Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rechtsgeschichte...Freidrich der Große
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Rechtsgeschichte...Freidrich der Große
 
Autor Nachricht
Zitrone88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2009 - 20:37:28    Titel: Rechtsgeschichte...Freidrich der Große

Muss eine Hausarbeit zum Thema "Gesetzesentwurf des preußischen Allgemeinen Landrechts" machen. Habe einen Textauszug den ich ins moderne Deutsch übertragen muss, dieser Lautet:

"Weil aber unter denen Christen davor gehalten worden, daß dergleichen mit dem Recht über Leben und Tod verknüpfte Knechtschaft, mit der Vollkommenheit das Christentums streite, so ist dieselbe, wie bei denen Christlichen Proentanten, also auch in Unseren sämtlichen Ländern aufgehoben worden...." (1749, Justizreform auf Verlangen Friedrich des Großen)

Kann mir vielleicht jemand sagen, was das bedeutet bzw. in welchem Zusammenhang die Sklaverei mit dem Christentum im Römischen Reich stand?

Vielen Dank im Voraus!
FeLLoW82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 06 März 2009 - 17:24:34    Titel:

Hey Zitrone...

Kann dir leider nix Genaueres dazu sagen. Aber ich glaube wir schreiben dieselbe Hausarbeit. Nur um abzuklären, dass keineMissverständnisse aufkommen: Hausarbeit in Rechts- und Verfassungsgeschichte in Frankfurt, bei Frau Dr. Ogorek???

Gruß

FeLLoW
johnycayth
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 06 März 2009 - 19:22:11    Titel:

man kann hausarbeiten in rechtsgeschichte schreiben ?
studiere erst seit 2 semestern.... :>
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 06 März 2009 - 19:32:00    Titel:

jedenfalls seminar und studienarbeit
FeLLoW82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 06 März 2009 - 23:48:39    Titel:

@johnycayth
Studierst du auch in Frankfurt am Main? Da kannst du dir nämlich aussuchen in welchem Grundlagenfach du sie schreibst. Aber für die Zwschenprüfung musst du eine Hausaurbeit und eine Klausur im grundlagenfach bestehen...
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 März 2009 - 05:54:30    Titel:

einfach mal ewigen Landfrieden und preußishces Landrecht googlen, Friedrich der Große hat sozusagen die Religionsfreiheit für die Protestanten eingeführt (=Proentanten), die Christen und damals voherschende Religion war der Katholizismus. Dieses Werk hier heißt "Project eines Corporis Juris Fridericiani" und ist nicht in Wirklichkeit vom alten Fritz. Im übrigen gehts bei deisem Auszug um Sklaverei und STändeordnung. Ist sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Ich glaube das gehört zum ABschnitt über die Stände, F. d. G wollte nämlich ebefalls die Ständeordnung lockern. Auch mal im Zusammenhang mit ABsolutismus betrachten.....
meffpotter
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 13:29:56    Titel:

hallo schreibe auch die gleiche ha ! kann mir jemand mal sagen wo ich bitte das gesammte project des corporis juris fridiriciani finde ? man muss ja leider alle 13 §§ übersetzen!das projekt wurde ausserdem von Samuel von Coccejis verfasst oder ?gruss
FeLLoW82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 14:48:08    Titel:

Hey meff.....
Ich hatte es gegoogelt und das komplette Project gefunden. Das einzige Problem: es ist in altdeutscher Schrift geschrieben und dementsprechend nicht einfach zu lesen. Ist aber besser als nix.
Und ja, der Verfasser ist Samuel v. Cocceji...
Susiboy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 15:16:35    Titel:

Mit der Religionsfreiheit oder ähnlichem hat das nix zu tun! Es geht vielmehr um die Rechtsstellung des einzelnen Menschen und um seine Rechtsfähigkeit. Wenn ich den Text richtig verstehe, ist der Verfasser der Ansicht, von Natur aus seien die Menschen frei, so sei das in der Geschichte auch ursprünglich gewesen, die Römer hätten diesen natürlichen Freiheitszustand für Kriegsgefangene und Straftäter dann aber abgeschafft und diese Personen zu Unfreien bzw. Sklaven gemacht. Jetzt aber (d.h. zur Zeit, in der der Text geschrieben wird) sei man in christlichen Staaten und unter christlichen Herrschern ("christlichen Potentaten", wie es dort heißt) zu der Ansicht gekommen, diese Unfreiheit sei mit dem Christentum nicht vereinbar, da sie das Recht über Leben und Tod eines Menschen einem anderen Menschen (dem "Eigentümer" des Unfreien oder Sklaven) zuspreche, deshalb habe man diese "Knechtschaft" im Preußen auch abgeschafft.
FeLLoW82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 16:53:55    Titel:

@Susiboy
Bezieht sich dein Post auf die 1 c)?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Rechtsgeschichte...Freidrich der Große
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum