Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
 
Autor Nachricht
Maxel6669
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 00:12:46    Titel:

just_phil hat folgendes geschrieben:
dann versuch mal wirklich, dein trinkverhalten bewusst zu kontrollieren, 2 liter sollte man am tag schon trinken, eher mehr. auch, wenn du nicht unbedingt das typische "durstgefühl" verspürst, setze dir das ziel, die 1,5-liter-flasche auszutrinken, irgendwann verselbständigt sich das, ich spreche aus erfahrung (hab früher selbst viel zu wenig getrunken, bis ich irgendwann schwierigkeiten bekam und mir schmerzlich bewusst wurde, dass ich daran dringend was ändern müsste.). ein arzt sagte mir mal, dass man so kontinuierlich trinken sollte, dass das durstgefühl gar nicht erst auftritt.

achja: genau so wichtig ist natürlich auch essen, wie schaut's da aus?


Ja über den Tag werden es schon 2-3 Liter sein. Ich trinke ja auch noch wenn ich zuhause bin. Essen tue ich auch regelmäßig in der Unizeit.

@wasp:
Momentan schlafe ich eigentlich zwischen 6 und 8 Stunden täglich...habe momentan einen guten Schlafrhythmus.
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 00:17:28    Titel:

BIn kein Arzt, aber könnte mir neben den genannten Sachen auch vorstellen, dass vielleicht die Sitzhaltung in den öfter mal merkwürdigen Bänken der Hochschulen irgendwelche Nerven abklemmt. Aber ne qualifizierte Aussage ist das nicht.

Mein erster Tipp war auch Trinken und essen. Das mit dem Sehen ist auch eine gute Idee und köööönnte sein. Allerdings passt irgendwie nicht so, dass Sport und schlaf helfen, außer, wenn du beim Sport nicht nur 2l schwitzt, sondern auch 3l trinkst. Laughing (Ihr glaubt gar nicht, wieviel man schwitzt... das is Hammer)


Frag notfalls halt mal nen Arzt ...oder im Medizinforum
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 00:22:03    Titel:

Octavian hat folgendes geschrieben:



Frag notfalls halt mal nen Arzt ...oder im Medizinforum


Laughing Laughing Laughing
Maxel6669
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 00:30:27    Titel:

Octavian hat folgendes geschrieben:

Frag notfalls halt mal nen Arzt ...oder im Medizinforum


Ich weiß nicht wie es euch geht aber manchmal kommt es mir so vor als ob die Ärzte einen mit den Wehwechen, die man so hat, nicht richtig ernst nehmen ^^ Ich kann mir gut vorstellen, dass ich irgendwie pseudo durchgecheckt werde mit dem Ergebnis "ich verschreibe ihnen was" und wenn man auf den Zettel schaut entdeckt man das Wort Paracetamol... ^^
Und irgendwie teile ich nicht gerne meine Leiden anderen mit...

Aber ich denke ich werde demnächst wohl trotzdem mal einen Arzt aufsuchen. Bis dahin werde ich besonders auf meine Trink-/Ess-/Schlafgewohnheiten etc. achten, danke bis hier hin ^^
Arakiel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge: 106
Wohnort: Vaihingen/Enz

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 02:18:21    Titel:

irgendwie würde ich die konzentration/ psyche nicht ausschließen, weil schlaf und sport lösen die konzentration und lösen die innere anspannung.
das merke ich halt immer aber die möglichkeit ist auch gaaaaaanz weit hinten auf einer liste mit den möglichkeiten^^
Stutz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2018 - 20:40:44    Titel: Ständig Kopfschmerzen

Hey,

Ohne stechende Kopfschmerzen lebt man besser...

Heute merke ich, wie sehr Kopfschmerzen das Leben einschränken und wie viel mehr Spaß man ohne Kopfschmerzen hat. Ich bin produktiver geworden, lebensfroher und auch meine Karriere hat sich positiv entwickelt.

Schaut mal unter in diesem Blog nach. Dieser ist sehr hilfsreich:

https://www.kopfschmerzen-formel.de/cluster-kopfschmerzen/
oder auch:
https://www.kopfschmerzen-formel.de/#
Stutz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2018 - 15:01:01    Titel:

Da ich selber ständig Kopfschmerzen habe dachte ich, dass Tabletten weiterhelfen könnten.
Als ich merkte, dass mich Tabletten nicht langfristig weiterbringen, habe ich viel zum Thema Kopfschmerzen gelesen und ausprobiert.

Erst die Erkenntnis, die Ursache zu behandeln, brachte mir den Durchbruch in meinem Leben. Es gibt unzählige Ursachen von Kopfschmerzen, darunter zählen Muskelverspannungen, Durchblutungsstörung, Flüssigkeitsmangel und viele mehr.

Weiter Infos findet ihr unter: https://www.kopfschmerzen-formel.de/#
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kopfschmerzen nach Vorlesungen / Unitag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum