Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
 
Autor Nachricht
Maxel6669
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 20:34:00    Titel: Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag

Mich plagen fast tägliche Kopfschmerzen, wenn ich zur Uni gehe und ein paar Vorlesungen besuche. Wenn ich zuhause bleibe und beispielsweise Bücher lese oder Aufgaben mache, ist das nicht der Fall. Aber so in der zweiten Vorlesungen merke ich schon, dass ich wieder Kopfschmerzen bekomme. Das zieht sich dann bis in den Abend und ich bekomme sie dann nur weg, wenn ich beispielsweise zum Sport gehe oder eine Stunde schlafe. Tue ich dies nicht, bleiben sie i.d.R. bis zum Schlafengehen.

Täglich Aspirin oder ähnliches reinpfeifen möchte ich nicht. Weiß jemand woran es liegt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Überbelastung oder sowas in der Richtung ist. Auch bezweifele ich, dass ich eine Brille brauche, ich kann schon eigentlich alles aus jeder Entfernung lesen. Sollte ich vielleicht mehr trinken? Was meint ihr?
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 20:49:11    Titel:

Hm... mir passiert das nur, wenn ich meine Kontaktlinsen verwechsle, und die fürs rechte Auge ins linke mache und umgekehrt Wink Von demher ist ne "Augen-Sache" nicht auszuschließen. Lass dich mal checken, ob du vielleicht nicht doch ne Sehhilfe brauchst. Das Auge kann leichte Sehschwächen zwar ausgleichen, aber das ist anstrengend und kann Kopfschmerzen verursachen.
Wibbel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 21:17:16    Titel:

Ich würde mal versuchen mehr zu trinken, am besten auch mal was zuckerhaltiges. Wenn ich merke das ich Kopfweh bekomme trinke ich erstmal Cola oder Kaffee, oder O-Saft. Dann geht´s meistens weg!

Drück dir die Daumen das es funktioniert Smile

VG
Argi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 1402

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 21:19:16    Titel:

Nimmst du viele süßstoffhaltige Sachen zu dir? Das gab es schon bei einigen Leuten im Bekanntenkreis, (komplett) absetzen und wohlfühlen.

Richtig Tinte auf den Füller gibt zum Beispiel ein Fruchtsaftschorle!
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1859
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 21:52:18    Titel:

Nehme zu Dir, was für Deinen Körper und Geist am wichtigsten und vor allem auch am besten ist - Wasser (!). Flüssigkeitsmangel, führt auf jeden Fall zu Kopfschmerzen.

Gruß
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 22:43:36    Titel:

Wieviel trinkst du denn so am Tag, wenn du zur Uni gehst?

Ich merke das bei mir immer sofort, wenn ich zuwenig trinke... die Kopfschmerzen lassen dann nicht lange auf sich warten, besonders wenn ich gleichzeitig noch in einem stickigen Hörsaal ohne Frischluftzufuhr sitzen und konzentriert zuhören muss.
Maxel6669
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 22:59:06    Titel:

Hmm ich habe eine 1,5l Flasche Wasser mit, die trinke ich aber nicht immer leer. Manchmal kaufe ich mir eine 0,5l Flasche Cola zusützlich, um den Zuckerspiegel aufzupeppen ^^
just_phil
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 23:46:06    Titel:

dann versuch mal wirklich, dein trinkverhalten bewusst zu kontrollieren, 2 liter sollte man am tag schon trinken, eher mehr. auch, wenn du nicht unbedingt das typische "durstgefühl" verspürst, setze dir das ziel, die 1,5-liter-flasche auszutrinken, irgendwann verselbständigt sich das, ich spreche aus erfahrung (hab früher selbst viel zu wenig getrunken, bis ich irgendwann schwierigkeiten bekam und mir schmerzlich bewusst wurde, dass ich daran dringend was ändern müsste.). ein arzt sagte mir mal, dass man so kontinuierlich trinken sollte, dass das durstgefühl gar nicht erst auftritt.

achja: genau so wichtig ist natürlich auch essen, wie schaut's da aus?
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 23:51:08    Titel:

Wieviel schläfst du denn durchschnittlich? vielleicht auch mal ne stunde früher ins bett gehen.
ich schlafe generell recht wenig, aber eine halbe stunde mehr oder weniger merke ich sofort und habe dann auch am nächsten tag kopfschmerzen, wenn ich weniger schlafe
N.N
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 158
Wohnort: NDS /HH

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 23:55:37    Titel:

Es kann auch an den Räumen der Uni liegen, was wohl aber eher unwahrscheinlich ist. An meiner alten Schule hatte ich das, auch jeden Tag nach ein paar Stunden Kopfschmerzen. Erst als die saniert haben, ging das weg. War so ein 60er Jahre Bau.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum