Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschland zahlt 150 Mio. Euro für Wiederaufbau im Gazastr.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland zahlt 150 Mio. Euro für Wiederaufbau im Gazastr.
 
Autor Nachricht
Differentialoperator
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 00:23:33    Titel:

Ich verstehe die Aufregung irgendwie nicht. Das BMZ unterstützt Länder wie z.B. :

Syrien
Zitat:
Bei den syrisch-deutschen Regierungsverhandlungen im Frühjahr 2007 hat die Bundesrepublik 48 Millionen Euro für die Jahre 2007 und 2008 zugesagt – 38 Millionen für die Finanzielle, 10 Millionen Euro für die Technische Zusammenarbeit. Zusätzlich erfolgte 2007 eine Sonderzusage in Höhe von 4 Millionen Euro. Damit werden Schulneubauten und -erweiterungen in Stadtvierteln unterstützt, in denen der Anteil irakischer Flüchtlinge besonders hoch ist.


http://www.bmz.de/de/laender/partnerlaender/syrien/zusammenarbeit.html


Ruanda (Stichwort Kongo-Konflikt)
Zitat:
Schwerpunkte der deutschen Zusammenarbeit mit Ruanda

Bei den letzten Regierungsverhandlungen im Juni 2007 erhielt das Land eine Zusage über 24,5 Millionen Euro für die Jahre 2007 und 2008.


http://www.bmz.de/de/laender/partnerlaender/ruanda/zusammenarbeit.html

Also wozu aufregen - gleiches Recht für Alle.
Andi1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 00:28:05    Titel:

...

Zuletzt bearbeitet von Andi1 am 17 Dez 2010 - 03:22:05, insgesamt einmal bearbeitet
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 00:55:21    Titel:

Andi1 hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Denkt Ihr denn alle, unsere Regierung sei blöd, oder was ?

Die werfen doch nicht einfach 150 Mio. € zum Fenster raus - sondern:
Dafür kommen dann Aufträge an deutsche Firmen herein. Das ist dann zwar eine Umverteilung von unten nach oben. Denn die 150 Mio. müssen wir Steuerzahler alle zahlen, aber die Gewinne aus diesen Geschäften sacken die entsprechenden Unternehmen ein.

Also: Sie handeln wie üblich im Auftrag ihrer Lobby, den entsprechenden Wirtschaftsverbänden - und außerdem sieht es auch noch schön human aus, und pflegt das deutsche Ansehen.

Und je mehr da unten kaputt gemacht wird, desto mehr kann man auch wieder aufbauen ! Was meint Ihr denn, warum die USA heute so gut dastehen ?


Bevor das hier noch in wildesten Verschwörungstheorien ausartet:

Zitat:
Nutznießer wird der israelische Markt sein

Da die Baumaterialen für den Wiederaufbau Gazas größtenteils in Israel gekauft werden dürften, stimmt er der These zu, wonach in Scharm el Scheich unter anderem ein großes Konjunkturprogramm für die israelische Wirtschaft verabschiedet worden sei: "Früher hat Israel in den palästinensischen Gebieten Waren und Materialien im Wert von zwei Milliarden Dollar pro Jahr abgesetzt, was natürlich viel Geld für die israelische Wirtschaft und die Unternehmen war." Wenn jetzt ein groß angelegtes Aufbauprogramm bevorstehe, dann würden sich vermutlich die Absatzmöglichkeit für Israel verdoppeln. "Deshalb sehe ich das auch so, obwohl die, denen die Hilfe zuteil wird, ihre Häuser wieder aufbauen können. Aber Nutznießer dieses Programms wird der israelische Markt sein."


http://www.tagesschau.de/ausland/gazareportage100.html


Das Zitat zeigt mal wieder, wie berechnend Israel ist.


Paranoid?
Andi1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 00:57:16    Titel:

...


Zuletzt bearbeitet von Andi1 am 17 Dez 2010 - 03:27:37, insgesamt einmal bearbeitet
Kli-Max
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 239

BeitragVerfasst am: 03 März 2009 - 20:53:56    Titel:

Natürlich haben die 150 Mio. gerade in Zeiten der weltweiten Rezession einen faden Beigeschmack und für viele ist es auch nicht verständlich, dass wir Geld hineinpumpen, ohne an der eigentlichen Situation etwas zu ändern und es in zwei, drei oder zehn Jahren wieder zum Krieg kommen kann.

Viele mögen das als nationalistisch sehen, "die Deutschen denken nur an sich selbst". Heute bringt es sowieso nichtsmehr, nur an sich zu denken, da unsere Welt viel zu weit vernetzt ist.

Die Nachrichten berichten, die Fatah und die Hamas seien zu Verhandlungen über eine gemeinsame Palästinensische Regierung bereit, was schonmal ein Schritt in die richtige Richtung ist. Dass wahrscheinlich Netanjahu der nächste Ministerpräsident Israels wird, lässt das Vorhaben von einem eigenen Staat Palästina aber in weite Ferne rücken.
Solange die internationale Gemeinschaft nicht dafür sorgt (was "dank" der USA so bald nicht passieren wird - auch nicht mit Obama), dass es zwei getrennte Staaten gibt, wird dort unten leider kein Frieden einkehren.

Da helfen 3,5 Mrd nichts und auch nicht 50 Mrd. Aufbauhilfe. Als ob die arme Bevölkerung davon etwas sieht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland zahlt 150 Mio. Euro für Wiederaufbau im Gazastr.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum