Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Physik-Studium
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik-Studium
 
Autor Nachricht
Luma1016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 17:16:57    Titel: Physik-Studium

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem:

Da ich mich schon immer sehr für die Weltraumforschung interresiert habe, würde ich gerne, nach dem Abi, Astronomie bzw Physik studieren.
Und jetzt kommt das Problem, ich habe und hatte aber leider nie wirklich Physik in der Schule (nur in der 7 Klasse). Obwohl ich im Mathe-Lk bin und dort auch recht ordentliche Leistungen abgebe( zuletzt 12 Punkte), bin ich mir ziemlich sicher, dass ich ein Physik-Studium mit diesen Vorraussetzungen nicht schaffen würde.
Ich habe mir deshalb gedacht Physik für 1-2 Semester als nebenfach zu wählen, um wenigstens die physikalischnen Grundlagen aufzubauen bzw um überhabt zu schauen ob Physik bzw Astronomie wirklich das Richtige für mich ist, und dann eventuell Physik als Haubtfach zu wählen.

Was haltet ihr davon?
Hab ihr selber, oder kennt ihr jemanden, der mit solchen oder ähnlichen Vorraussetzungen, ein Physik-Studium begonnen hat? Wenn ja, wie waren eure bzw seine/ihre Erfahrungen?
Danke im Vorraus
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 17:55:28    Titel:

Die Zahl der Physikstudenten, die in den letzten Schuljahren kein Physik hatten, ist zwar gering aber meist schaffen sie das Studium trotzdem.

Grundsätzlich wird alles Schulphysikwissen in den ersten Semestern wiederholt (in einem im Vergleich zur Schule aberwitzigen Tempo aber mit viel Fleiß und einem guten Buch sollte kommt mit trotzdem mit). Auch braucht man kaum Wissen, sondern vernünftige Mathekenntnisse, da in der Physik meist gerechnet wird.

Solltest du ausreichend motiviert sein und die ersten 2 Semester überstehen, wird es keinen Unterschied zwischen dir eund jemandem mit Physik-LK mehr geben.

Zusätzlich bieten die meisten Unis vor Studienbeginn einen Vorkurs an, in dem das notwendige Wissen nochmal aufgefrischt wird.

Fazit: Wenn du wirklich Physik studieren möchtest und sowohl motiviert als auch fleißig bist, kannst du es schaffen. Ein anderes Studium zu beginnen, welches dich nicht interessiert halte ich nicht für sinnvoll.
Annki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Beiträge: 367
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 17:55:41    Titel:

... halte ich für unsinnig!
Probiere es einfach und meld dich zum Physik-Studium an. Soweit ich hier alles mitbekommen habe, merks du spätestens binnen einem Semster, ob du das schaffst oder nicht!
Grundkenntnisse in Mathe hast du ja und in Physik wird quasi bei "null" angefangen Wink

Aber vielleicht kann noch ein Physik-Student oder Ehemaliger nen kurzen Comment geben Very Happy

Lg, Annki Very Happy
Annki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Beiträge: 367
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 17:57:04    Titel:

@2,71828: .... Wink der erste Satz bezog sich nur auf den Threadsteller
Ironiker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 879

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 19:59:20    Titel:

ich kenne auch jemanden der zumindest in der 12 und 13 kein physik hatte (11 aber glaub ich wohl). der kommt auch wunderbar klar. es wird echt kein wissen vorausgesetzt (außer mathematisches) und so aberwitzig ist das tempo auch nicht, finde ich.

also würd ich sagen: probiers einfach und dann schaust du obs dir liegt oder nicht.
eagle05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 2481
Wohnort: Essen [NRW]

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 20:09:40    Titel:

ja ich kann nur das sagen, was die anderen gesagt haben. Man beginnt von null (studier physik und weiß das deshalb Wink ) aber halt bissel schneller. Lass dich davon nicht abschrecken, denn wenn du es unbedingt willst und nicht auf den Kopf gefallen bist dann schaffst du das auch. Also im ersten semester habe ich eigentlich nur mit dem tipler gearbeitet und kann es für studenten in deiner situation mehr als empfehlen.
Die Mathematik ist halt die größte Hürde Wink
Also Probieren geht über studieren Wink
bl0bb
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 11 März 2009 - 20:10:13    Titel:

Ich versteh nicht so recht, wie du das mit dem "Physik für 1-2 Semester als nebenfach zu wählen" meinst... Du willst also erstmal was ganz anderes studieren und Physik nur als Nebenfach haben? Das finde ich persönlich wenig sinnvoll (verschenkte Zeit). Wenn dann würde ich gleich richtig Physik studieren. Wenn du dann merkst es klappt nicht, kannst du immer noch aufhören oder aber im Jahr danach mit mehr Vorwissen nochmal von vorne anfangen.
Warum besorgst du dir nicht einfach mal ein gutes Lehrbuch und arbeitest dann in der Zeit nach dem Abi damit ein bisschen die Grundlagen auf.

@Ironiker: Ich denke es ist aber schon ein großer Unterschied, ob jemand nur in der 7. Klasse Physik gehabt hat oder bis einschließlich 11. Klasse.
GOBPhysik
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2008
Beiträge: 455
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 12 März 2009 - 14:07:53    Titel:

Noch eine Frage an den Threadsteller:

Hast du dich seit der 7.Klasse mit Physik beschäftigt? Wenn ja, wie viel?

Denn irgendwie wäre es blöd ein Physikstudium anzufangen und sich nicht mal im klaren sein was Physik eigentlich ist und worum es darin geht.
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 12 März 2009 - 15:07:24    Titel:

GOBPhysik hat folgendes geschrieben:
Denn irgendwie wäre es blöd ein Physikstudium anzufangen und sich nicht mal im klaren sein was Physik eigentlich ist und worum es darin geht.

Richtig. Man sollte aber darauf hinweisen, dass zwischen dem Schulfach Physik und einem Physikstudium auch ein nennenswerter Unterschied besteht (z.B. muss man im Studium viel rechnen, während in der Schule vieles mit Erklärungen und Auswendiglernen gemacht wird). Daher kann man sich auch bei Schülern, die Physik bis zum Abi hatten, nicht sicher sein, dass sie wissen worauf sie sich einlassen.

Das Wichtigste was man aus der Schule mitgenommen haben muss, sind Mathekenntnisse - und die hat der TS.
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 12 März 2009 - 20:42:20    Titel:

Wie und vor allem, wieso schafft man es Physik nur in der 7. Klasse zu haben?

Da platzt mir ja gleich wieder ein Ei bei dem Gedanken an die hirnrissigsten Bildungsmodelle, die's hierzulande so gibt. Shocked

Seit der 7. ist echt hart.Da weiß man wohl kaum noch was der Unterschied zwischen einem Volt und einem Ampere ist oder wieviel Kelvin ein Grad Celsius usw.

Ich persönlich bin ja der Meinung, dass mich mein Phy-Lk soweit gebracht hat die ersten beiden Semester während des Semesters rein gar nix machen zu müssen. Für die Prüfung im ersten musste ich nur aufpassen, nicht zu verschlafen und im zweiten hab ich nen Tag bissl Elektrodynamik gerechnet.
Aber das ist nur meine Meinung, anderen hat ihr LK scheinbar nix gebracht, wenn ich mal den Aufwand und die Ergebnisse so anschaue Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik-Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum