließt, kriegt man die Mittlere reife?!

mfg
berger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 17:13:43    Titel: Re: Noch Chance aufs Abi?

GnutschibutschiX hat folgendes geschrieben:
Hey.

Meine Frage ist:

Angenommen ich sage nach einem Jahr Ausbildung: "Boah, ne, dafür bin ich nicht geboren, ich will nicht mehr!", hab ich dann noch die Chance mich auf einem normalen staatlichen Gymnasium für das dreijährige Abitur anzumelden, oder macht dieses eine Jahr "Schulpause" etwas aus?
Zur Information, ich wohne in Rheinland-Pfalz.
Fachabitur würde ich ungern machen, weil ich Panik habe, mich vielleicht in der Richtung zu irren.
Besteht die Chance das Abitur auf diesem Wege auch noch zu machen? Habe schon viele geteilte Meinungen gehört, ich wüsste nicht, wieso es nicht klappen sollte, habe auch Kenntnisse der 2. Fremdsprache (Latein).

Würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen Sad


Ich kenne jemanden, der ist zur Bundeswehr gegangen und hat sich mit 24 nochmal entschieden, zum Gymnasium zu gehen. Er hatte keine Probleme bei der Anmeldung und besucht nun seit 2 Jahren das Gymnasium.

Würde auf jedenfall mal bei einer Schule nachfragen ob sowas grundsätzlich möglich ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> -Sammelthread zum Thema: Wie komme ich zum (Fach-)Abitur?-
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 3 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum