Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Neues Gleichgwicht in Weltwirtschaft ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Neues Gleichgwicht in Weltwirtschaft ?
 
Autor Nachricht
Michael_WeCan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 718

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 19:00:08    Titel: Neues Gleichgwicht in Weltwirtschaft ?

Die Zusammenarbeit der Völker ist ja auf jeden Fall positiv.
Schon das wir wahrnehmen, uns gegenseitig zu nützen.

Nun ist die Wirtschaftskrise ja auch eine des Ungleichgewichts.
Während viele Länder davon lebten, mehr zu exportieren als zu importieren,
waren z.B. die USA vor allem Abnehmer dieser Überschüsse.

China hat einen enormen Handelsüberschuss erwirtschaftet.
Bedingt durch die Verzerrung zwischen Arm und Reich (geschichtliche Ursache sei dahingestellt),
hat sich eine neue Verzerrung in der Weltwirtschaft ausgebreitet.

Nun leiden selbst Länder mit Handelsüberschuss,
weil der ihnen nichts bringt, wenn ihre Abnehmer darben.

Wie also muss eine intelligente, nachhaltige Weltwirtschaft(sgemeinschaft) aussehen ?
Question

Ist die Konkurrenz zwischen Ländern wirklich sinnvoll ?

Wie kann man Länder schützen,
die nicht diese Treibjagd nach wirtschaftlicher Stärke mitmachen
und darunter leiden wollen ?
aloa5
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 19:10:39    Titel: Re: Neues Gleichgwicht in Weltwirtschaft ?

Michael_WeCan hat folgendes geschrieben:
Nun ist die Wirtschaftskrise ja auch eine des Ungleichgewichts.
Während viele Länder davon lebten, mehr zu exportieren als zu importieren,
waren z.B. die USA vor allem Abnehmer dieser Überschüsse.

Trotz niedriger Arbeitslosenquote haben sie viele Leistungen importiert.
Zitat:
China hat einen enormen Handelsüberschuss erwirtschaftet.
Bedingt durch die Verzerrung zwischen Arm und Reich (geschichtliche Ursache sei dahingestellt),
hat sich eine neue Verzerrung in der Weltwirtschaft ausgebreitet.

China hat viele Arbeiten exportiert.

Somit: Arbeit ist nicht verschwunden (das den lieben BGElern ans Herz gelegt)
Zitat:
Nun leiden selbst Länder mit Handelsüberschuss,
weil der ihnen nichts bringt, wenn ihre Abnehmer darben.

Yep.
Zitat:
Wie also muss eine intelligente, nachhaltige Weltwirtschaft(sgemeinschaft) aussehen ?
Question

Ist die Konkurrenz zwischen Ländern wirklich sinnvoll ?

Natürlich - und unausweichlich. Schon alleine aus dem Grund weil nicht jedes Land die gleichen oder überhaupt Rohstoffe hat.
Zitat:
Wie kann man Länder schützen,
die nicht diese Treibjagd nach wirtschaftlicher Stärke mitmachen
und darunter leiden wollen ?

Böser Scherz: Man baut eine Mauer - vorzugsweise in Berlin.

Ernsthaft: man spielt Kuba

Die Chancen stehen schlecht. Man kann sich nur zum Teil dem Treiben entziehen, indem man im eigenen Land geschickt agiert und Wohlstand streut ohne die Produktion, den Handel mit dem In- und Ausland zu gefährden. Also - Spielzeughersteller müssten in Deutschland günstiger produzieren können als heute. Geht aber nur zum Teil - denn in China gibt es nicht 1003 Vorschriften und Kontrollen und niedrigere Löhne. Zölle gibt es schon - aber sind trotzdem noch kein Hindernis.

Wie gesagt... sehr schlechte Chancen für Einzelkämpfer. Und eine Weltrevolution ist nicht in Sicht. Man kann nur eindämmen. Dänemark und NL machen das derzeit nicht schlecht.

Grüße
ALOA
Michael_WeCan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 718

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2009 - 19:20:40    Titel: Frage dazu

# China hat viele Arbeiten exportiert.


Verstehe ich das richtig,
dass China selbst nicht nur Werkbank ist,
sondern selbst Arbeitsplätze ausserhalb Chinas "erzeugt" ?

Wie muss man sich dies vorstellen ?
Werden diese Arbeit an "noch billigere" Länder vergeben,
oder sind dies Arbeitsplätze in den Abnehmerstaaten von Endprodukten ?

Oder liegt die Sache anders ?

Für die Antwort schon mal ein Dankeschön.

# Somit: Arbeit ist nicht verschwunden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Neues Gleichgwicht in Weltwirtschaft ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum