Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unmittelbarkeit oder Gegenwärtig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unmittelbarkeit oder Gegenwärtig?
 
Autor Nachricht
Mobo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 März 2009 - 17:51:46    Titel: Unmittelbarkeit oder Gegenwärtig?

Frage zu Hausarbeit ÖFF-Recht

Hallo

Ich schreibe gerade meine Hausarbeit in ÖFF-RECHT.

Bin soweit nun eigentlich durch, jedoch wie es so oft ist tauchen dann doch noch ein paar probleme auf...

Und zwar der Beschwerdeführer erhebt VB gegen ein gesetz, das schon in Kraft getreten ist...
Für ihn jedoch ist dieses Gesetz erst in 2 Monaten von bedeutung( ab bestimmten Alter)
Nun stellt sich für mich die Frage, ob dies eine Frage der Gegenwärtigkeit ist oder eher ein Problem der Unmittelbarkeit....

das gesetz verpflichtet ihn seinen Sohn in eine Kita zu schicken , wenn er 2 Jahre alt ist, nun ist dieser jedoch noch nicht 2 Jahre ...

Bei Verstoß gegen die Norm droht ihm ein Bußgeld von 1500 Euro....

ich denke diese Probleme sind alle mit der Beschwerdebefugnis verknüpft, jedoch weiß ich nicht ob das Hauptproblem in der Gegenwärtigkeit oder Unmittelbarkeit liegt....

Vielleicht könntet ihr mir helfen....wäre toll
Mobo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 10:38:02    Titel:

Weiß hier niemand eine Antwort auf meine Frage??

Hier ist der Link zum Sachverhalt.

http://www.rsf.uni-greifswald.de/fileadmin/mediapool/lehrstuehle/classen/Hausarbeit_Grundkurs__ffentliches_Recht_WS0809.pdf

Wäre schön, wenn mir jemand ein wenig zur Seite stehen könnte...

Nur n bissel
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 12:54:24    Titel:

Gegenwärtig : Zeitlich

Unmittelbar : kein Vollzugsakt

beides gegeben
Mobo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 15:13:36    Titel:

pe schrieb [i]Gegenwärtig : Zeitlich

Unmittelbar : kein Vollzugsakt

beides gegeben[/

Danke pe für deine antwort!

gegenwärtig= ich sehe da ein probleim , da der Sohn noch nicht 3jahre alt ist und dies erst in 2 Wochen wird...

unmittelbar= Könnte er nicht zunächst den Bußgeldbescheid abwarten und dann gegen den Bußgeldbescheid klagen??

oder sehe ich dort etwas zu kompliziert??

ist in diesen 2Punkten eurer Meinung nach ein Schwerpunkt zu setzen?
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 21 März 2009 - 12:22:18    Titel:

du siehst das durchaus richtig, dass das nicht ganz unkompliziert ist. da musst du schon was zu schreiben, aber nur ein paar Sätze... steht wohl in jedem Lehrbuch was zu drin
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unmittelbarkeit oder Gegenwärtig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum