Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master in Mannheim
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master in Mannheim
 
Autor Nachricht
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1388
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 18:32:53    Titel: Master in Mannheim

Habe mir grade mal die Informationen angesehen, die Mannheim zu ihrem ab diesem Jahr beginnenden Master nun auf der Homepage veröffentlicht hat.

Finde ich ehrlich gesagt für die Größe der Fakultät und deren Renomee nicht grade weltbewegend. Die Fianncekurse sind direkt aus dem Diplom abgekupfert und die Zulassungsvoraussetzungen (auch wenn im Endeffekt competitive vergeben) sind auch nicht so hoch: sogar Berufsakademieabschluss reicht (wobei das wahrscheinlich gesetzlich vorgeschrieben ist) und GMAT 500 (gute Programme fordern normalerweise 600+)
_Seb_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 228
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 18:58:19    Titel:

D.h. ja noch lange nicht, dass man mit einem GMAT von 500 Punkten auch zugelassen wird. Der GMAT Score wird ja wiederum in eine andere Punktzahl umgerechnet, welche dann zur Gesamtzulassung beiträgt. Mit nem 500er GMAT wird man da nicht viel abstauben können.

Ansonsten scheinen die aber wirklich an den Diplomveranstaltungen der höheren Semester nicht wirklich viel geändert zu haben.
trundle09
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 468

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 19:08:49    Titel:

Also ich persönlich finde es aber auch übertrieben was die an Zulassungsvoraussetzungen machen für den Master, die ganzen Unis.

Nimm mal in Mannheim den VWL Master, da brauch man 2 Empfehlungsschreiben und TOEFL usw. usw. und am besten sollte man auch noch Bachelorarbeit und zwei Seminararbeiten einreichen.

Wenn ich dann bedenke, dass man in Zürich oder in Köln (erstere in VWL absolut Top, letztere in BWL) auch gänzlich ohne diesen Kram in den Master kommt, dann glaube ich nicht, dass die härte der Zulassungsvoraussetzungen unbedingt etwas über die Qualität der Uni oder des Studiums aussagt, allenfalls etwas über die Qualität deiner Kommilitonen.
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1709

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 22:05:04    Titel:

trundle09 hat folgendes geschrieben:


Wenn ich dann bedenke, dass man in Zürich oder in Köln (erstere in VWL absolut Top, letztere in BWL) auch gänzlich ohne diesen Kram in den Master kommt [...]


Für Zürich brauchst du als "Ausländer" auch GMAT und Empfehlungsschreiben.
Irgendwas
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 22:35:02    Titel:

Bleib doch in Ingolstadr wenns dir nicht passt...
steilbergauf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 141
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 22:58:00    Titel:

toller, konstruktiver beitrag Rolling Eyes

m.M.n. ist user pml einer der wenigen hier im forum, die wirklich schon auf ein bisschen erfahrung zurückblicken können und meist hilfsbereit antworten...

wiedereinmal eine nette art, eine relevante, durchaus sinnvolle diskussion zu torpedieren
trundle09
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 468

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 23:39:05    Titel:

Also das man dies müsste, geht zumindest aus der Uni-Seite nicht hervor. Dort steht nur, dass der Bachelor auch in Deutschland zum Studium berechtigen müsste und den Studieninhalten der Schweiz entspricht, was aber wohl gegeben sein müsste.

Ansonsten muss man halt eine Deutschprüfung machen, aber nur, wenn man nicht aus einem deutschsprachigen Land kommt.

Hier der Link:

http://www.uzh.ch/studies/application/master/zulassungausland.html

Und ich weiß, das man einen TOEFL machen muss, aber den müssen bald auch die Schweizer selber machen, dass ist ja auch okay, wenn man den machen muss. Die geforderten 90 Punkte internet-based bzw. Sprachniveau C1 sind auch noch vergleichsweise moderat, wenn man bedenkt, das z.B. die Uni Konstanz 120 verlangt.

(Auch auf der Seite der Hochschulrektorenkonferenz der Schweiz, bei der ebenfalls die Zulassungsbedingungen für Ausländer stehen, steht nichts von Empfehlungsschreiben bei der Uni Zürich:
http://www.crus.ch/information-programme/anerkennung-swiss-enic/zulassung/zulassung-in-der-schweiz/)
Minian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 - 23:39:36    Titel:

Irgendwas hat vollkommen recht.

Der Thread ist überflüssig, weil die Finance-Kurse an der Uni MA hervorragend sind und keiner Anpassung bedürfen.
pml bezeugt des weiteren nur, dass er sich mit dem Zulassungsverfahren für den Master nicht wirklich auseinandergesetzt hat.

Es wäre daher nur konsequent diesen Thread

a) zu ignorieren oder
b) dem Verfasser dezent die Sinnlosigkeit seines Unterfanges
- den Master der Uni MA diskreditieren zu wollen - aufzuzeigen.

Nichts anderes hat Irgendwas gemacht.
Irgendwas
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 - 10:48:15    Titel:

Solltest wissen das München im ersten Jahrgang 100 Plätze hatte aber nur 80 geeignete Bewerber... Die WHU hat ihr Plätze auch sehr niedrig angesetzt. Maastricht verlangt nur einen mind. GMAT von 450 ... Das sagt einfach nichts darüber aus was für Leute nachher anfangen. Da der GMAT und der Abschluss gleich zählen wird in Mannheim, musst du in beidem gut sein oder aber in einem herausragend um deine Schwäche im anderen auszugleichen. Find ich eigentlich eine gute Lösung.
Caratheodory08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 10:56:08    Titel:

Zitat:

Die Frage, die sich mir stellt, ist, ob die Financelehrstühle nun so schnell besetzt werden, dass auch noch der erste Master-Jahrgang was davon hat...


Die Besetzung der neuen Professoren müsste in den nächsten 2-3 Wochen abgeschlossen sein, wenn die Professoren die Rufe annehmen. Da kann man sich natürlich nicht 100% sicher sein, aber ich denke, dass ein Professor auf jeden Fall zum WS da sein wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master in Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum