Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kassiererin von der Politik entdeckt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kassiererin von der Politik entdeckt
 
Autor Nachricht
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2009 - 19:32:39    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Oder bist du auch schuld, dass du nicht Bundeskanzler bist? Und außerdem bist du schuld, dass du nicht Chefarzt bist, und Professor und General auch nicht!


Wer ist denn sonst daran schuld, dass ich nicht Chefarzt bin? Du?

Bin ich auf einmal nicht mehr Herr meines Lebens?
Nickelson
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 20:14:54    Titel: Kassierin von der Politik entdeckt

Leider aber nicht von der Justizministerin. Sonst hätte diese mal von sich aus darauf kommen können, dass ein Gesetz geändert werden muss, wenn jemand seine Unschuld an der Tat nicht beweisen kann, der Kläger aber auch die Schuld der Angeklagten nicht belegen kann. das haben wir doch in keinem Bereich so. Es gilt stets die Unschuldsvermutung und durch die Verhandlung ist diese ja nicht beseitigt worden.
Mat86
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 21:16:35    Titel: Re: Kassierin von der Politik entdeckt

Nickelson hat folgendes geschrieben:
Leider aber nicht von der Justizministerin. Sonst hätte diese mal von sich aus darauf kommen können, dass ein Gesetz geändert werden muss, wenn jemand seine Unschuld an der Tat nicht beweisen kann, der Kläger aber auch die Schuld der Angeklagten nicht belegen kann. das haben wir doch in keinem Bereich so. Es gilt stets die Unschuldsvermutung und durch die Verhandlung ist diese ja nicht beseitigt worden.


Es ist nicht so das der Arbeitgeber einfach hingehen kann und behauptet "Der hat was gestohlen" und dann muss der Arbeitnehmer vor Gericht beweisen das er unschuldig ist, was er aber nicht kann, und dann automatisch fliegt.

Vielmehr muss der dringende Verdacht vorliegen das die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zumutbar ist. Und dies war hier der Fall, laut Urteilsbegründung war klar das der Bon nicht von der Kassiererin stammen konnte da er a) nicht vom Fil:Leiter unterschrieben war, was aber laut Anweisung geschehen musste, und b) die Frau zum Zeitpunkt der Bonerstellung an einer Kasse gesessen hat, ihn also gar nicht hätte erstellen können. Und das die Bons ihr nicht rechtmässig von jemand anderem überlassen wurden war auch sehr sicher, da sie (bzw Bons in gleicher Werthöhe) vorher im Kassenbüro deponiert waren, und später fehlten.

Und es wird hier auch zurecht ein anderer Masstab bzgl. der Unschuldsvermutung angesetzt, da im Strafrecht unter anderem Freiheitsentzug droht, was nicht mit dem Verlust eines Arbeitsplatzes vergleichbar ist. Desweiteren sind die ganze Arbeitnehmerrechte wie Kündigungsschutz usw. nicht gottgegeben, sondern Ausdruck des Schutzes den der Staat den Arbeitnehmern zu Teil werden lässt, unter vollkommen freien Umständen könnte sich ein Arbeitgeber nämlich ohne Grund von einem Arbeitnehmer trennen. Daher ist es auch verständlich das der Gesetzgeber ebenfalls dem Arbeitgeber entgegenkommen muss, da er nämlich genau wie der Arbeitnehmer schützenswerte Interessen hat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kassiererin von der Politik entdeckt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum