Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gewinnspiele- gewonnen oder doch nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gewinnspiele- gewonnen oder doch nicht?
 
Autor Nachricht
Fachkraft Lagerlogistik
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2009 - 11:08:36    Titel: Gewinnspiele- gewonnen oder doch nicht?

Man gehe mal von folgender Situation aus:

Herr XY nimmt an einem Gewinnspiel teil und erhält als Preis einen Gutschein für ein Konzert im Jahr 2009. Herr XY kontaktiert darauf hin den Ansprechpartner, der auf dem Gutschein angegeben ist und verbleibt unter Rufnummerntausch mit der Aussage, man werde sich bei ihm melden. Doch nichts passiert dahin gehend. Das Jahr 2009 (angenommen) wäre nun auch schon vorbei und Herr XY meldet sich nach drei Jahren um den aktuellen Stand zu erfragen. Hier wird ihm mitgeteilt, dass der Gutschein bereits verfallen sei, da die Gewinnausschüttung sich auf das Jahr `09 beziehe. Wie ist in dem Fall die Rechtslage? Hat Herr XY noch einen Anspruch auf einen Gewinn ggf. auf einen gleichwertigen Ersatz?
Schreibgeil
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 230
Wohnort: Frankfurt(Oder)

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2009 - 08:48:09    Titel:

Normalerweise müssen Gutscheine 3 Jahre gültig sein. Da Dein Gutschein auf ein einmaliges Event bezogen war, dürfte die beschränkte Einsetzbarkeit durchaus zulässig sein. Allerdings könnte ein Schadensersatzanspruch bestehen, weil sich der Gewinnversprechende nicht wie vereinbart bei Dir gemeldet hat.
Fachkraft Lagerlogistik
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2009 - 14:22:22    Titel:

Danke schon mal für die Antwort. In wie fern könnte man den Schadenersatzanspruch geltend machen bzw. in welcher Höhe könnte dieser ausfallen? Gibt es da gewisse Richtwerte (50% des eigentlichen Gutscheinwertes o.ä.)?
Schreibgeil
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 230
Wohnort: Frankfurt(Oder)

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 - 11:18:35    Titel:

Generell gilt bei Gewinnzusagen:

[quote]§ 661a
Gewinnzusagen

Ein Unternehmer, der Gewinnzusagen oder vergleichbare Mitteilungen an Verbraucher sendet und durch die Gestaltung dieser Zusendungen den Eindruck erweckt, dass der Verbraucher einen Preis gewonnen hat, hat dem Verbraucher diesen Preis zu leisten.
Zitat:
Quelle: dejure.org


Der Schadensersatz könnte sich aus § 280 I BGB ergeben. Ich betone könnte, weil hier § 280 I BGB direkt oder §§ 280 I, III, 281 I (Schadensersatz statt der Leistung) anzuwenden wären.

Im Grund genommen könnte man Deinem Anspruch nämlich entgegenhalten, dass Du Dich ja auch vor Verfall der Karten nochmal hättest melden können, damit diese Dir endlich geschickt werden.

Für weitere Infos müsstest Du Dich aber an einen Anwalt wenden.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gewinnspiele- gewonnen oder doch nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum