Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sinnhaftigkeit von Wahlen und Demokratie
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sinnhaftigkeit von Wahlen und Demokratie
 
Autor Nachricht
Bauchfett
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 996

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2009 - 23:15:48    Titel:

Wer von den 92% die wählen wollen, glaubt denn ernsthaft, mit seiner Stimme auch nur irgendwas ändern zu können?

Und wenn Wählen dann schon so irrational ist, noch mehr als Lotto spielen, wieso glaubt ihr, dass diese Institution dazu geeignet wäre menschliche Belange zu regeln?

So ein Schwachsinn!
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2009 - 23:16:45    Titel:

Troll dich!
Bauchfett
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 996

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2009 - 23:22:42    Titel:

A1848 hat folgendes geschrieben:
Troll dich!


Ein Demokrat!
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2009 - 23:24:26    Titel:

@Bauchfett: Das schöne an einer Demokratie gegenüber einer Diktatur ist, dass alle etwas zu sagen haben, und zwar jeweils gleich viel. Ist doch ein hohes Ideal. Smile

Cyrix
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 13:29:03    Titel:

Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:

Eine solche Grundhaltung, es potentiellen Diktatoren so einfach zu machen, kann ich heute beim besten Willen weder beim deutschen Volk noch bei den im Bundestag vertretenen Parteien erkennen.


Nun, die Demokratie abzulehnen, bedeutet ja nicht die Diktatur zu rufen.
Was wäre Deine Alternative ?


Wieso Alternative? Vor dem Staatszirkus hat man auch nicht gefragt, was die Alternative sei. Da hat man einfach gelebt.
Staatszirkus ? Du meinst, der Staat sollte ganz weg, oder was ???


Sicher. Das ist keine krude Position. (Siehe Östrereichische Schule)

Der Punkt ist doch, dass die Etatisten erst mal begründen müssen, warum sie das verbrecherische Gewaltding brauchen.


Sie brauchen das verbrecherische Gewaltding, weil ich sonst mein verbrecherisches Gewaltding nutze um dir wegzunehmen was du hast. Kann ich sicher gut gebrauchen. Ohne Staat und seine Organe, fehlt dir jegliche Regelung des Zwischenmenschlichen ausserhalb der Familie.

Alle ausserhalb meiner Familie und meiner Freunde, werden vor mir eben nur durch den Staat geschützt.
Bauchfett
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 996

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 14:33:04    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:

Eine solche Grundhaltung, es potentiellen Diktatoren so einfach zu machen, kann ich heute beim besten Willen weder beim deutschen Volk noch bei den im Bundestag vertretenen Parteien erkennen.


Nun, die Demokratie abzulehnen, bedeutet ja nicht die Diktatur zu rufen.
Was wäre Deine Alternative ?


Wieso Alternative? Vor dem Staatszirkus hat man auch nicht gefragt, was die Alternative sei. Da hat man einfach gelebt.
Staatszirkus ? Du meinst, der Staat sollte ganz weg, oder was ???


Sicher. Das ist keine krude Position. (Siehe Östrereichische Schule)

Der Punkt ist doch, dass die Etatisten erst mal begründen müssen, warum sie das verbrecherische Gewaltding brauchen.


Sie brauchen das verbrecherische Gewaltding, weil ich sonst mein verbrecherisches Gewaltding nutze um dir wegzunehmen was du hast. Kann ich sicher gut gebrauchen. Ohne Staat und seine Organe, fehlt dir jegliche Regelung des Zwischenmenschlichen ausserhalb der Familie.

Alle ausserhalb meiner Familie und meiner Freunde, werden vor mir eben nur durch den Staat geschützt.


Auf welchen Lehrer berufst Du Dich?
Dieser Mythos ist schon lange durch zahlreiche Gelehrte widerlegt worden. Schon die Entstehung von Staat war nicht auf innere Sicherheit angelegt.
aloa5
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 15:02:19    Titel:

Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Auf welchen Lehrer berufst Du Dich?
Dieser Mythos ist schon lange durch zahlreiche Gelehrte widerlegt worden. Schon die Entstehung von Staat war nicht auf innere Sicherheit angelegt.

Dazu muss man keinen Lehrer besitzen.

Besitz ist ein gutes Stichwort: ohne Staat gibt es kein Eigentum außerhalb des Besitzes. Ohne Eigentumsdefinition bricht jede Wirtschaft außerhalb derjenigen der Warlords (welche wiederum Staaten darstellen) zusammen.

Grüße
ALOA
Bauchfett
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 996

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 15:29:45    Titel:

aloa5 hat folgendes geschrieben:
Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Auf welchen Lehrer berufst Du Dich?
Dieser Mythos ist schon lange durch zahlreiche Gelehrte widerlegt worden. Schon die Entstehung von Staat war nicht auf innere Sicherheit angelegt.

Dazu muss man keinen Lehrer besitzen.

Besitz ist ein gutes Stichwort: ohne Staat gibt es kein Eigentum außerhalb des Besitzes. Ohne Eigentumsdefinition bricht jede Wirtschaft außerhalb derjenigen der Warlords (welche wiederum Staaten darstellen) zusammen.


Dann ist das eben eine ideologische Parole, nichts weiter.
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 19:09:20    Titel:

Bauchfett hat folgendes geschrieben:
Dann ist das eben eine ideologische Parole, nichts weiter.


Es ist was ich tun würde, sollte die Staatsmacht je abhanden kommen. Mir und den Meinen gehts dadurch besser, der Rest ist mir egal.
Wer hat denn bitteschön wo widerlegt, das Ordnung überflüssig ist, weil wir alle Altruisten sind?

Deine 2 Satz Postings in sämtlichen Threads werfen bei mir verstärkt die Frage auf, ob du als Diskussionspartner überhaupt taugst...
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2009 - 21:41:11    Titel:

Bauchfett hat folgendes geschrieben:

Naja, wohl zuviel Grundgesetz gelesen und Nationalhyme gesungen. Natürlich alle Strophen.


Oho was ein schöner Godwin. Naja das ist mir deutlich zu flach. Schönes Restleben noch, auch wenn dich das System so unzufrieden macht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sinnhaftigkeit von Wahlen und Demokratie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum