Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

252 bgb / 287 zpo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 252 bgb / 287 zpo
 
Autor Nachricht
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2178
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts!

BeitragVerfasst am: 21 März 2009 - 18:09:48    Titel: 252 bgb / 287 zpo

folgende konstellation:
a wird von b verletzt woraufhin der selbstständige a eine weile nicht arbeiten kann

die haftungsbegründung ist unstreitig
gegebenüber dem geltendgemachten verdienstausfall macht b jedoch geltend dass dieser zu 50% auf die wirtschaftskriese zurückzuführen sei
die diesbezügliche fallfrage lautet nun, wie das gericht diese frage entscheiden werde

könnte man sagen, b hätte die haftungsausfüllende kausalität zu 50% zugestanden weil nur zu 50% eine andere ursache dargetan wurde?

und wie verhält es sich mit dem rest
muss b für die folgen der wirtschaftskriese den gegenbeweis antreten
oder wird das gericht einfach einen gutachter beauftragen die auswirkungen zu ermitteln und dann auf der grundlage dieses gutachtens den umfang der haftungsausfüllenden kausalität schätzen?

edit: er muss wohl den gegenbeweis antreten aber für den gilt dann auch die erleichterung des 287? (zumindest bezüglich des ausmaßes)

irgendwie wäre das aber eine ziemlieche wischiwaschi antwort, weil man ja dann doch kein ergebnis hat
andereseits könnte sich die fallfrage "wie wird das gericht diese frage entscheiden" evlt auch nur auf die vorgehensweise beziehen

was sagt ihr?
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2178
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts!

BeitragVerfasst am: 23 März 2009 - 19:57:39    Titel:

im sachverhalt steht übrigens gar nichts zu irgendwelchen beweisvorbringen
nur behauptungen
muss man jetzt davon ausgehen dass nichts bewiesen wurde, aber ebne zugestanden, was nicht bestritten wurde?
der sv ist deisbezüglich echt mau
aber wenn man das unterstellen würde wäre es total unrealisitsch.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 252 bgb / 287 zpo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum