Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium an ETH Zürich, Heidelberg (in Physik)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium an ETH Zürich, Heidelberg (in Physik)
 
Autor Nachricht
nicknameasd
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 12:13:08    Titel: Studium an ETH Zürich, Heidelberg (in Physik)

Hallo,

ich komme aus Deutschland und möchte dieses Jahr nach meinem Abi ein Physikstudium anfangen. Da ich evtl. an der ETH Zürich studieren wollte, habe ich einige Fragen zur Uni, zur Stadt und zum Ausland. Ich habe mich auch schon mit Hilfe der Such-Funktion schlau gemacht, teilweise habe ich auch was gefunden, aber ich habe immer noch einige Fragen.

Ich habe als Leistungskurse Chemie, Erkunde und Englisch. Physik und Mathe habe ich leider nur als Grundkurs. Die Noten sind in Chemie, Physik und Mathe sehr gut (zumindest bis jetzt). Nun wollte ich fragen, wie meine Chancen stehen, dass ich eine prüfungsfreie Zulassung schaffe. Der Abischnitt sollte auch 1,x werden. Das schriftliche Abitur schreibe ich in meinen drei Leistungskursen und das mündliche Abitur wahrscheinlich in Mathe. In Deutsch habe ich nur die 4 Noten der Halbjahreszeugnisse (die auch fürs Abi zählen), d.h. ich mache keine Abiturprüfung in Deutsch. Auf der Internetseite der ETHZ steht, dass man auch in Deutsch und Englisch 70% haben muss, was ich allerdings nicht schaffe (das wären mindestens 10.5 von 15 P). Heißt das, dass ich dann eine zusätzliche Prüfung ablegen muss, um an der ETH zugelassen zu werden?

Ich habe gehört, dass ein Studium an der ETH bedeutet, keine Freizeit zu haben (v.a. die ersten 2 Jahre) und keine Zeit zum Jobben zu haben. Ist das wirklich so oder hat man auch mal Zeit ein bisschen Ski zu fahren, regelmäßig in einen Verein zu gehen oder nebenbei zu arbeiten, z.B. Nachhilfe zu geben oder einen Hiwijob zu haben.

Ich mache anstatt Zivildienst Ersatzdienst beim DRK für 6 Jahre und jetzt weiß ich nicht, ob man das auch in der Schweiz machen kann. Hat damit jemand ein paar Erfahrungen, ist das auch zeitlich neben dem Physikstudium an der ETH überhaupt machbar?

Im Internet habe ich schon viele unterschiedliche Beträge bzgl. der Lebenshaltungskosten gelesen, mit welchem Wert kann man denn jetzt ernsthaft rechnen? Und wie ist die Stadt an sich? Ich habe schon gelesen, dass das Nachtleben nicht so gut wäre, obwohl ich mir das nicht so recht vorstellen kann.

Gibt es eigentlich Probleme, wenn ich als Ausländer in der Schweiz jobben möchte? Was muss ich da beachten?

Wie sieht es mit den Semesterferien aus. Wie lang sind die und muss man in der Zeit auch fürs Studium lernen? Schreibt man eigentlich die Klausuren im Semester, Ende des Semesters oder am Anfang oder mitten in den Semesterferien (bei Bachelor)?

Und zum Schluss: wie findet ihr die ETH, seid ihr zufrieden dort studieren zu dürfen? Ich habe nämlich schon im CHE-Ranking gelesen, dass die ETH Zürich sehr schlecht abschneidet (v.a. bzgl. der Betreuung und der Gesamtsituation), genauso wie die Uni Heidelberg, für die ich mich ebenfalls interessiere. Ich wäre froh, wenn ihr auch zu dieser Uni ein paar Dinge sagen könntet, wie euch die Uni, die Stadt und das Physikstudium dort gefällt (und auch wieviel Freizeit man dort noch hat). Und muss man an der ETH womöglich mehr Zeit für das Physikstudium investieren als an der Uni Heidelberg?

Vielen Dank im Voraus!

P.S. Kennt jemand eine schweizerische Seite, die sich mit Unis beschäftigt? Da gibt es sicherlich mehr Studenten, die etwas zur ETHZ sagen können.
sandrahu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 12:35:50    Titel: Salü (nein wir sagen nicht grüezi...)

also ich als zürcherin muss vor allem mal gegen die party-vorurteile kämpfen:)

Kommt natürlich immer darauf an, was für musik du hörst, aber zürich ist Die party stadt der schweiz (okay, das heisst nicht all zu viel..)
schau dir doch mal: usgang.ch an!

leider zeigtes hier deine fragen nicht an, daher beantworte ich dir einfach mal das, was ich noch so weis...

arbeiten in der ch sollte kein problem sein (personenfreizügigkeit und so)

militär kannst du nicht so einfach in der ch (schweiz) machen.. dafür musst du wahrscheinlich nach hause..

die eth ist super, aber nach dem was ich gehört habe schon nicht ganz so einfach.. tip für dich: du kannst den bachelor an der uni machen (weniger mathelastig) und den master an der eth...
aber auch an der eth hast du noch freizeit (mehr iq gibt mehr freizeit, aber ich denke schon, dass es für ein bisschen reicht:)

sonst kontaktier doch einfach mal die uni, die können dir sicher noch weiter helfen!

ansonsten: Zürich ist super!!!!
sandrahu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 12:55:49    Titel:

okay, du hast glück das mir langweilig ist...

Heißt das, dass ich dann eine zusätzliche Prüfung ablegen muss, um an der ETH zugelassen zu werden?
so weit ich weiss müssen alle ausländer eine prüfung machen für ch unis (keine garantie)

keine Zeit zum Jobben: konsentrier dich ausf wochenende und flexible jobs, das geht schon, vor allem da die eth ja jahres prüfungen hat...

Ich mache anstatt Zivildienst Ersatzdienst beim DRK: begreif ich immer noch nicht.. du denkst ja nicht wirklich, dass du das beim schweizer militär ablegen kannst resp. dass es eine deutsche einheit oä. in der ch gibt?

Im Internet habe ich schon viele unterschiedliche Beträge bzgl. der Lebenshaltungskosten gelesen, mit welchem Wert kann man denn jetzt ernsthaft rechnen? wenn du dich günstig ernährst, die versicherungen in deutschland behälts und günstig wohnst mit mindestens 1000euro
Und wie ist die Stadt an sich? top rankings: etwa nr 3 der welt:)


Gibt es eigentlich Probleme, wenn ich als Ausländer in der Schweiz jobben möchte? Was muss ich da beachten?
wenn du schweizerdeutsch sprichts hast du kein problem:) nein, das klappt schon! vielleicht einfach mal mit ein paar schweizern reden, bevor du an ein vorstellungsgespräch gehst. so wengen den ch eigenheiten... (und anti-deutsch vorurteilen..)

Wie sieht es mit den Semesterferien aus. im sommer und im winter.. wir sind bologna angepasst..
Wie lang sind die und muss man in der Zeit auch fürs Studium lernen?
kommt auf deine noten und dein iq an..
Schreibt man eigentlich die Klausuren im Semester, Ende des Semesters oder am Anfang oder mitten in den Semesterferien (bei Bachelor)? so weit ich weis einmal im jahr, beid er uni jedes semester

Und zum Schluss: die eth ist vom inhalt her die beste der schweiz.. natürlich ist die betreuung auch wichtig, aber mir wäre es lieber, mich 5jahre über die betreuung auf zu regen als dein leben über eine schlechtere uni? uns so schlecht kann die gar nicht sien, wir sind doch schweizer:)

hompages? facebook gibts sicher eine eth gruppe.. such dir da die leute?
nicknameasd
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 13:52:09    Titel:

schon vielen dank für die antworten. aber das mit dem ersatzdienst habt ihr falsch verstanden.

in dtld muss man ja normal wehrdienst oder zumindest zivildienst leisten, ich mach keins von beiden und mache stattdessen ersatzdienst beim roten kreuz, d.h. ich geh 2 std die woche zum rk und mach ab und zu sanitätsdienst bei iregndwelchen veranstaltungen. ich habe mich für 6 jahre verpflichtet und muss pro Jahr mindestens 120 Std. leisten, damit ich nicht wehr oder zivildienst machen muss.

und jetzt wollte ich wissen, ob ich den ersatzdienst statt in dtld auch in der schweiz machen kann. also das rote kreuz solls ja auch in der schweiz geben Smile wenn nicht müsst ich zur feuerwehr o.ä.
Also falls das jemand weiß, wäre nett, wenn er mir das mal erklären könnte!
Raziela12
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2008
Beiträge: 557

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 14:38:24    Titel:

Ich frage mich wie man immer auf die Idee kommt bei solchen Sachen irgendwelche Leute im Internet zu fragen, statt das einfach mit dem DRK direkt abzuklären.
nicknameasd
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 16:09:23    Titel:

ich frage nur weil ich hier all meine fragen loswerden wollte und weil ich mir erhofft habe, dass es hier leute gibt, die erfahrung mit den versch. sachen haben, die ich gefragt habe.
ich werde mich natürlich auch bei der ethz melden müssen, aber je mehr ich hier durch erfahrungsberichte erzählt bekomme, desto besser.

natürlich kann ich auch mal beim drk nachfragen, aber soweit ich weiß hat das drk nichts speziell mit ersatzdienst zu tun, sondern ist einfach nur eine organisation, wo man diesen dienst ableisten kann.
NachtEuler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.10.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 19:53:33    Titel:

Ich komme aus Deutschland und studiere selber an der ETH Zürich (momentan im 4. Semester Informatik) und habe schon an einigen Stellen dieses Forums meine Ansichten dargelegt.

bezüglich Freizeit:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/159973,0.html

Aufnahmeprüfung (da stand ich noch selbst vor der Frage: ETH: ja/nein?)
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/92267,0.html

Stressfaktor/Allgemeinsituation:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/197062,0.html

wenn du noch fragen hast, kannst du mir ne nachricht schreiben, habe schon einige an die ETH "gelotst".

Viele Grüße,
Nachteuler
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium an ETH Zürich, Heidelberg (in Physik)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum