Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni Mannheim oder Duale Hochschule Mannheim?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Uni Mannheim oder Duale Hochschule Mannheim?
 
Autor Nachricht
Irgendwas
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2009 - 17:42:00    Titel:

alijan hat folgendes geschrieben:
Unentschlossener89 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

möchte natürlich nicht, dass das hier zu einem absoluten Dialog wird, aber könntest du mir vielleicht ein paar Informationen zu deinem Workload-Ergebnis sagen..? Also ich wäre definitiv bereit, viel zu lernen. Aber wenn ich höre, dass Leute das ganze Semester über jeden Tag lernen bis die Bib schließt und dann 3er abgreifen komme ich wirklich ins Grübeln...


Sind das nicht, selbst in Mannheim, sogar Ausnahmen? Es gibt halt einige, die länger brauchen zu lernen, weil sie in der Schule nicht das lernen gelernt haben..


Nein so ist es nicht. Alle weiteren Dinge hab ich dem Unentschlossenen per PN geschickt.
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 01:53:39    Titel:

[quote]Das stimmt wohl, Noten könnten hier generell besser sein. Aber unter 2,5 zu kommen wirst du schaffen und dann legst du einen guten GMAT hin und das Ausland steht dir sehr, sehr offen. Und besser als 2,0 und du hast exzellente Chancen an z.B. der LSE, da gehen einige von uns jetzt hin.[/quotIe]

Irgendwelche belege? Ich bezweifele, dass überhaupt einer an die LSE geht. Zwischen LSE und Mannhein besteht noch ein riesen Unterschied.
Ich bezweifele, dass man überhaupt mit BWL in Deutschland eine Chance an ein gutes Masterprogramm kommen, weil auch Mannheim ziemlich unmathematisch ist. Die LSE ist ja nicht mal Partnerschule und einfach so bewerben wird sehr schwer bei der teilweise sehr mathematisch orientierten Konkurrenz oder um welches Programm geht bei der LSE. Eco? Managment?

Oder reden wir hier von VWL. Das VWL Studium mit Nebenfach Mathematik, finde ich jedoch ziemlich interessant.
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 02:55:54    Titel:

Da ich nicht dort studiere kann ich letztlich nicht beurteilen, wie "schwer" Mannheim ist. Aber grunsätzlich kann man wohl sagen, das zuerst die Noten zählen und die Uni an der man studiert hat eher zweit- oder drittrangig ist. Allerdings muss man auch sagen, dass aufgrund Deiner guten Schulleistunge es wohl eine Verschwendung von Talent wäre, wenn Du an einer Berufsakademie studierten würdest.
Minian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 10:53:06    Titel:

wima hat folgendes geschrieben:

Irgendwelche belege? Ich bezweifele, dass überhaupt einer an die LSE geht. Zwischen LSE und Mannhein besteht noch ein riesen Unterschied.
Ich bezweifele, dass man überhaupt mit BWL in Deutschland eine Chance an ein gutes Masterprogramm kommen, weil auch Mannheim ziemlich unmathematisch ist.


Laughing Laughing
Bitte einen Preis an wima für das dümmste Posting der Woche!
OMG, wenn man keine Ahnung hat, dann ist man einfach mal ruhig und nimmt sich zurück...
FFritz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 11:33:52    Titel:

Irgendwas hat folgendes geschrieben:
Das stimmt wohl, Noten könnten hier generell besser sein. Aber unter 2,5 zu kommen wirst du schaffen und dann legst du einen guten GMAT hin und das Ausland steht dir sehr, sehr offen. Und besser als 2,0 und du hast exzellente Chancen an z.B. der LSE, da gehen einige von uns jetzt hin.

Tatsächlich? Das würde mich sehr interessieren: Was für einen Schnitt hatten die Leute aus Mannheim im BWL-Bachelor, die danach an die LSE gingen? Und für welchen Studiengang haben die ein Offer bekommen?
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1108

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 12:08:36    Titel:

Naja freizeittechnisch hat das duale Studium auch Nachteile, weil du in den Semesterferien kein Spring Break wohoo mit Jim Beam und deinen anderen Kumples machen kannst...
http://www.n24.de/news/newsitem_4954788.html
Deadwing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 655

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 14:33:38    Titel:

Minian hat folgendes geschrieben:
wima hat folgendes geschrieben:

Irgendwelche belege? Ich bezweifele, dass überhaupt einer an die LSE geht. Zwischen LSE und Mannhein besteht noch ein riesen Unterschied.
Ich bezweifele, dass man überhaupt mit BWL in Deutschland eine Chance an ein gutes Masterprogramm kommen, weil auch Mannheim ziemlich unmathematisch ist.


Laughing Laughing
Bitte einen Preis an wima für das dümmste Posting der Woche!
OMG, wenn man keine Ahnung hat, dann ist man einfach mal ruhig und nimmt sich zurück...


Wenn er aber einfach Recht hat?
chrislbg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 14:39:54    Titel:

hat er aber definitiv nicht. Von uns zieht eine ganze Karawane an die LSE.
Paradepferdchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.06.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 15:36:44    Titel:

chrislbg hat folgendes geschrieben:
hat er aber definitiv nicht. Von uns zieht eine ganze Karawane an die LSE.


Das stimmt, kann ich nur über unseren Jahrgang bestätigen.
Deadwing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 655

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 16:28:12    Titel:

Welche Studiengänge?

Das ist interessant.

Bezog mich allerdings mit "Wenn er Recht hat" vor allem auf die Aussage bezüglich des nicht besonders mathematischen Studiums.

Da werden sich jetzt wieder einige ans Bein gepinkelt fühlen und mir erzählen wie hart doch das Studium in Mannheim ist.

Bezweifle ich auch gar nicht. Jura ist auch hart und beinhaltet 0,0 Mathe.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Uni Mannheim oder Duale Hochschule Mannheim?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum