Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mehr konfessionslose Feiertage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Mehr konfessionslose Feiertage
 
Autor Nachricht
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 02:25:39    Titel:

MichelNobel hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Bisher nehme ich lediglich den unzulässigen Versuch, Wissenschaft mit Religion gleichzusetzen, wahr.



Eigentlich habe ich nur meine Meinung bzgl. des Themas geäußert und nicht versucht wissenschaft und religion gleichzusetzten Laughing


omg Rolling Eyes

Es ist halb 2, es wird Zeit, Berghain wartet.

Tschüß.
chrisblake
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 02:43:16    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
MichelNobel hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Bisher nehme ich lediglich den unzulässigen Versuch, Wissenschaft mit Religion gleichzusetzen, wahr.



Eigentlich habe ich nur meine Meinung bzgl. des Themas geäußert und nicht versucht wissenschaft und religion gleichzusetzten Laughing


omg Rolling Eyes

Es ist halb 2, es wird Zeit, Berghain wartet.

Tschüß.


Berghain?

Drogen auch dabei? Very Happy Very Happy
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 11:50:15    Titel:

Sollen sie doch erstmal den Darwin-Tag als kulturelles Ereignis in die Köpfe der Menschen bringen. Wenn das gelingt, kann man darüber nachdenken, aber einfach so per Umwidmung? So jetzt macht mal alle Darwin-Tag!
panifex
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 12:09:57    Titel:

Bei näherer Betrachtung stelle ich fest, dass Christi Himmelfahrt kein allgemeiner deutscher Feiertag ist.
In Berlin haben wir ihn z.B. nicht, was zur Folge hat dass der Hauptstädter von diesem Tag ausgeschlossen sein würde.
Ich denke daher dass der Pfingstmontag ein viel besserer Tag zu Umwidmung wäre, da bundesweit.
Ausserdem könnte der Ausflug zum Wannsee dann einen rituellen Charakter bekommen, da ja alles Leben aus dem Wasser kommt Wink
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 13:11:42    Titel:

Ich finde, dass das Abschaffen der religiösen Feiertage zugunsten der anti-religiösen Feirtage keine gute Idee ist.

Andererseits finde ich, dass das Abschaffen der religiösen Feiertage und die Verbannung religiöser Symbole aus den öffentlichen Einrichtungen wirklich zum Anstreben ist.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 14:42:15    Titel:

chrisblake hat folgendes geschrieben:

Berghain?

Drogen auch dabei? Very Happy Very Happy


Rolling Eyes

panifex hat folgendes geschrieben:
Bei näherer Betrachtung stelle ich fest, dass Christi Himmelfahrt kein allgemeiner deutscher Feiertag ist.
In Berlin haben wir ihn z.B. nicht, was zur Folge hat dass der Hauptstädter von diesem Tag ausgeschlossen sein würde.


Klar haben wir Berliner den auch. An ihm wird ordentlich gesoffen, denn er ist auch gemeinhin als Vatertag bekannt. Wink

Zum Teil ist dise Petition Satire, aber irgendwie auch ernst.
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 15:03:49    Titel:

Für mich haben die Feiertage einen kulturell-historischen Grund. Sie sind nicht eingerichtet worden, um der Arbeit wegen Saufen gehen fernbleiben zu dürfen oder Signale in die Welt zu senden.
Wenn du weniger christliche Feiertage möchtest, solltest du erstmal auf ihn persönlich verzichten. Sich über Feiertage beschweren, aber gleichzeitig davon profitieren, wirkt heuchlerisch.
Staat und Religion sind bei uns getrennt. Weiß nicht, warum da noch ein Feiertag nötig sein sollte.
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 16:26:01    Titel:

99Sascha hat folgendes geschrieben:

Staat und Religion sind bei uns getrennt. Weiß nicht, warum da noch ein Feiertag nötig sein sollte.


Es soll ja kein zusätzlicher kommen. Da aber Staat und Religion getrennt sind, schaffen wir einen Feiertag ab, der nicht alle Bürger betrifft, und schaffen einen neuen, der alle Bürger betrifft.
Für die trennung von Religion und Staat ist das sicher von Vorteil.

Wahlweise könnte man allerdings auch sämtliche religiösen Feiertage abschaffen, und nur die nationalen Feiertage erhalten.

Der kulturelle Hintergrund von bspw Christi himmelfahrt ist für Nichtchristen eben unbekannt, und vor allem nicht relevant.
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 17:49:04    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:


Der kulturelle Hintergrund von bspw Christi himmelfahrt ist für Nichtchristen eben unbekannt, und vor allem nicht relevant.

Nicht relevant? Haben Nichtchristen bei einem christlichen Feiertag etwa unbezahlt frei?

Ich verstehe immer noch nicht, weshalb dann gefeiert werden muss. Es muss doch einen kulturellen Grund geben. Es scheint mir, dass manche den Feiertag nur als zusätzlichen Urlaubstag sehen. In diesem Fall frage ich mich, warum dann die Deutschen mehr Urlaub "verbrieft" brauchen als andere Völker.
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 17:51:46    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:

Für die trennung von Religion und Staat ist das sicher von Vorteil.

?
Religion und Staat sind schon getrennt. Und es existieren überhaupt keine Bestrebungen, dies zu ändern. Warum dann eine Trennung unterstützen? Es gibt sie ja schon.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Mehr konfessionslose Feiertage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum