Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Report für Abschlussprüfung Industriekaufmann
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Report für Abschlussprüfung Industriekaufmann
 
Autor Nachricht
nereos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 08:02:00    Titel: Report für Abschlussprüfung Industriekaufmann

Hallo zusammen,

und zwar habe ich echte Schwierigkeiten bei der Ausarbeitung meines Reports/ Präsentation.
Zur Info: Mein IHK Gebiet ist Stade/Elbe Weser.
Ich habe folgendes Thema + Kurzbeschreibung:

Abteilung: Einkauf

Thema:
Wie kann man unabhängiger von einem Fasslieferanten, der uns mit der gewünschten Qualität und Quantität beliefert, im Falle einer Insolvenz sein?

Kurzbeschreibung:
Unser Unternehmen greift bei der Beschaffung von rekonditionierten (wieder verwendbaren) Fässern auf nur einen einzigen Lieferanten zurück, da Fasslieferanten im Norddeutschen Raum sehr rar gesät sind.

Es ergibt sich daraus das Problem, dass das Unternehmen in der Abhängigkeit von diesem Lieferanten steht, der für uns und unsere Kunden die gewünschte, mit keinem anderen Lieferanten vergleichbare Quantität und außergewöhnlich gute Qualität, die vergleichbar mit neuen Fässern ist, liefert.

Es besteht die Aufgabe, im Falle einer Insolvenz des Lieferanten eine kurz-, mittel-, und langfristige Lösung zu finden, die uns unabhängiger von einem einzigen Fasslieferanten macht. Die Frage ergibt sich, ob die Möglichkeit besteht mit anderen Lieferanten so zu verhandeln, dass sie in gleicher Quantität und Qualität liefern können.

Zielsetzung und Eigenleistung des Prüflings im Rahmen der Fachaufgabe:

Das Ziel besteht darin, das Problem im Falle einer Insolvenz kurz- mittel- und besonders langfristig zu lösen, uns unabhängiger von einem Fasslieferanten zu machen.
Ein langfristiger Lösungsansatz ist, dass man mit anderen Lieferanten verhandelt, dass sie die gleiche Qualität und Quantität liefern. Eine Möglichkeit darin besteht, dass ein anderer Fasslieferant technische Maßnahmen ergreift um Fässer in der von uns gewünschten Qualität herzustellen. Dies wäre mit einem langfristigen Kontrakt zu regeln um auch die von uns gewünschten niedrigen Preise einzuhalten.


Das Thema wurde bereits genehmigt mit der Auflage:
Die Eigenleistung des Prüflings, die Darstellung und Lösung muss viel mehr herausgestellt werden.

Frage: Wie kann ich nun anfangen? Das Thema ist nämlich sehr theoretisch und eigentlich kaum umsetzbar, aber dafür sehr speziell wie ich finde und das soll ja gut sein in einer mündlichen Prüfung. Wie könnte der Aufbau aussehen.

Vielleicht kennt sich Jemand damit oder allgemein mit dem Report sehr gut aus und könnte mir antworten bzw. sich mit mir in Verbindung setzen. Bin wirklich jeder Hilfe dankbar!!!

Gruß
rinschn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beiträge: 431

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 08:20:21    Titel:

kannst du nicht einen lieferanten auswählen den ihr euch sozusagen ranzieht---- sprich dass ihr zusammen ein qualitativ sehr hochwertiges fass entwickelt.... dauert zwar seine zeit aber wäre dann eine alternative zu eurem bisherigen lieferanten.....
nereos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 09:22:02    Titel:

ja daran habe ich auch gedacht. dies ist nur kaum umsetzbar. ist es denn wichtig, dass man das genau umsetzt? reicht das nicht, wenn man das nur in der theorie entwickelt? es wird wohl kaum klappen, dass man mit einem anderen lieferanten innehalb zwei monaten so ins gespräch kommt, dass es klappt. außerdem sehe ich im moment keine aussichten, dass unser betrieb dies überhaupt wünscht.

an den theoretischen lösungsansätzen habe ich nicht so die schwierigkeiten, sondern ander gliederung / aufbau. ich weiß überhaupt nicht, wie ich da anfangen soll, weil ich nur musterreporte gesehen habe, die einen "normalen geschäftsvorfall" darstehen, ohne jegliche problemdarstellung. ein solches "problem" soll unser report aber darstellen. (zumindest so, wie ich das verstanden habe)
rinschn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beiträge: 431

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 10:20:00    Titel:

hmm da es nur theoretisch ist bei dir solltest du versuchen ob es in der praxis möglich ist. weil sonst kommt man schnell nur in die theorie die sich nicht praktisch umsetzen läßt egal ob du das willst oder nicht.
aber wenn du nicht weißt ob die firma das wünscht dann stellt sich mir die frage ob dein ausbilder das thema überhaupt gesehen und verstanden hat. du sollst ja nichts aus dem raum greifen was nich interessant und von bedarf ist. du kannst ja auch einen prozess beschreiben du mußt ihn ja nich abschließen kannst ja im report darauf eingehen wie der stand der dinge is bzw wo du hinkommen möchtest.......
nereos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 10:44:40    Titel:

mein "ausbilder" hat das thema gesehen und unterschrieben. Jedoch versteht er das ganze mehr als eine art "hausaufgabe" ich habe ihm nun versucht das zu erklären, dass man das auch im betrieb umsetzen muss usw, aber glaub ganz verstanden hat er es nicht, da sie lange keine auszubildenden mehr hatten. ich denke aber schon, dass das projekt für das unternehmen etwas bringen würde.
ich werde es aber natürlich versuchen, das thema in der praxis umzusetzen. Wenn es dann in der praxis scheitert wegen des unternehmens, ist es ja nicht "ganz so schlimm" das muss der prüfungsausschuss ja nicht wissen. besonders wenn ich den stand der dinge beschreibe.

ja ok danke, das ist schon mal ein ansatz. nur wie fange ich nun konkret an? hat jemand vielleicht noch einen musterreport parat? vielleicht sogar über einen ähnlichen fall? habe nur reports gefunden, wo ein gewöhnlicher geschäftsprozess beschrieben wird und kein problem
rinschn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beiträge: 431

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 10:55:09    Titel:

ich hab leider nur einen report vom vorgänger-azubi und der hatte auch n anderes thema..... begonnen habe ich jetzt mit der unternehmensvorstellung und dann der problemstellung und dann hab ich versucht das nach und nach aufzudröseln. mach dir nne grobe gliederung und dann versuch was zu den punkten zu schreiben.....
nereos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 11:22:51    Titel:

dank dir schon mal rinsch für deine hilfe
wenn noch jemand eine hilfe für mich hat, wäre ich demjenigen sehr verbunden.
Ruchheimer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 18:38:29    Titel:

Premium Acc für Rapidshare
gültig bis 2010 sind 50 drin also beeilt euch

http://rapidshare.com/files/212966022/RSPremAccounts_gueltigbis2010-3.txt
nereos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 12:28:05    Titel:

so habe auch mit der unternehmensvorstellung angefangen, dann die abteilung einkauf und deren funktion vorgestellt und dann habe ich mit damit angefangen, erstmal lieferanten zu suchen und eine nutzwertanalyse durchzuführen. dann habe ich mir gedacht, dass ich einen lieferanten aussuche, mit den in kontakt trete und dann verhandel um einen kontrakt auszuarbeiten.
Wie findest du das rinsch?
rinschn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beiträge: 431

BeitragVerfasst am: 28 März 2009 - 08:39:06    Titel:

na das klingt doch garnicht mal schlecht. dann hangel dich da mal durch und schau wie gut sich das umsetzen läßt Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Report für Abschlussprüfung Industriekaufmann
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum