Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Auslandsprkatika mit Aufwandsentschädigung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandsprkatika mit Aufwandsentschädigung
 
Autor Nachricht
Nick321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 18:52:04    Titel: Auslandsprkatika mit Aufwandsentschädigung

Hi,

ich studiere BWL und würde gerne im übernächsten Semester ein Praktikum im englischsprachigen Raum (außerhalb von Europa) machen.
Nach einigen durchforsten bei google ist mir aufgefallen, dass bei Praktika eigentlich nie irgendetwas bezahlt wird. Doch 6 Monate ohne überhaupt Einkommen kann ich mir nicht leisten.

Könnt Ihr mir weiterhelfen oder habt ihr selber irgendwo Erfahrungen gemacht, wo man etwas beigesponsert wird?

Ein anderes Ding wäre ein Auslandssmester. Aber ich wüsste keine Organisation, die Stipendien (für außerhalb Europa)nicht nur an 1,x-Studenten vergibt.
licrerpol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2007
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 19:32:25    Titel:

Wäre ganz sinnvoll wenn du schreiben würdest, in welchem Semester, welche Hochschule, was für ein Praktikum etc.

In den unteren Semestern wird häufig um die 1000€ bezahlt und bei der Unterkunft geholfen.
Nick321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 19:45:27    Titel:

Sorry, hab ich ganz vergessen.

Ich studiere BWL an der FH Bielefeld im 2. Semester und würde gerne im 3. (wahrscheinlich bin ich aber dafür schon spät dran) oder im 4. Semester ein Praktikum machen. Der genaue Bereich wäre nicht soo entscheident, hauptsache im wirtschaftlichen Bereich z.B. Buchhaltung,Einkauf oder Verkauf.

1000€? Also ich habe z.B. in Neuseeland und Australien geguckt und habe kein Praktikum mit Vergütung gefunden. Des weiteren war ich bei der Auslandsberatung (oder wie man das bei uns nennt) an unserer FH und die meinte auch, dass das sehr selten wäre.

Könntest du mir sagen, wie ich ungefähr sowas finden kann und wie ich vorgehen sollte?
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 776

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 20:38:00    Titel:

große unternehmen zahlen eigentlich oft einen gewissen betrag an praktikanten, der mindestens auf azubi niveau liegt
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3103
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 08:23:03    Titel:

In Tokyo sind EUR 1,000/Monat auch eher ueblich. Schau mal auf http://www.kopra.org
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 10:26:51    Titel:

Mach zuerst ein Praktikum bei einem international aufgestellten Unternehmen in Deutschland. Stell dich gut an und bewerbe dich später auf eine Auslandspraktikum. Das ist eigentlich der einfachste Weg, wenn das Geld für Vermittlungsagenturen fehlt.
Im 3. Semester ins Ausland is sowieso noch nicht allzu spannend.
Nick321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 14:12:42    Titel:

Ich würde aber gerne im 3. oder 4. Semester ins Ausland.
Lieber wäre mir auch, dort zu studieren, aber dabei sehen die Förderungen im außereuropäischen Bereich für mich eher mau aus. Daher gerne ein Praktikum, wo ich wenigstens etwas verdiene.

Wie soll ich das denn bei der Bewerbung machen? Solll ich da schreiben, dass ich gerne eine kleine Aufwandsentschädigung bekommen würde?
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3103
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 09:45:07    Titel:

Hast Du bei kopra.org geschaut ? JEDE renommierte Firma (Bosch, Tuev, Daimler, Land NRW, KPMG, Asahi,..) zahlt da. Meist ist das sogar global festgelegt (z.B. bei meiner Zeit bei DB DEM 1,000)

Es ist eher ungewoehnlich, wenn nicht gezahlt wird, aber 'fuer mau' scheint in einigen Branchen (z.B. Journalismus) ueblich zu sein.
smiling_star
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 215
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 10:19:48    Titel:

@ tokyob

Hey danke für die Seite, habe schon lange nach so etwas gesucht aber auch fast nur Angebote gefunden, für die man zahlen musste.

Ich möchte ab Oktober/November gerne nach Peking, am liebsten im HR-Bereich arbeiten.

Hast du Erfahrungen mit der Seite gemacht, dich direkt über die Seite beworben? Wie läuft so ein Einstellungsverfahren über Kontinente hinweg ab? Telefoninterviews?

Danke...
Nick321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 10:51:52    Titel:

Tokyob, das sind doch alles nur Praktika in Asien.
Oder täusche ich mich?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandsprkatika mit Aufwandsentschädigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum