Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Exmatrikulation in Fahrzeugtechnik - welche Möglichkeiten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Exmatrikulation in Fahrzeugtechnik - welche Möglichkeiten?
 
Autor Nachricht
Seronja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2009 - 23:16:18    Titel: Exmatrikulation in Fahrzeugtechnik - welche Möglichkeiten?

Hallo,
ich bin neu hier und wahrscheinlich gabs die themen auch schon mehrmals, leider konnte ich in der suche nichts passendes finden - man entschuldige mir also bitte, falls es dies schon mehrmals gab! Smile


Ich bin derzeit (noch) an der HS-Esslingen, Studienfach Fahrzeugtechnik.
Derzeit bin ich im zweiten Semester, habe aber nur wenige Prüfungen/Scheine aus dem zweiten Semester.. Ich wollte eigentlich meine defizite vom ersten Semester aufholen - hatte wohl laut Prüfungsergebnissen leider nicht geklappt.


Die Sache ist nun die, dass ich 4 Prüfungen aus dem ersten Semester einmal nicht bestanden habe, dies ja normalerweise kein Problem ist.
Jedoch liefen die Prüfungen in diesem Semester fast genauso schlecht, obwohl ich mich intensiv vorbereitete.
Das Ende vom Lied ist, dass ich in diesem Semester noch FÜNF Prüfungen aus dem ersten Semester abzulegen hatte, eine Prüfung ist bestanden, eine (Mathematik 1) durchgefallen (also auch der zweite Versuch durchgefallen). Bei einer anderen Prüfung war ich krank und konnte nicht teilnehmen (ärztliches Attest usw).
Also stehen noch ZWEI Prüfungen, Technische Mechanik 1 und Elektrotechnik/Informatik aus.

So wie ich es im Gefühl habe, liefen die beiden Prüfungen auch nicht gut und ich muss jeden Tag damit rechnen, dass die Ergebnisse mit NICHT BESTANDEN kommen. Somit hätte ich also 3x einen zweiten Versuch vergeigt, jedoch lässt meine Hochschule im ersten Studienabschnitt nur ZWEI zweite versuche maximal zu - also droht eine Exmatrikulation.
Ich finde mich quasi schon mit dem Gedanken an, dass es endgültig vorbei ist..

Welche Möglichkeiten habe ich nun, kann ich eventuell einen Härtefallantrag stellen (mit welchem Grund auch immer), oder lässt sich eventuell noch etwas mit einer mündlichen Prüfung retten?


Wenn nein, wäre ich somit für Fahrzeugtechnik (Maschinenbau) gesperrt. Was könnte ich noch ähnliches Studieren, um doch noch eventuell einigermaßen mein Ziel zu erreichen?


Meinem Professor, auch Mitglied des Prüfungsausschusses, habe ich schon eine Email geschrieben, jedoch steht die Antwort noch aus.
Ihr könnt euch wohl denken was zur Zeit alles in meinem Kopf vorgeht.. Rolling Eyes


Hatte jemand ähnliche Probleme?
Mein großes Problem ist zudem die Prüfungsangst!! In Prüfungssituationen werde ich dermaßen uruhig, dass ein Blackout kommt und ich nur noch Mist zusammenrechne!!


Würde mich wirklich über kompetente Hilfe freuen!!
Tsch
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2008
Beiträge: 276

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 15:06:15    Titel:

wo bitte wurde denn hier was neues erzählt, bisher hat jeder nur gesagt das man an ner FH für den Studiengang gesperrt ist, niemand hat was gesagt das man nicht an die UNI wechseln könnte .....
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 15:39:39    Titel:

2,71828 hat folgendes geschrieben:

Auch das man für alle Studiengänge mit Mathe gesperrt ist, wenn man in Mathe durchgefallen ist, sind pauschaler Unsinn. An manchen FHs wird das zwar praktiziert, an Unis aber umso seltener (insbesondere weil es kein pauschales Mathe an Unis gibt: die Mathevorlesungen von Mathematikern, Informatikern, Ingenieuren, Wiwis, Physikern, Chemikern sind meist grundsätzlich verschieden).


Deine Auffassungsgabe ist scheinbar ebenfalls von recht fragwürdiger Qualität...

Der Threadersteller möchte nicht vom Maschinenbau an einer Uni zu Mathematik, Physik oder Chemie an einer Uni wechseln. Er möchte nach dem Scheitern an seiner FH weiterhin im Bereich Maschinenbau bleiben und erneut studieren...

Und die Mathematik für Ingenieure bzw. für Maschinenbauer unterscheidet sich im ersten Semester an verschiedenen Universitäten wohl kaum gravierend...
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 15:53:33    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Er möchte nach dem Scheitern an seiner FH weiterhin im Bereich Maschinenbau bleiben und erneut studieren...

... und dies ist (sicherlich nicht an allen, aber doch an genug FHs) durchaus möglich. Also gibt es doch keine allgemeine Sperre z.B. für Mathe-beinhaltende Studiengänge, wenn man in einem anderen Studiengang in Mathe durchfällt. Wink
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:07:14    Titel:

Diese Sache mit dem "wenn man in X durchgefallen ist, darf man nichts mehr machen, wo x vorkommt", ist ein reines Gerücht, das hier aber penetrant verbreitet wird. Einzig entscheidend ist die Prüfungsordnung des neuen Studienganges. Typischerweise schließen diese Leute aus, die die Zwischen- oder Abschlussprüfung im gleichen Studiengang endgültig nicht bestanden haben. Die Regelung mit "irgendeine Prüfung endgültig nicht bestanden" habe ich noch nie irgendwo gesehen. Woher das Gerücht kommt, ist unklar.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:10:11    Titel:

@quatsch: Also bei mir war es so, dass ich keine Prüfung wiederholen durfte, die ich anderswo schon endgütlig nicht bestanden hatte. Ist diese Prüfung aber ein Pflichtmodul meines Studiengangs, so hätte ich mich gar nicht erst in mein Studienfach immatrikulieren dürfen, da ich eh nicht meinen Abschluss hätte erlangen können...

Ohne es genau zu wissen, würde ich darauf tippen, dass die meisten Studienrichtungen dies (endgütlig nicht bestandene Pflichtmodule) ähnlich sehen.


Cyrix
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:21:27    Titel:

Wer ein Pflichtmodul endgültig nicht bestanden hat, hat die Abschluss- oder Zwischenprüfung endgültig nicht bestanden. Damit fällt im Regelfall dieser Studiengang flach. Dazu braucht es so komische Regelungen erst mal nicht
Ansonsten kenne ich so eine Regelung, wie Du sie beschreibst, nicht. Wenn es sie irgendwo gibt, stellt sich natürlich die interessante Frage, wie gleiche Prüfung definiert ist. Im einen Studiengang heißt es Mathe I und II, im anderen Mathe für X I und II, im dritten Analysis und Lineare Algebra, im vierten sonstwie. Welche davon sind jetzt gleich? Heißt das, wenn jemand das Pech hat, dass zwei Veranstaltungen gleich heißen, obwohl der Inhalt vielleicht unterschiedlich ist, hat er Pech, wenn sie Mathe I und "Einführung in die Mathematik" heißen, bei gleichem Inhalt, hat er Glück? Man bräuchte, um so eine Regelung halbwegs vernünftig durchzuführen, ja eine Konkordanz aller jemals an deutschen Hochschulen durchgeführten Prüfungen. Schon aus dem Grund werden vernünftige Leute so eine Regelung nicht einführen.
Oder meinst Du, wenn in zwei Studiengängen tatsächlich die gleiche Prüfung vorkommt, also die selbe Prüfung an einer Hochschule von zwei Fächern zugleich verwendet wird? Also Wiing und Wiinf machen die selbe BWL-Prüfunge, gleiche Klausur im gleichen Raum? Dann kann das sein. Aber das ist was anderes als "einmal in mathe durchgefallen, nichts mehr machen, wo mathe vorkommt".
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:23:27    Titel:

Nun, wie früher auch, wird im Einzelfall über die Gleichwertigkeit vom Prüfungsausschuss entschieden... Wink

Cyrix
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 995

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:24:01    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
@quatsch: Also bei mir war es so, dass ich keine Prüfung wiederholen durfte, die ich anderswo schon endgütlig nicht bestanden hatte. Ist diese Prüfung aber ein Pflichtmodul meines Studiengangs, so hätte ich mich gar nicht erst in mein Studienfach immatrikulieren dürfen, da ich eh nicht meinen Abschluss hätte erlangen können...

Ohne es genau zu wissen, würde ich darauf tippen, dass die meisten Studienrichtungen dies (endgütlig nicht bestandene Pflichtmodule) ähnlich sehen.


Cyrix


kenn ich auch so.

http://hh.juris.de/hh/HSchulG_HA_P44.htm
http://www.hessenrecht.hessen.de/gesetze/70_wissenschaft_forschung_lehre/70-205-hhg/paragraphen/para66.htm
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 - 16:32:55    Titel:

Zitat:
kenn ich auch so.

http://hh.juris.de/hh/HSchulG_HA_P44.htm


Da lese ich: "Haben Studierende an einer Hochschule eine Prüfung endgültig nicht bestanden, können sie grundsätzlich an den Hamburger Hochschulen das Studium im gleichen Studiengang nicht fortsetzen." Da ist ausdrücklich vom gleichen Studiengang die Rede.

Zitat:
http://www.hessenrecht.hessen.de/gesetze/70_wissenschaft_forschung_lehre/70-205-hhg/paragraphen/para66.htm


Da lese ich: "Die Immatrikulation kann insbesondere versagt werden, wenn die Bewerberin oder der Bewerber... 6. in dem Studiengang eine für die Fortsetzung des Studiums erforderliche Studien- oder Prüfungsleistung endgültig nicht erbracht hat." "In dem Studiengang" schließt andere Studiengänge schon mal aus.

Also alles nicht sooo die Beweise für "einmal in Mathe durchgefallen, für andere Studiengänge mit Mathe gesperrt".
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Exmatrikulation in Fahrzeugtechnik - welche Möglichkeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum