Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FOS oder Gymnasium?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> FOS oder Gymnasium?
 
Autor Nachricht
cious.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 - 22:22:04    Titel: FOS oder Gymnasium?

Hey Leute

So ich steh vor einer wichtigen entscheidung.
Und zwar überleg ich mir ob ich auf die fos oder aufs gym gehen soll.
Ich besuche zurzeit die 10. Klasse einer realschule (bayern). Notendurchschnitt ist ca 2,2.
Ma-2, De-3, En-2, Frz-2
Im zwischenzeugnis krieg ich dann noch einen 3. in chemie, physik und geschichte (rest sind zweier).
Mit den noten kann ich ohne probleme auf die fos, aber ich überleg mir in letzter zeit ob ich vielleicht doch auf ein gymnasium (11.klasse) gehen sollte.
Die gründe warum ich aufs gymi will:
- hab schiss, dass ich dann mit dem abi der fos keinen studienplatz (psychologie) kriege
- herausforderung
- toller nachmittagsunterricht lol


So das war die 'vorgeschichte', jetzt zu den fragen:
1. Ist der stoff des gymnasiums aufholbar? besonders in Mathe
2. Wie ist das mit den sprachen? Auf der realschule hab ich französisch. Müsste ich dann eine weitere sprache erlernen?
3. Falls ich eine aufnahmeprüfung machen müsste: es werden nur die themen der realschule gebracht oder?
4. Was sind diese leistungskurse und gibt es noch weitere solcher 'pflichtspezialitäten' aufm gym?
5. Falls es 11klässler von einem gymnasium hier gibt:
Welche themen habt ihr in mathe durchgenommen und welche vorkenntnisse sollte man unbedingt haben?
5. An alle (auch ehemalige) gymnasiasten/realschüler:
Habt ihr miterlebt, dass jmd auf ein gym gewechselt hat? Wenn ja, wie ist es ihm dort ergangen?
So das ist vorerst alles. Wie man sieht hab ich viele bedenken...
Danke schon mal im voraus an die, die sich die mühe geben dies alles durchzulesen und zu beantworten.
Noisemaker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 - 23:00:37    Titel:

für dich wäre die fos eine bessere alternative, weil sie eben gerade für realschüler eine gute möglichkeit bietet, eine hochschulzugangsberechtigung zu erwerben. das abitur an der fos und am gym sind gleichwertig ( bei allgemeiner Hochschulreife, die du erlangst, wenn du eine zweite fremdsprache beherrschst). zudem kannst du dich auf der fos gut für dein studium vorbereiten, indem du den entsprechenden zweig besuchst (für psychologie wäre das der soziale zweig)
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2098
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 - 23:34:53    Titel:

Sehr oft haben FOS/BOSler einen Vorteil gegenüber Gymnasiasten bei der Studienplatzbewerbung (definitiv weis ich es für Bayern). Da sie bereits in der Schule Fachwissen erlent haben, was alles Studieninhalt der ersten Semester ist, liegt der NC für FOS/BOSler zum Teil bis zu 0,5 über dem für Gymnasiasten.

Ich hab persönlich noch nie einen ehem. Realschüler auf einem Gymnasium getroffen. Ist auch völlig unüblich. Schließlich gibt es extra für diese Kandidaten die FOS.
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2098
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2009 - 22:58:26    Titel:

Chrischii hat folgendes geschrieben:

Ersteres mit der Bewerbung halte ich für ein Gerücht.

Du kannst gerne bei meiner Schule vorbeischaun, da hängt eine Liste mit sämtlichen NCs für Studiengänge in Bayern aus. Und bei fast allen Studiengängen wird von FOS/BOSlern weniger verlangt als von Gymnasiasten. Und es geht nicht um irgendwelche Zulassungsverfahren, sondern rein um die Note.
Noisemaker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2009 - 23:05:45    Titel:

rOYAL. hat folgendes geschrieben:
Chrischii hat folgendes geschrieben:

Ersteres mit der Bewerbung halte ich für ein Gerücht.

Du kannst gerne bei meiner Schule vorbeischaun, da hängt eine Liste mit sämtlichen NCs für Studiengänge in Bayern aus. Und bei fast allen Studiengängen wird von FOS/BOSlern weniger verlangt als von Gymnasiasten. Und es geht nicht um irgendwelche Zulassungsverfahren, sondern rein um die Note.


jepp, das stimmt.
das wird damit begründet, dass die fosler/bosler an eine ausbildungsrichtung gebunden sind und nicht wie beim gymnasium eine fächerwahl besteht.
Saiga
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2008
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 00:22:33    Titel:

Deleted

Zuletzt bearbeitet von Saiga am 02 März 2011 - 16:53:14, insgesamt einmal bearbeitet
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2009 - 23:32:53    Titel:

cious. hat folgendes geschrieben:
Danke für die vielen antworten.

So jetzt noch ne frage:
Wenn ich jetzt nach der rs in die 11. Gym gehe werde ich zu 100% eine aufnahmeprüfung machen müssen.
Wie ist es da mit den themen? Werden die themen der rs oder bereits die des gyms gefragt?
Ich hoffe auf schnelle antwort.
Danke im voraus


Darauf kann ich nicht antworten, aber ich würde absolut vom gym abraten!! Wenn du nächstes Jahr aufs Gym kommst, wirst du schon in der neuen Kollegstufe sein und dort auf Stoff treffen, den du noch nie gehört hast! Besonders hart wird es für dich in Mathe. Du müsstest ein ganzes Schuljahr des Mathe-Unterrichts wiederholen oder zumindestens ein ganzes Teilgebiet (Differentialrechnung) des Abiturs nachholen und das ist meiner Meinung nach für einen Neuling aus der Realschule ohne weiteres nicht möglich.
cious.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 00:17:23    Titel:

Glaubt ihr wirklich, dass es soo schwer ist?
Ich bin iwie noch immer optimistisch...
Wüsste vielleicht jemand welche themen genau ich nachzuholen hätte?
ela21
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 206
Wohnort: Bayern, LK Freising

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 18:25:35    Titel:

Ich will dich nicht entmutigen, aber es ist echt schwer im Vergleich zur Realschule.

Ich würd dir zur FOS raten, weil dort die Wahrscheinlichkeit größer ist einen besseren Schnitt für dein Studium zu erreichen.

Was du alles nachholen musst, weiß ich leider nicht.
cious.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 14:02:30    Titel:

Thanks ela. Scheint ja ne echte herausforderung zu werden lol
Naja mal schauen...
Weiß jemand wie es mit anschlußklassen geregelt ist?
Führen die ins g9 oder ins g8 oder gibts anschlußklassen für beides?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> FOS oder Gymnasium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum