Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Körperverletzung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Körperverletzung
 
Autor Nachricht
jesy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 01:03:15    Titel: Körperverletzung

Hallo

Ich brauch mal ein paar Information bezüglich einer SacheHererr A hat auf Karneval unter Einfluss von Alkohol Herrn B einen Kiefer Bruch verpasst. Es gibt keine unabhängigen Zeugen. Herr A hat 4 Zeugen die aussagen, dass es zu keinem Schlag kam. Herr B hat nun Anzeige erstattet. Herr B hat evtl. auch Zeugen die für ihn Aussagen.

Ist das nun ein Fall von Aussage gegen Aussage? Würde man die Klage gegen herrn A fallen lassen??
würde mich über ne Antwort freuen...
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 05:14:07    Titel:

jesy, es ist an der Zeit, daß du dich von einem Anwalt beraten läßt. Wie sollen denn deine vier Zeugen bezeugen, daß sie nichts gesehen haben?

"Aussage gegen Aussage" ist keine mathematische Formel, mit der eine Aussage durch eine andere Aussage entwertet wird.

Körperverletzung ist unanständig und ehrlos!


...und oft strafbar
jesy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 09:42:07    Titel:

Aber was ist denn wenn Herr B keine Zeugen hat, alle waren nämlich ganz schön betrunken die zeugen von Herrn A sahen nur wie Herr A den Herrn B begrüßte.
manuel386
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2008
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 14:54:55    Titel:

jesy hat folgendes geschrieben:
Es gibt keine unabhängigen Zeugen.

Zeugen müssen die Wahrheit sagen. Man kann sich die nicht zusammensuchen und dann von Zeugen des Täters und von Zeugen des Opfers sprechen. Wenn es den Schlag nicht gab, wird sich niemand finden, der ihn gesehen hat. Wenn es keine Zeugen der Tat gibt, wiegt die Aussage des Geschädigten meist schon mehr als die des Täters. Das ist ja auch gut so, denn solche rücksichtslosen Taten müssen schließlich bestraft werden. Und der Geschädigte hat in der Regel keinen Grund sich die Geschichte einfach so auszudenken.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Körperverletzung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum