Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erfolg der Holometabola, warum ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Erfolg der Holometabola, warum ?
 
Autor Nachricht
Waaagh
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 15:23:48    Titel: Erfolg der Holometabola, warum ?

Hallo

Ich habe eine Frage, und zwar warum kommt es zum Erfolg der Holometabola ? Gerade das Larvenstadium erscheint sehr angreifbar ....
Das klärt aber nicht warum fast 85% der rezenten Hexapoda holometabol sind.
Wie rendiert sich ein so angreifbares Larvenstadium ?
Habe mir schon Gedanken zum Sekundärmetabolismus gemacht, aber ich glaube das ist nicht der Punkt.

Würde mir also sehr weiterhelfen wenn mir jemand eine Antwort darauf geben könnte.


Liebe Grüße, Felix
Rettungsassi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1896

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 16:26:37    Titel:

Eine Art kann sich an zwei völlig unterschiedliche ökologische Nischen anpassen, da sie im Puppenstadium ihren kompletten Körper weg wirft, und sich einen neuen bastelt. Das bringt schon mal einen großen Vorteil.
Waaagh
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 17:05:40    Titel:

Danke.

Und im Bezug auf das Larvenstadium ?

Gerade die Larven geben ein ideales Ziel ab.

-sehr Protein, Fettreiche-Nahrungsquelle
-sehr langsam
-großes Ziel
-kann sich kaum wehren (einige Ausnahmen gibt es)


EDIT:

Im Internet lässt sich nicht viel darüber finden, nur das ein Prof an meiner Uni daran forscht. Daher hier die Frage
Rettungsassi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1896

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 17:13:13    Titel:

Frag doch mal den Prof direkt. Der kann das bestimmt viel besser sagen als irgendwer in diesem Forum.
Waaagh
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2009 - 18:13:08    Titel:

Puh, ich bin gerade in meiner Klausuren-Lernphase und verlasse die Wohnung nicht Very Happy .
Ich habe bei diesem Prof auch keine Vorlesungen, und wegen so einer Frage angekleckert zu kommen finde ich reichlich übertrieben.

Naja wenn noch jemand eine Antwort weiß, ansonsten werd ich wohl auf das SS warten müssen
Rolling Eyes
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2009 - 21:56:02    Titel:

ist jetzt nur ne mutmaßung:

eine larve ist ja nichts anderes als ein großer plumper langsamer fress- und wachstumsapparat.

vll koennen die insekten so am schnellsten die größe der imagines erreichen, bei welcher sie wiederum bessere überlebenschancen haben (da ausgebildete flügel, größe, mundwerkzeuge...).

die larven sind ja nur am fressen und wachsen und verbrauchen wenig energie, also vll wachsen holometabole dadurch schneller als hemimetabole.

l
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Erfolg der Holometabola, warum ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum