Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Übung Strafrecht / Fu-Berlin / Bohnert / SoSe 09
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Übung Strafrecht / Fu-Berlin / Bohnert / SoSe 09
 
Autor Nachricht
knaxen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 21 März 2009 - 12:56:09    Titel:

Maxiboy hat folgendes geschrieben:
Ich bin immer noch verwirrt, was diese Sache mit dem Polizisten und dem Ausweichen und sich den Knöchel verletzen angeht. Hier liegt offensichtlich ein Problem im Tatbestand vor, aber in der Literatur finde ich immer nur so schwammige Definitionen.... Question


komm dann zum Treff?
Stiedi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 22 März 2009 - 12:57:04    Titel:

Okay bin auch dabei Dienstag 11 Uhr vorm Jurabibliothekeneingang ?!
knaxen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 22 März 2009 - 13:13:05    Titel:

Stiedi hat folgendes geschrieben:
Okay bin auch dabei Dienstag 11 Uhr vorm Jurabibliothekeneingang ?!


Ja, nun sind wir schon zu dritt!
immada
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 22 März 2009 - 14:57:59    Titel:

Hallo!
Schreib zwar die Hausarbeit nicht mit. Wollte euch nur kurz bescheid sagen, dass zu dieser Ha ein "wichtiger Hinweis" ins Internet bzw. auf die Hompage Rechtswissenschaften reingestellt wurde. Geht um die GmbH...
Grüße
knaxen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 23 März 2009 - 16:59:57    Titel:

Stiedi hat folgendes geschrieben:

Und M = 263, da er ja E täuscht und diese Täuschung von C aufrecht erhalten wird und letztendich sich im von M gewollten Erfolg realisiert?! Porblemtisch ist hier allerdings, in wie weit die Kenntnis von C da etwas ausschließt?!



Bei diesem Problem bin ich auch gerade!! Cs Kenntnis muss an irgendeinem Tbm. eingebaut werden und problematisiert werden... Nur an welchem Punkt, bin ich mir immer noch im unklaren... soweit ich was weiß, schreib ich es hier rein...
Jetzt ist LESEN angesagt...
missj56
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 6
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 23 März 2009 - 18:40:08    Titel:

also ich hab die kenntnis des c beim irrtum angesprochen. da aufgrundessen dieser irrutm nicht vorliegt, und m sich nur wegen versuchten betrugs strafbar macht. für f hieße das beihilfe zum versuch..für die strafbarkeit des c nach § 263 hinichtlich der unterhaltung der fehlvorstellung würd ich das extra nochmal prüfen..
ich denke, das könnte hinkommen.
ich versuch morgen auch zu kommen, ich müsste das eigentlich auch hinkriegen:-)
Stiedi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 23 März 2009 - 20:16:59    Titel:

@missj56: ich bin mir halt nich sicher, ob wiklich kein Irrtum vorliegt!? E irrtja durch die Erklärung von M und verfügt auf Grund des Irrtums auch über fremdes Vermögen (das der GmbH) von daher.... C hältden bei E entstandenen Irrtum noch aufrecht, deswegen ja eigentlich Beihilfe zum vollendeten Betrug des M!! Wobei ich s natürlich auch komisch finde, dass sich C im Endeffekt wegen einer Beihilfehandlung zu einem Betrug auf seine eigenen Kosten strafbar macht --> rein vom Rechtsemfinden behagt mir das auch nicht wirklich
Maxiboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 16:23:02    Titel:

knaxen hat folgendes geschrieben:
Maxiboy hat folgendes geschrieben:
Ich bin immer noch verwirrt, was diese Sache mit dem Polizisten und dem Ausweichen und sich den Knöchel verletzen angeht. Hier liegt offensichtlich ein Problem im Tatbestand vor, aber in der Literatur finde ich immer nur so schwammige Definitionen.... Question


komm dann zum Treff?
konnte nicht, bin erst Anfang April in Berlin (Wechsler) und kann wohl erst zur Führung am 1. April bei euch vorbeischauen Confused

Muss jetzt schon kürzen, bin gerade bei 40 Seiten Mad
SerbCon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 14:39:35    Titel:

ein betrug zu bejahen spricht so ziemlich gegen jede ansicht, egal ob eisele, bgh oder sonst einen wannabeseinensenfdazugeber...

finde die wissenszurechnung ziemlich plump und schwammig, zumal der bgh auf eisele verweist, obwohl dieser komplett gegen diese lösung ist...

wesentlich sinnvoller ist eine lösung über die objektive zurechnung nach der prüfung der tbm, zumindest in meinen augen... verfügender und irrender müssen ja eine person sein, da ist es ein bisschen komisch, dass man die kenntnis des c dem e zurechnet...
ob ich c ne beihilfe zum versuchten betrug reindrücke, ist bie mir noch die letzt zu klären frage... wie siehts mit untreue aus?
Maxiboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2009 - 10:14:28    Titel:

SerbCon hat folgendes geschrieben:
ob ich c ne beihilfe zum versuchten betrug reindrücke, ist bie mir noch die letzt zu klären frage... wie siehts mit untreue aus?
Beihilfe zum versuchten Betrug? Ich weiß ja nicht, ob C Vorsatz bezüglich der Haupttat hat. Er wüsste dann doch, dass die Tat nicht vollendet sein wird...

Grüße aus der Bib... kommt noch jemand vorbei? Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Übung Strafrecht / Fu-Berlin / Bohnert / SoSe 09
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum