Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Internationaler Armutsvergleich
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Internationaler Armutsvergleich
 
Autor Nachricht
embryo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 14:25:18    Titel: Internationaler Armutsvergleich

Hallo zusammen!

Ich muss jetzt in Sozialwissenschaft eine kleine schriftliche Ausarbeitung machen zum Thema Internationale Armut und unter anderem einige Länder miteinander vergleichen.

Mit ist klar dass die Einkommensungleichheiten mit dem Gini - Koeffizienten gemessen werden.
Mir fehlen leider die Infos und google hat da nicht viel zu bieten oder ich habe falsch gesucht.

Ich würde das gerne so aufbauen,dass ich zu Beginn einige allgemeine Informationen gebe,dann zwei Vergleiche zwischen zwei versch. Ländern bringe und halt ein Fazit als Abschluss würde die Sache optimal vervollständigen. Das ganze soll denk ich mal so 6-7 Seiten umfassen.

Was meint Ihr ist das in Ordung so oder würdet Ihr noch mehr Unterthemen einfügen?

Kann mit noch bitte jemand einige Infos/Links geben,falls er/sie welche hat? Würde mich freuen.

VIELEN DANK AN ALLE!
Nurik
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 537
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 14:53:35    Titel:

Der Gini misst aber nur Einkommensungleicheiten innerhalb der Länder oder irre ich mich da?

Mal angenommen in einem Land verdient jeder (ja ich weiß utopisch aber soll nur der verdeutlichung dienen) 0,50€ die Stunde. Dann wäre der Gini- Wert optimal und eindeutig besser als der in Deutschland. Doch wird keiner bestreiten, dass in diesem Land eine größere Armut herrscht als bei uns.


Zuletzt bearbeitet von Nurik am 26 März 2009 - 15:15:00, insgesamt einmal bearbeitet
embryo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:06:23    Titel:

wie kann man diese ungleichheiten am besten verdeutschliechen und auf welche würdest du dich größtenteils beiehen? also auf jeden fall die einkommensungleichheit mit jeder weiteren verdoppelt sich die arbeit und es soll ja nicht den umfang einer Facharbeit oder so haben. also ich würde höchstens noch zwischen mann und frau unterscheiden.

Was könnte man auch als Einleitung bringen? Zum Beispiel : Die ständig zunemende Globalisierung bringt Chansen für ein ausgefülltes und besseres Leben. Damit diese jedoch optimal genutzt werden können, gilt es die Ungleichheiten bei der Verteilung der Vor- , Nachteile und der Gewinne und Verluste der Globalisierung zu korrigieren.

Ich finde solch eine Einleitung angemessen aber es ist viel zu wenig. Das sind höchstens zwei Zeilen.
Nurik
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 537
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:16:01    Titel:

Mit deiner Einleitung implizierst du aber, dass du am Ende deiner Arbeit eine Lösung für das Problem hast
Otscho
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 1429

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:17:28    Titel:

...und dass das Problem durch die Globalisierung verstärkt wird, was so nicht tragbar ist. Wink
embryo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:20:00    Titel:

Otscho hat folgendes geschrieben:
...und dass das Problem durch die Globalisierung verstärkt wird, was so nicht tragbar ist. Wink


nicht? ich meine durch die Globalisierung ensteht ja mehr Ungleichheit. der leige ich da falsch? also es ist ja nicht nur die Globalisierung sonder ja auch der technologische wandel und so aber diese ganzen faktoren tragen ja dazu bei dass mehr und mehr ungleichheit entsteht

die reichen werden reicher und die armen werden noch mehr abgedrückt
embryo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:21:02    Titel:

Nurik hat folgendes geschrieben:
Mit deiner Einleitung implizierst du aber, dass du am Ende deiner Arbeit eine Lösung für das Problem hast


leider habe ich keine Lösung für das Problem deswegen wege ich die Einleitung halt irgendwie ändern müssen Laughing
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1709

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 15:38:54    Titel:

embryo hat folgendes geschrieben:

die reichen werden reicher und die armen werden noch mehr abgedrückt


Profitieren die einst sehr armen Länder wie Russland, China, Indien etc nicht von der Globalisierung?
embryo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 16:04:50    Titel:

sidi hat folgendes geschrieben:
embryo hat folgendes geschrieben:

die reichen werden reicher und die armen werden noch mehr abgedrückt


Profitieren die einst sehr armen Länder wie Russland, China, Indien etc nicht von der Globalisierung?


ja doch auch aber ich meine zum Beibspiel die Entwicklungsländer und was den Vergleich angehen würde meine ich das so dass zum beispiel der Lebensstandart der sagen wir mal in Deutschland als arm angesehen wird, in sagen wir mal der Ukraine bestimmt als ziemlich gut betrachtet wird.
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1057

BeitragVerfasst am: 26 März 2009 - 17:03:52    Titel:

Bin mir gerade nicht 100%ig sicher, aber ich meine, ein Typ namens Sala-i-Martin (Columbia University) forscht auf diesem Gebiet recht stark. Vielleicht findest Du da ja was nützliches...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Internationaler Armutsvergleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum