Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

2 körper problem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> 2 körper problem
 
Autor Nachricht
MasterN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27 März 2009 - 23:20:58    Titel: 2 körper problem

hallöchen.


suche dringend hilfe bei folgendem problem.

2 körper mechanik wird meines wissens nach durch folgende gleichung ausgedrückt:

m1*r1 = m2*r2

unabhängig von der größe der massen.

nun zu meiner frage:
sollte aus einem stabilen system (also einem in dem alle werte bekannt und fest sind) zB eine der massen sich verändern, welche auswirkungen hätte das auf die radien?

also meinethalben m1 verdoppelt sich während immernoch m1 <<< m2 gilt. was passiert?
intuitiver ansatz wäre eine annähernde halbierung von r1, aber sicher bin ich mir nicht...
ein Stein!
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 28 März 2009 - 15:11:54    Titel:

Hallo,
wo hast du denn die Formel her? An der hab ich so meine Zweifel... Confused

Sinnvoller wäre sowas wie
m1*r1'' = -m2*r2''
wo '' die 2. Zeitableitung ist.
MasterN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 März 2009 - 15:57:37    Titel:

ich habe selber keine formel entwickelt. bei der suche nach einer antwort bin ich in diesem forum auf diese formel gestossen(in einem ähnlichen zusammenhang).. es kann durchaus sein, dass ich sie falsch übernommen habe oder sie anderwertig falsch ist.

zu meiner frage finde ich leider keine direkten antworten....

mein erster ansatz waren die kepler'schen gesetze, aber die beschreiben nur die bahnen konstanter massen.

ich suche einen weg herauszufinden wie sich die umlaufradien bei signifikanter veränderung der massen verhalten....
und ich stehe in einer kompletten sackgasse....
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 13:19:11    Titel:

Du wirst nach wie vor davon ausgehen können, dass beide Massen um ihren neuen gemeinsamen Schwerpunkt rotieren. Dieser Schwerpunkt verschiebt sich nach dorthin, wo Masse hinzukommt, bzw. von dem Körper weg, der Masse verliert.

Nur:
1. Angenommen, das System war vorher als "ruhend" zu betrachten, dann muss man berücksichtigen, dass z.B. durch den Aufprall eines Meteoriden sich der Impuls (Translation) ändert;
2. eine angenommene ursprünglich kreisförmige Bewegung der beiden Körper wird vermutlich nun einen variablen Radius erhalten.

Soweit mir bekannt ist, gibt es für dieses Problem in der Himmelsmechanik aber keine trivialen Lösungen. So etwas wird man vermutlich simulieren (numerisch lösen).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> 2 körper problem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum