Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Verwaltungsrecht II, PD Hebeler, Frankfurt a.M.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Verwaltungsrecht II, PD Hebeler, Frankfurt a.M.
 
Autor Nachricht
erdhoernchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 17:47:17    Titel:

nein, dann hast du mich falsch verstanden, bin ebenfalls um jede hilfe dankbar...grade bei der aufgabe 2 hab ich noch so irgendwie gar keinen plan...

zu deiner frage ob man beide zusammen prüft oder nicht: ich habe beide zusammen geprüft und eine subj. klagehäufung angenommen. Ob ich damit richtig liege weiß ich nicht so ganz, aber es erscheint mir logisch. 1. weil man sonst ein massives platzproblem bekommen würde und 2. man bei V fast nur nach oben verweisen würde.
zu den weiteren problemen der aufgabe 1: ich denke die wurden weitestgehend in diesem thema besprochen, auf den vorigen seiten findest du da bestimmt nützliche hinweise...
Zuzazi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 18:28:26    Titel:

@Adisyr:

Ich stelle bestimmt keine Lsg-Skizze ein.

Erstens weil ich der Meinung bin, dass allein durch das Erstellen einer eigenen Lösungsskizze bei jedem Einzelnen ein Lerneffekt entsteht- was wohl auch der Sinn von Hausarbeiten ist und zweitens als ich damals die HA als ScheinHA geschrieben hatte, hat auch jmd nen (wirklich verkürzte/stichpunkthaltige) Lsg-Skizze eingestellt (habe mich aber nicht daran orientiert-weil ich den Aufbau nicht richtig fand), aber im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass einige Leute diese wohl komplett übernommen hatte und wegen "Plagiatverdacht" nicht bestanden haben.

Man sollte nicht vergessen, auch die (wissenschaftliche) Mitarbeiter der Lehrstühle etc. kennen dieses Forum und schauen - vor allem in der HA-Phase- mal vorbei.


Just my 2 cents Wink
RaySefo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 20:08:22    Titel:

hallo allerseits,


ich habe eben die letzten paar beiträge durchgelesen und muss was zu dir sagen, ADISYR:

wie DREIST kann man eigentlich sein?

ich kann gut verstehen, dass man hilfe und unterstützung sucht - immerhin bin ich selber nicht sehr gut in verwaltungsrecht und bin auf hilfe angewiesen. und diese hilfe habe ich von leuten wie ZUZAZI, LANGERTON, ERDHOERNCHEN, UNI-X und vielen anderen bekommen - und dafür bin ich ihnen SEHR DANKBAR.

aber bevor ich eine frage im forum stelle, lese ich mir alles an büchern und aufsätzen durch, die ich habe; außerdem VERSUCHE ich wenigstens, meinerseits auf fragen, von denen ich ahnung habe, zu antworten, und neue ideen/fundstellen mit anderen zu teilen.

ich denke, das ist in etwa der richtige ansatz: GEBEN & NEHMEN, HELFEN & HILFE ERHALTEN.

aber reine 'KONSUMENTEN', die...

- NICHTS konstruktives im forum beigetragen haben
- sich GAR KEINE mühe machen, etwas auf eigene faust herauszufinden
- andere leute offen & dreist auffordern, eine LÖSUNGSSKIZZE zu posten
- und NOCH DREISTER werden, indem sie das scheinheilig mit TEAMWORK und einem kampf gegen EIGENBRÖTLERTUM begründen

...verdienen weder hilfe, noch verständnis.

einfach UNGLAUBLICH - das ist alles, was ich sagen kann. wenn du in diesem stil weitermachst, wirst du womöglich weit kommen - auf kosten der anderen. aber eines tages wird der schuss nach hinten losgehen, da bin ich mir sicher. haben dir das deine MAMA & PAPA nicht beigebracht?


PS: vielleicht irre ich mich ja, und du bist gar kein 'KONSUMENT', sondern ein lieber, netter, hilfsbereiter und überaus kompetenter mensch...

dann ergreife die chance und überzeug uns davon, indem DU SELBST eine LÖSUNGSSKIZZE postest!

na was ist, sportsfreund? sei mal nicht so ein EIGENBRÖTLER!

ach ja, und noch eine sache: wenn du mit dem gleichen ENTHUSIASMUS für die HA lernen & recherchieren würdest, wie du hier um eine lösungsskizze bettelst, könntest du schon bald einen verwaltunsgrechtlichen LEHRSTUHL an der uni übernehmen!


beste grüße,


RAY
Adisyr
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 20:40:41    Titel:

@RaySefo

und alle anderen....

Ersten mein lieber Sportsfreund und Klugscheisser habe ich um garnichts gebettelt und du solltest dich von deinen Eltern neu erziehen und belehren lassen.

Ich finde es schon allgemein Assozial Eltern und Erziehung ins Spiel zu bringen obwohl man sich nicht kennt. (schon allein das vielleicht einer der beiden Elternteile lange verstorben sein könnten!!!!)
Ich glaube du kannst dir dieses nicht anmaßen und du solltest es auch nicht. Aber können uns gerne an der Uni treffen und es von angesicht zu angesicht regeln!!!

Zweitens solltest du meine Beiträge richtig lesen und erblicken das ich mich sehr Konstruktiv am Fall und der Fallbearbeitung rangemacht habe! Und ich ziehe mir, das von mir weiter Oben gesagte nicht aus dem Arsch oder erschleiche es mir!!!!

Und gut das es normale User wie Zuzazi und Erdhoernschen gibt die auf eine Soziale Árt und Weise ihre Meinung vertretten und nicht Klugscheissern.

Und leider ist Jura (Rechtswissenschaften einer der Studiengänge wo es dir meisten Eigenbrötler, Paraneuer Studenten gibt, die in jedem und alles eine Konkurrenz sehen).

Und dir Kluscheisser, wie du selber zugibts keine Ahnung von Verwaltungsrechts hast , muss ich garnichts Beweisen. (Denke befinde mich immernoch in einem Forum für Angehende Juristen die die Pubertät lange hinter sich haben sollten...oder doch nicht Herr Raysefo!!!)

Weisst du was ich an diesem Posting am Meisten bereue, das ich mich auf dein Asoziales niveau begeben habe.

An alle andere tut mir echt leid sowas in einem Forum wie diesem zu schreiben, obwohl wir alle mehr oder weniger im gleichen Boot sitzen und die selben Ziele verfolgen.
Juristin_
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2009
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 21:10:28    Titel:

Da wir ja das Wichtigste nun geklärt haben können wir uns ja wieder dem Sachverhalt zuwenden: Jura 2006, 358ff ist glaub ich ein ganz hilfreicher Artikel für die 2. Frage...
UNI-X
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 22:06:53    Titel:

es ist zwar nicht besonders punkteträchtig, trotzdem noch der kleine tipp: im falle der subjektiven klagehäufung ist auch stets die objektive klageh. gegeben.

zur 2. aufgabe:erklärt ihr in eurer prüfung kurz, wer oder was die fachaufsicht ist und was man unter auftragsangelegenheiten zu verstehen hat (quasi ein kleiner exkurs)??
Juristin_
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2009
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 22:29:56    Titel:

@ Uni-X
ich habe keinen "Exkurs" gemacht, jedoch bin ich im Punkt "statthafte Klageart" kurz darauf eingegangen, ob es sich um eine Rechts-oder Fachaufsicht handelt, um danach darauf einzugehen, ob es sich um einen Verwaltungsakt handelt oder nicht.. Bin mir aber selbst noch net wirklich sicher. .. Wo soll ich denn in der Prüfung die Information unterbringen, dass die Gemeinde gehandelt hat, um vor Lärm und Abgasen zu schützen? Wo habt ihr das gemacht...
Einen Exkurs würde ich allerdings allein aus Platzgründen vermeiden, wenn nicht wichitg für den Sachverhalt..
INU-VAS
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 23:38:39    Titel:

1. wieso soll man denn überhaupt die objektive klagehäufung ansprechen, wenn es sich offensichtlich um die subj. handelt? das ist ja kein prüfungspunkt in dem sinne... sondern ist eher fürs prozessverfahren wichtig...

2. @ Adisyr

für 200,€ schick ich dir meine Lösungsskizze per mail Wink dann kannst du ja mitreden....
UNI-X
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 05 März 2009 - 00:03:58    Titel:

im falle der subjektiven klagehäufung erheben mehrere betroffene klage. dabei handelt es sich dann auch gleichzeitg um zwei klagebegehren gegen denselben beklagten, also objektive klagehäufung.

bzgl. schutz vor lärm und abgasen: könnte man das bei der statthaften klageart ansprechen?? es ist ja strittig, ob ein va vorliegt oder nicht. das problem stellt sich bei der außenwirkung dar, die nach h.m. abgelehnt wird. es gibt jedoch ausnahmefälle, in denen die außenwirkung bejaht wird. vielleicht könnte das in solch einem fall sein. hab aber dazu noch nix genaues gefunden.
INU-VAS
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 05 März 2009 - 09:30:45    Titel:

@ uni-x
bist du dir sicher, dass du da nichts verwechselst?

objektive klagehäufung: § 44 VwGO = mehrere Klagebegehren von einem Kläger

subj. Klageh: § 64 VwGO = mehrere Kläger machen zusammen etwas geltend....

außerdem sind es ja nicht unterschiedliche, sondern komplett gleiche klagebegehren - beide wollen nämlich das schild weg haben...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Verwaltungsrecht II, PD Hebeler, Frankfurt a.M.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 19 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum