Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mit wenig PC-Kenntnissen Informatik studieren?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Mit wenig PC-Kenntnissen Informatik studieren?
 
Autor Nachricht
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2009 - 14:37:20    Titel:

Edsger W. Dijkstra hat folgendes geschrieben:
Computer Science is no more about computers than astronomy is about telescopes.


Lass dich nicht von Vorurteilen, Klischees und (Halb-)wahrheiten einschüchtern, sondern konsultiere ggf. die Modulhandbücher und Studienordnungen von Universitäten, die für dich in Frage kommen. Smile

Edit: Für keinen Studiengang wird übrigens etwas mehr als das Abitur vorausgesetzt -- im ersten Semester fängst du, in welchem Fach auch immer, bei "0" an, aber rennst dann durch den Stoff der Oberstufe in wenigen Wochen durch. Viel wichtiger sind Dinge wie Interesse, gute Auffassungsgabe und Motivation, als fachliches Wissen nach dem Abitur. (Jede einzelne Prüfung im Studium lässt sich im Umfang etwa mindestens mit dem Abitur vergleichen, auch wenn das momentan unmöglich und erschreckend erscheint.)
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2009 - 23:44:37    Titel:

CNlerin hat folgendes geschrieben:
... dennen zu beweisen was in dir steckt.

Sehr unglückliche Formulierung, wenn du mich fragst. Wink
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2009 - 23:47:10    Titel:

*g*

Ok, wieder zurück zum Thema: Also solche Chauvi-Sprüche sind mir im Umgang mit Info-Studentinnen bisher nicht untergekommen. Kann aber auch daran liegen, dass der Frauen-Anteil an meiner Alma Mater auch in Info bei geschätzt ca. 40 % lag und/oder, dass Assis und Profs recht jung waren (jeweils für ihre Verhältnisse Wink ). Smile

Cyrix


Zuletzt bearbeitet von cyrix42 am 19 Feb 2009 - 12:55:12, insgesamt einmal bearbeitet
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 12:34:38    Titel:

Davon abgesehen, solche Sprüche erledigen sich mit fortschreitender Semesterzahl sowieso dadurch, das die Blender und Poser sich zum Glück noch selbst aussortieren -- weil diese Spezies von "Studenten" meist nicht über das zweite Fachsemester hinauskommt. Wink
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 20:49:56    Titel:

Wenn man selbst aber mit solchen dämlichen Sprüchen nicht fertig wird, können zwei Semester ne verdammt lange Zeit werden... Wink
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 20:55:27    Titel:

Hehe klar, aber dann sucht man sich Freunde außerhalb des Studiengangs, hab ich auch so gemacht. Wink
landlord
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 67
Wohnort: Kelheim

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 18:31:22    Titel:

Ich bin auch am überlegen ob Informatik an einer Fachhochschule für mich in Frage kommt.

Habe ne Ausbildung als Elektroniker gemacht und bin ein Jahr dann auf die Bos gegangen. Wir hatten auch programmiert mit VBA per Microsoft Access. Das fand ich total langweilig und schrecklich Smile .


Mathe im Gegensatz habe ich immer sehr gemocht und war nicht so schlecht. Jetzt bin ich am überlegen ob Informatik überhaupt das Richtige für mich ist.

Was denkt ihr dazu?

Alternativ käme noch Elektrotechnik in Frage, aber bei beiden Fächern plagen mich immer Selbstzweifel. Ich frage mich die ganze Zeit ob ich das schon alles schaffe.

gruss landlord
just_phil
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 18:48:00    Titel:

landlord hat folgendes geschrieben:
Wir hatten auch programmiert mit VBA per Microsoft Access. Das fand ich total langweilig und schrecklich Smile .


also an 'ner fh wirst du vermutlich recht häufig programmieren (praxisbezug), aber mit sicherheit (ok, garantieren kann ich's nicht *g*) wirst du dich nicht mehr mit vba beschäftigen müssen. wird wohl eher c/c++ oder java/c# sein. hast du denn generell ein problem mit der programmierung oder lag das desinteresse nur am vba (was ich persönlich nachvollziehen könnte Smile )?

wenn du mit mathe gut klar kommst und logisches denken magst, ist das schon mal eine gute voraussetzung für informatik.
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2009 - 17:05:10    Titel:

also programmmieren ist bei den meisten Informatikern später in der freien Wirtschaft mit einer der Hauptätigkeiten.
Natürlich meine ich damit nicht stupides Code tippen, sondern natürlich das selbständige Ausarbeiten von Problemlösungen und Spezifikationen.
Allerdings gibt es heute keine reinen SW Entwickler mehr, die nur Modelle und Ablaufdiagramme konstruieren, sondern ein SW Entwickler setzt seine Lösung dann auch selbst in Code um.

Darum sollte auch ein Informatiker "Handwerkszeug" drauf haben, wie eben Wissen über Betriebssysteme, Datenbanken, Entwicklungsumgebungen, Applikationsserver, Webserver, Installation, Netzwerke, Frameworks, Administration und auch etwas über Hardware wissen.

Sowas sind Basis die man späte im Beruf drauf haben sollte, damit man produktiv arbeiten kann.

Ein Informatiker sollte z.B. in einem SW Projekt selbständig in der Lage sein die nötige Entwicklungsumgebung zu installieren und konfigurieren, damit er produktiver arbeiten kann. Tools usw sollte man dann natürlich auch kennen, vieles kann man sich generieren lassen, statt es aufwendig selbst zu implementieren.

Allerdings braucht man das alles nicht vor dem Studium zu wissen.

Trotzdem : ich finde, man sollte doch eine gewisse Neugier und ein Interesse in dem Bereich mitbringen.

Ist genauso wie bei Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik : natürlich muss man sich nicht vor Studienbeginn mit Motoren oder Autos auskennen, aber ein Interesse dafür ist sicher sehr förderlich.
Weil ein Fahrzeugingenieur, der sich nicht für Fahrzeuge interessiert, ob das ein guter Mitarbeiter in der Fahrzeugbranche wird ?
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2009 - 23:10:11    Titel:

Zitat:
Wir haben an der FOS Datenbanken in Informatik durchgenommen und SQL Abfragen mit dem Abfragenassistenten in MS Access zusammen geklickt. Das hat definitiv nichts mit einem Informatikstudium zu tun. Genau so wenig hat das was ihr mit VBA gemacht habt mit Informatik zu tun.


sowas wird in Wirtschaftsinformatik an FHs teilweise auch gelehrt. Prof steht dann vorne und klickt eben sowas zusammen und in der Übung müssen das die Studenten dann selbst machen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Mit wenig PC-Kenntnissen Informatik studieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum