Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stimmung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Stimmung
 
Autor Nachricht
Differentialgleichung
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 757

BeitragVerfasst am: 19 März 2009 - 17:53:50    Titel: Stimmung

Hallo,

zuum pythagoräischen Komma hät ich ne Frage:


Also bei der reinen Stimmung macht mans einfach so, dass man eben nach 12 Quinten nicht wieder auf c landet, sd 73/74 Tonschritte höher auf His, richtig?

und bei der temp. Stimmung macht mans so, dass man auf jeden HTS das Komma gleichmäßig verteilt, so dass man nach 12 Quinten wieder auf C kommt, richtig?

danke!!
Differentialgleichung
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 757

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 21:31:09    Titel:

das weiß doch bestimmt jemand!
Differentialgleichung
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 757

BeitragVerfasst am: 22 März 2009 - 21:13:28    Titel:

lernt man sowas heute nicht mehr im Studium? Shocked
Hewp
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2008
Beiträge: 449

BeitragVerfasst am: 24 März 2009 - 21:19:35    Titel:

Differentialgleichung hat folgendes geschrieben:
lernt man sowas heute nicht mehr im Studium? Shocked

Doch sicher, nur sind hier ned besonders viele Musikstudenten unterwegs. Wink

Zitat:
Also bei der reinen Stimmung macht mans einfach so, dass man eben nach 12 Quinten nicht wieder auf c landet, sd 73/74 Tonschritte höher auf His, richtig?

Wie meinste das mit dem "machen"? Instrument stimmen?

In der reinen Stimmung musst du dir den Quintenzirkel ned wie einen Kreis sondern wie eine Spirale vorstellen - er schließt sich nicht.

Es in dem Zusammenhang weniger die Frage, wie viele Tonschritte man irgendwo hochgeht (- ich weiß ned genau, ob man, wenn man von einem rein gestimmten C 73 oder 74 Tonschritte nach oben geht, zum His kommt) - das entscheidende zum Verständnis ist, dass es dabei um Frequenzverhältnisse geht und man z.B. versteht, dass eine Tonleiter in reinem C-Dur im Vergleich zu einer Tonleiter in gleichschwebend-temperiertem C-Dur hörbar anders klingt, weil die einzelnen Töne ein anderes Frequenzverhältnis zum Grundton haben, als in der temperierten Stimmung.
Daraus ergibt sich natürlich auch die Konsequenz, dass in reiner Stimmung ein einfaches Modulieren oder Ausweichen von einer Tonart in die andere nicht ohne weiteres möglich ist.

Physikalisch gesehen ist das Thema nicht ganz unkompliziert, praktisch gesehen ist es leicht nachvollziehbar.

mfg, Hewp
Differentialgleichung
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 757

BeitragVerfasst am: 24 März 2009 - 21:32:10    Titel:

ok, danke, hast du schön erklärt!! Very Happy

lg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Stimmung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum