Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

tutor werden ja nein?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> tutor werden ja nein?
 
Autor Nachricht
Foxxx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 19:39:59    Titel: tutor werden ja nein?

heeey Very Happy

also bin grad im 2 semester W-Ing

ham schon gut stoff, könnte aber nun für die erstis tutor werden in nem technischen bereich.
das tutroium halten bekomm ich bestimmt gut auf die reihe, haben aber nun echt viiel mehr zu machen als im ersten nun sind auch labore und scheine und projekte und vorklausuren zu erledigen

aufwand wären 3 stunden die woche

MEIN ARGUMENT dafür ist nun das man am schluss nen wisch bekommt, das man sich sozial angagiert hat und einfach super ist Very Happy wegen den 4 euro die stunden würd ich es eh nich machen..

und im 5sem wenn man nen praktikumsplatz sucht ist das glaub sehr von vorteil, hab kaum soziales engagement nichmal nen verein Very Happy

was meint ihr noch warten und im 3 oder so machen, aber da wollt ich ja noch fremdsprachen spanisch uns chinesisch besuchen :/
Heizaaa1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 678
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 19:52:14    Titel:

Was ist denn bitte soziales Engagement ? Bin ich sozialarbeiter oder was ? Twisted Evil Ne da kann ich leider auch nicht mit dienen .... ist doch eigentlich cool hast du zugleich selbst noch mehr Routine. 3h/Woche sind ja auch nicht die Welt, ist das verbindlich oder kannst du hinschmeissen wenns zu viel werden sollte ?
Klebeband
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 751

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:08:16    Titel:

Wenn man anderen gewisse Dinge erklären muss, hat man später ein wesentlich besseres Verständnis dafür, weil man sich eben um möglichst "gute" Erklärungen abzugeben, dem Thema von mehreren verschiedenen Blickwinkel nähren muss.
Zusätzlich bekommt man noch nebenbei so ne Art "Vogelsicht", sprich Überblück über das Thema. Zumindest bei mir ist es so, dass ich, jedes Mal, wenn ich gezwungen bin, anderen etwas zu erklären, später bemerke, dass es noch andere Zusammenhänge zu anderen Themenbereichen gibt, als anfänglich vermutet.

Was nicht so schön ist, sind die 4 Euro Stundenlohn...
Zumindest, wenn man auf Geld und vor allem Zeit angewiesen ist, kann es manchmal schon recht belastend sein für seine gute und gründliche Arbeit unterdurchschnittlich bezahlt zu werden.
Klunki
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 2782

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:11:00    Titel:

Tutor im 2. Semester?
Erstens: An sich gute Sache ... (ein ABER kommt noch Wink)

...

Zweitens:
Man muss sich im klaren sein, wenn man Tutor ist, dann muss man darauf gefasst sein, dass man von den Studenten ausgefragt wird, also man sollte das Fach sehr sehr gut beherrschen ... wenn das gegeben sein sollte ... warum nicht.

Aber ein Ratschlag ...
im 2. Semester würde, wenn ich an deiner Stelle wäre, erstma Hiwi machen am Lehrstuhl, ohne "Personalbetreuung" (dann bischel später Tutor), damit man bischel mehr "praktische" Erfahrung hat und auf alles gefasst ist, man kann sich da ziemlich schnell zum "Löffel" machen vor den Erstis ... aber wie gesagt, soll dich net entmutigen ... nur zum nachdenken anregen Wink
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:15:36    Titel:

Vor allem sollte man seine Motivation überdenken, weswegen man das Tutorium macht...

Es sollte nämlich in erster Linie dazu dienen, den Studenten bei der Bewältigung des Faches zu helfen...

Ein Tutor, der nur die Musterlösung des Profs an die Tafel schreiben kann und sich bei Fragen irgendwas zurechtpfuscht, ist nicht wirklich sinnvoll.
Ich würde auch sagen, dass ein Tutor idealerweise 2-3 Semester weiter sein sollte als das Fach, welches er "unterrichtet"...
CNlerin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 704

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:26:29    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:

Ich würde auch sagen, dass ein Tutor idealerweise 2-3 Semester weiter sein sollte als das Fach, welches er "unterrichtet"...


Bei uns sind die Tutoren meistens aus dem 2-4 Semester, läuft eigentlich bestens, auch bei den Tutoren die nur ein Semester weiter sind.

Immerhin vergisst man auch wieder viel, da ist eigentlich eher von vorteil wenn es nicht so lange her ist.
Klunki
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 2782

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:31:27    Titel:

CNlerin hat folgendes geschrieben:
xmisterDx hat folgendes geschrieben:

Ich würde auch sagen, dass ein Tutor idealerweise 2-3 Semester weiter sein sollte als das Fach, welches er "unterrichtet"...


Bei uns sind die Tutoren meistens aus dem 2-4 Semester, läuft eigentlich bestens, auch bei den Tutoren die nur ein Semester weiter sind.

Immerhin vergisst man auch wieder viel, da ist eigentlich eher von vorteil wenn es nicht so lange her ist.


Obwohl man dazu auch sagen muss, dass es drauf ankommt welches Fach wir betrachten.

Generell fangen die Leute bei uns erst an Tutor zu sein, wenn sie im Hauptstudium sind, quasi wenn sie ihre Spezialisierung gewählt haben.
An Konstruktionstechnik, zum Beispiel, würde ich keinen "Neuling" ranlassen, genauso wenig wie an Thermodynamik ... naja, wie gesagt, hängt davon ab wie gut man das Fach beherrscht.
Heizaaa1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 678
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 20:41:33    Titel:

Bei uns gibt es Tutorien von Studenten für Studenten auch nur in Mathe I+II
soweit ich weiss. Mechanik gibts nur die Übungen und in Elektrotechnik gibt es glaube ich so ne Art Tutorium, aber da ist der Lehrende son Angestellter Ing. des Profs.
blubby2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.04.2007
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 21:43:46    Titel:

Bei uns brauchen die Tutoren mindestens einen Doktortitel, sonst könnte ja jeder kommen!
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 20 März 2009 - 22:16:38    Titel:

Jetzt haben wir ja das ganze Spektrum, vom Studenten, der nur 1 Semester älter ist, bis zum Doktor. Es wäre gut zu wissen, was der TE überhaupt als Tutor bezeichnet und tun müsste.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> tutor werden ja nein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum