Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Öffentl. Recht Fortgeschritten SS 09 Uni Gießen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Öffentl. Recht Fortgeschritten SS 09 Uni Gießen
 
Autor Nachricht
waha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 14:32:12    Titel:

@ julia
also h.m. + rspr. sagen, dass die zurückstellung immer einen va darstellt.kurz ansprechen. die sitzung prüft man in der begründetheit oder?
sonnenblume**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 15:46:04    Titel:

hey leute,

also ich bin auch an der Örecht Hausarbeit dran und würde eher einen einstweiligen Rechtschutz Normenkontrolle nach § 47 VI prüfen...

Wie kommt ihr auf eine Anfechtungsklage?

Ich wäre gegen den Bebauungsplan vorgegangen um in der Begründetheit auf die Problematik in der Satzung einzugehen...

Liege ich vollkommen falsch?
waha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 12:46:50    Titel:

hmm also ich prüfe 80 V VwGO momentan. allerdings hab ich da ein problem mit der antragsbefugnis. wie habt ihr das denn gelöst?habt ihr die unproblematisch bejaht bzw. auf welche theorien wird hier abgestellt?
sonnenblume**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 13:44:43    Titel:

aber wie kommt ihr auf 80 V?

Prüft denn kein anderer § 47 VI VwGO
sonnenblume**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 15:16:25    Titel:

was habt ihr bei Antragsbefugnis

ich wollte § 1 VII BauGB ivm Art 2 GG erwähnen...

was erwähnt ihr noch
sweet_melisa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 16:19:30    Titel: Baurecht

Hey Leute,

ich schreibe auch die Hausarbeit in baurecht. sagt mal prüft ihr 80 V, mit anf.klage gegen zurückstellung oder verpflichtungsklage zur erteilung der baugenhmigung? prüft irgendjemand auch ein normenkontrollverfahren gegen den bebauungsplan (satzung)? was macht ihr? HILLLLLLLLLLLFFFFEEE Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad habt ihr viell. auch hilfreche aufsätze. bedanke mich schon mal im voraus für eure hilfe. bin am verzweifeln. Sad
waha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 04 März 2009 - 13:35:44    Titel:

§ 1 VII BauGB ivm Art 2 GG hab ich auch da erwähnt. wüsste nicht was es sonst geben könnte.

also ich prüfe 80 V und darin irgendwie die anfechtung.

problem jetzt rechtsschutzbedürfnis. kann mir da jmd sagen wie das gelöst werden kann. an dem punkt komm ich gar nicht klar
AF64
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 05 März 2009 - 15:58:33    Titel: Problempunkte

Hallo,

mittlerweile bin ich bei der prüfung der begründetheit aber ich finde so gut wie keine probleme. Weiss eine/r vielleicht weiter? Nun mir fällt es auch schwer eine EGL für die Zurückstellung nach dem HGO. in einigen fallbüchern wird da auf eine egl aus dem baygo usw hingewiesen. Nun habt ihr vielleicht auch ne ahnung ob und wie man den bebauungsplan problematisieren soll? Einige komilitonen wollten das garnicht ansprechen aber wenn es im sachverhalt dermaßen abgehoben wird muss man es irgendwie problematisieren.

Hm Zulässigkeit ich jenne zwar die meine für und gegen §80 V VwGO aber ich finde nichts was die ein oder andere Meinung unterstützt.

Bitte um drongende Antwort.
AF64
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 07 März 2009 - 12:51:12    Titel:

....hm hat jemand vor eine Abgrenzung zu der Veränderungssperre vorzunehmen. Der Ausschluß von bestimmten Nutzungstypen könnte eine Anspielung darauf sein. Also ich hab die Abgrenzung in der Statthaftigkeit gemacht. Falls nämlich eine VSP vorliegt kommt lediglich der Rechtsschutz nach §47 VwGO in Betracht.
Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes Die Statthaftigkeit ist dann aber 3 Seiten lang geworden . Weiss jemand weiter ? Rat ?
waha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 13:07:44    Titel:

ja was haste denn genommen als egl? ich denk ma davon is das doch abhängig. geh ich nicht richtig in der annahme,dass man als EGL § 15 baugb nimmt und damit dann auch die veränderungssperre drin hat?
was habt ihr denn als EGL genommen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Öffentl. Recht Fortgeschritten SS 09 Uni Gießen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 2 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum