Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Litaraturverweise in der Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Litaraturverweise in der Hausarbeit
 
Autor Nachricht
§§reiter08
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 92
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 20:27:21    Titel: Litaraturverweise in der Hausarbeit

Hallo zusammen!

Ich schreibe momentan meine kleine HA im Strafrecht und hab Probleme bei den Literaturverweisen.

Die Vorgaben Lauten: keine wörtl. Rede, nur Aussagen vom Autor selbst (nicht welche, bei denen er selbst auf Dritte verweist), min. 4 Fußnoten pro Seite...

Ich nehm mal folgendes Bsp: ich möchte die Definition von Vorsatz, das Wissen u. Wollen der Tatbestandsverwirklichung, mit Literaturverweisen belegen. Mein Problem: schlag ich den Roxin auf, verweist der auf Weigend, der wiederum auf Roxin verweist.. am Ende kann ich also keinen von denen nehmen, weil jeder auf irgendwen anderen verweist..

Ich dachte dran, einfach die Fußnoten aus den Lehrbüchern zu übernehmen (was wir nicht dürfen), aber wenn da steht NJW, oder NStZ irgendwas, kann ja keiner nachweisen, dass ich diese Zeitschriften nicht vielleicht doch zu Hause liegen hab..

Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich da tun soll?

Gruß
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 25 März 2009 - 20:38:02    Titel: Re: Litaraturverweise in der Hausarbeit

§§reiter08 hat folgendes geschrieben:
Ich dachte dran, einfach die Fußnoten aus den Lehrbüchern zu übernehmen (was wir nicht dürfen), aber wenn da steht NJW, oder NStZ irgendwas, kann ja keiner nachweisen, dass ich diese Zeitschriften nicht vielleicht doch zu Hause liegen hab..
Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich da tun soll?


Die ordnungsgemäße Vorgehensweise in solchen Fällen wäre, einfach in die Bibliothek zu fahren und die Entscheidung in der entsprechenden NJW oder Entscheidungssammlung nachzuschlagen. Wink

Die von dir vorgeschlagenen "Blindzitate" sind in Hausarbeiten relativ gängig, aber natürlich nicht korrekt. Ob du es trotzdem so halten oder "sauber" arbeiten willst, musst du dann selbst entscheiden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Litaraturverweise in der Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum