Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

in knapp 3 wochen muss ich wählen...nur was?(please help!)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> in knapp 3 wochen muss ich wählen...nur was?(please help!)
 
Autor Nachricht
sheep123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 22:13:18    Titel: in knapp 3 wochen muss ich wählen...nur was?(please help!)

Hallo alle zusammen!
also erstmal: bin neu hier.ich habe nach Hilfe im Internet gesucht, wobei ich dann glücklicher weise auf dieses Forum stieß.Wink

naja, wie schon gesagt, muss ich schon in ca. 3 wochen meine LK-Fächer gewählt haben.momentan besuche ich die 11. Klasse eines Gymnasiums in NRW, soweit habe ich auch keine Probleme, und zum Glück bis jetzt auch noch nie wirklich welche gehabt...hoffentlich bleibts auch so!?

wie auch immer, der punkt ist, dass ich praktisch erst seit Beginn der
11. Klasse darüber nachgedacht habe Mathe LK zu wählen, was mir früher, in der SEKI nie in den Sinn gekommen wäre, aber der jetztige Mathe Unterricht in der SEKII ist mit dem aus der Unterstufe überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Ich bin zwar nie schlecht in Mathe gewesen, ich stand eigentlich immer so zwischen 1 und 2, dennoch hätte ich dieses Fach früher nie als LK Fach in Erwägung gezogen.
Jetzt in der 11 hatte ich in den ersten beiden Klausuren 13 und 15 Punkte, dennoch raten mir alle Freunde, Bekannten und Verwandte davon ab, Mathe tatsächlich als LK zu wählen, denn alle sagen mir, es wird zu schwer werden usw usf.mittlerweile beginne ich schon daran zu zweifeln, weil mich wirklich alle durch ihre gut gemeinten Ratschläge verwirren. Nun meine Frage, wird es wirklich soooo schwer, wie es mir alles prophezeihen wollen??und könnte ich es eurer Meinung nach schaffen, beurteilt aufgrund der vergangenen Leistungen?? Confused
hat jemand Erfahrungen, Tipps und Erfahrungen mit dem Thema?! Bitte helft mir, denn es bleibt nicht mehr sooo viel zeit. ich bin dankbar für jeglichen Kommentar! Vielen DANK schonmal.
viele liebe grüße, Lena Very Happy

p.s.:anderes LK fach dann entweder englisch oder latein(anfänger, neu zur 11 angewählt!Wink)
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1618

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 22:21:33    Titel:

ich kann dir den Mathe LK sehr empfehlen, das ist das sinnvollste und wichtigste Fach in der Schule.

Zu schwer ist er sicherlich nicht, wenn man dafür arbeteitet.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24252

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 22:44:25    Titel:

Hm?

Also ich kann nicht nachvollziehen, wie man von einem Fach aufgrund seiner Schwierigkeit abraten kann (noch dazu, wenn du damit gut zurecht kommst)!

Ich versuche hier mal nicht in Werbung für mein Fach zu verfallen, aber Mathe ist insofern wichtig als dass es in allen technischen Disziplinen benötigt wird, sih auch in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften verstärkt wiederfindet. Einzig Sprachen, Geistes- und Lebenswissenschaften kommen mit einem eher kleinen Teil an Mathe aus. Aber auch dort ist es nicht von Nachteil, wenn man zu denken und abstrahieren gelernt hat. Smile

Bitte nicht von einem "in Mathe war ich immer schlecht - und ich bin stolz darauf" beeindrucken lassen!


Gehe deinen Weg, denn es ist dein Leben! Und egal ob du nun Mathe machst oder nicht, DU musst dich damit wohl fühlen, nicht deine Eltern, Verwandten, Freunde oder sonstwer...


Cyrix
profmk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 543

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 22:57:42    Titel:

Kölner_VWLer hat folgendes geschrieben:
ich kann dir den Mathe LK sehr empfehlen, das ist das sinnvollste und wichtigste Fach in der Schule.


Wie kommst du denn zu dieser Ansicht? Smile

Lks sollte man nur nach seinen persönlichen Interessen wählen , weil man sonst untergeht. Wenn dir aber Mathe gefällt, solltest du es wählen.

Nicht von den Urteilen anderen beinflussen lassen, denn diese sind immer subjektiv und helfen dir nicht im geringsten weiter. Wenn du in Mathe in der Lage bist 13-15 Pkts in der 11 zu schreiben, wirst du in der 12 und 13 , wenn du lernst, keine Probleme haben.

Grüße
JohnnyD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: 09 März 2009 - 23:59:16    Titel:

Zitat:
Lks sollte man nur nach seinen persönlichen Interessen wählen , weil man sonst untergeht. Wenn dir aber Mathe gefällt, solltest du es wählen.


Wenn man sich als Lebensziel auserwählt hat ein Abitur zu bekommen, gebe ich dir Recht. Wenn man allerdings auch darüber hinaus etwas werden möchte, sollte man vielleicht nicht immer den bequemsten Weg gehen.
Wenigstens insoweit kann ich dir Recht geben, als dass die persönlichen Interessen ein(!) Argument sein sollten. Es gibt halt einfach Fächer in denen man was Vernünftiges lernt und Fächer in denen man das nicht tut. Man sollte im Abi Fächer aus der ersten Gruppe nehmen. Innerhalb dieser Gruppe entscheiden dann die Vorlieben und taktischen Erwägungen.

Also anzufangen mit Maschinenbau oder Elektrotechnik nach nem Reli/Sport Abi ... Rolling Eyes


Zum Thema:

Zu Mathe:
Hängt von mehreren Faktoren ab. zB:

1.) Möchtest du später etwas Mathematik-lastiges studieren ?

2.) Du hast ganz gute Noten gehabt bis jetzt. Wie sind die zustande gekommen? Warst du stinkfaul und könntest mit ein bisschen mehr Engagement noch wesentlich mehr aus dir raus holen oder läufst du schon am Limit. In ersterem Fall musst du natürlich auch bereit sein, was zu tuen. In letzterem Fall ist es eine taktische Frage. Ist es für dich wichtiger ne schlechtere Note zu bekommen und dafür was Sinnvolles zu lernen oder nicht ? (hängt auch mit 1. zusammen)

Ich kenne mehrere Leute die Super-Noten in Mathe hatten, dann Mathe LK gewählt haben und derbe abgestürzt sind. Aber genauso auch Leute, die 2 standen, dann LK gewählt haben und später immernoch 2 standen. Dann was technisches studiert haben und immernoch 1-2 stehen. Bei denen war das einfach eine Wohlfühl-Zone (Preis-Leistungs-Verhältnis optimal), die Garnichts mit der persönlichen Leistungsgrenze zu tuen hatte/hat.
Wozu gehörst du?

3.) Manche nehmen auch statt Mathe LK Physik LK, weil sie lieber anwendungsorientierte Mathematik machen. Sie können sich dann einfach besser in die Probleme reindenken als einfach nur mit Zahlen zu jonglieren. Vom allgemeinen Anspruch her, würde ich diese allerdings schon als gleichwertig empfinden.

Zu Latein:

Nimm es, wenn

1.) du dadurch zu einem Latinum kommst und das für ein Studium brauchst. Nach allem was man so hört ist ein Latinum auf der Uni nachzuholen kein Zuckerschlecken.

2.) du dich für das Fach begeistern kannst. Ich würde Latein in die Reihe der sinnvollen Fächer einordnen, da man dort, zumindest wenn der Kurs den Anspruch hat, den ein Latein Kurs haben sollte, lernt (auswendig) zu lernen.

Zu Englisch:

Hierzu habe ich ein gespaltenes Verhältnis: Sicher Englisch ist wichtig, je nachdem sogar unabdingbar. Aber kann man gutes Englisch wirklich in der Schule lernen (LK hin, LK her) ? Ich habe da meine Zweifel.

Anyway:

Du solltest mal sagen, in welche Richtung du beruflich gehen möchtest, dann könnte man auch eher Tipps geben.
sheep123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 21:01:42    Titel:

Also, vielen Dank erstmal für eure schnellen und sehr hilfreichen antworten.ihr habt mich wirklich schon mal ein stück weitergebracht!Wink

nun @ JohnnyD...(generell bin ich schonmal 100%-ig deiner meinung, dass man nicht immer den leichtesten und bequemsten weg im leben gehen sollte!Wink)
dein beitrag hat mich am meisten zum nachdenken gebracht und mir auch zugleich am meisten geholfen, hast echt ne menge ahnung.Wink Dankeschön!
um auf deine anmerkungen einzugehen...
1. ich würde von mir selber sagen, dass ich ein sehr ehrgeiziger mensch bin und so ziemlich alles dafür tue um mein ziel zu erreichen. jedoch auch nur in den bereichen bzw. fächern wo es mich auch wirklich interessiert bzw. in gewisser weise auch fasziniert. also ich habe mich eigentlich immer gut auf die klausuren vorbereitet und gelernt, was ich aber eigentlich in jedem fach tue, soweit es möglich ist. zudem helfe ich aber auch schwächeren schülern, wobei ich das gelernte ja nochmal wiederholen bzw. auch gleich anwenden kann.
also faul bin ich bestimmt nicht. stünde ich z.B. im Mathe LK 2-3, würde ich alles dafür geben, eine 2 zu bekommen, weil es mir persönlich wichtig ist, meine an mich selbst gerichteten erwartungen zu erfüllen.außerdem bin ich auch bereit viel arbeit in das fach zu stecken, weil ich mich dafür begeistern kann.Dies hat schon die vergangenheit gezeigt, konnte ich ein thema mal weniger gut, habe ich einfach mehr gelernt um es dann letztendlich doch zu verstehen!Wink
Aber dennoch denke ich nicht, dass ich bereits am Limit bin, ich bin bereit noch viel weiter zu gehen und mehr zu geben.Wink
2.) zu latein und/oder englisch
klar, ich möchte später englisch studieren, wo dann ein englisch LK natürlich im ersten gedanke sinnvoller erscheint. jedoch kann ich nicht englisch studieren, wenn ich kein latinum habe. ein mehr oder weniger großes problem...es ist schon schwer, wie du bereits gesagt hattest, das latinum während eines laufenden studiums nachzuholen. dennoch bietet sich mir auch noch die möglichkeit am ender der 13 eine zusatzprüfung zu machen um mein latinum zu bekommen, was natürlich auch eine gute option wäre...
denn generell empfinde ich latein schon als eher langweiliges fach, will ich mal sagen, ich meine ich habe auch da sehr gute leistungen, aber nur weil ich gut drin bin möchte ich es auch nicht wählen um mich dann eventuell später zu langweilen.
3.) meine zukunftspläne im moment(!), man weiß ja nie, ob sich das noch ändern wird, sind eventuell mathe und englisch auf lehramt zu studieren.ja ich weiß sehr einfallsreich!
Laughing
4.)physik habe ich bereits nach der 10. klasse abgewählt, da dies mit mein schlechtestes fach war, ich stand so 3-4.in chemie eigentlich auch so 3, in bio 2-3. Also eigentlich beherrsche ich außer mathe keine andere naturwissenschaft so wirklich gut, weil ich sie einfach als sehr langweilig empfinde. ist das nun ein punkt der gegen eine mathe LK sprechen würde?

vielen dank nochmal für eure antworten, und danke im voraus schonmal für die noch folgenden!Wink
viele liebe grüße, lena;)

ps.:sorry, dass dieser beitrag sooooo lang geworden ist.will einfach nicht die falsche entscheidung treffen!Very Happy
skydriving
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 März 2009 - 22:59:08    Titel:

Ich finde JohnnyD hat das ganz gut beschrieben.
Weißt du denn schon so ungefähr, was du später studieren willst?
Wenn du später irgendein naturwissenschaftliches(inkl. -Ing) Fach studieren möchtest, dann ist es schon sinnvoll, Mathe LK zu nehmen.

JohnnyD hat folgendes geschrieben:

2.) Du hast ganz gute Noten gehabt bis jetzt. Wie sind die zustande gekommen? Warst du stinkfaul und könntest mit ein bisschen mehr Engagement noch wesentlich mehr aus dir raus holen oder läufst du schon am Limit.


In Mathe-LK werden eher die Leute sitzen, die sich fürs Fach auch interessiert sind, als in Deutsch oder Englisch. Das ist nunmal so.
Und dein Ehrgeiz mal abgesehen, solltest du genau überlegen, wie du in Sek. I deine Note erreicht hast.
Nach meiner persönliche Erfahrung ist es so: Wenn man Mathe und Deutsch LK vergleicht, ist der Durschnitt ähnlich, aber in Mathe gibts
mehr einsen, dafür auch mehr Leute, die schlechte Noten schreiben, während es in Deutsch wie ne Gaußglocke aussieht..
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 13:19:32    Titel:

Also ich selbst bin zwar nicht im Mathe LK, aber ich höre nur positives über diesen LK. In keinem anderen LK sind so viele die 15 Punkte im Zeugnis haben.
Also wer in der 11 gut in Mathe ist, sollte sich von diesem Kurs in der 12/13 auch nicht abschrecken lassen. Auch Leute die eher mittelmäßig in der 11 in Mathe waren haben ohne großen Aufwand ihre 6-7 Punkte in den Arbeiten. Wenn ich mir dagegen Latein anschaue (GK) sieht das schon ganz anders aus. Ungelogene 70% sind in Latein unter 5 Punkte. Und wir haben eine wirklich gute Lehrerin und hängen schon ettliche Kapitel im Stoff hinterher. Haben aber auch sehr gute Lateiner. Ich komme auch immer ohne Aufwand auf meine 13 Punkte.
In der 11. Klasse waren noch viele mit guten Noten dabei, aber in der 12. ging es dannganz stark bergab bei den meisten.


Liebe Grüße
Luna
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> in knapp 3 wochen muss ich wählen...nur was?(please help!)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum