Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

McKinsey and Co
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> McKinsey and Co
 
Autor Nachricht
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 12:18:29    Titel:

Ja, is klar. Aber als Beispiel brauchbar.
emoguy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 12:18:39    Titel:

pml hat folgendes geschrieben:
Klicke dich einfach mal auf folgender Seite durch die Profile:

http://www.mckinsey.de/html/karriere/darum_mckinsey/profile/hieronimus_fabian.asp

Dann wirst du deine Frage ggf. mit ja beantworten. McKinsey stellt ja auch offiziell FHler ein (wenn auch selten). Wobei das Abi mit 2,5 schon sehr schlecht ist und bei deiner Aufzählung das größte Problem darstellt. Ich weiß, dass der gute 2er Bereich im Abi aber ausreichend ist bei sehr guten Unileistungen.


naja, den Profilen selbst kann man jetzt natürlich nicht alles genau entnehmen.
Aber wenn jemand offen sagt
Peter Breuer hat folgendes geschrieben:
Karriereplanung – als Student war das für mich kein Thema. Mein Antrieb war der Spaß am logischen Denken und die Freude an der Wissenschaft. Wie sich damit Geld verdienen lässt, hat mich damals nicht interessiert. Doch nach der Promotion stand ich plötzlich vor der Entscheidung: Welchen Beruf soll ich ergreifen?

dann kann man ja eigentlich davon ausgehen, dass er nicht allzuviele Praktika, etc. gemacht hat und es trotzdem geschafft (ok, vielleicht war es früher ne andere Zeit)

Wobei auffällig ist, dass seine unis (studium in köln, Promotion in duisburg-essen) für sein fach mathematik absolut durchschnittlich sind.
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2009 - 21:59:21    Titel:

Zitat:
meine guete, ich bin gut angeheitert eben nach hause gekommen und habe die seite noch offen gehabt, es ist einfach unglaublich... unglaublich lustig... was diese seite an nonsense produziert!

mck stellt fhler ein? wtf, da steht die rate wohl bei 1/1000, das ist wunschdenken und selbst wenn mck diese zahlen publiziert, glaubt nicht ein normaler student an dessen glaubwuerdigkeit.


jungs mal im ernst, mck rb bcg und co sind nicht der mittelpunkt der welt, nach zwei praktika unter den oben Genannten kann ich von Herzen sagen, dass ich eher 6Monate auf mein Gehalt verzichten wuerde als bei diesen blutsaugenden und ausbrennenden firmen zu arbeiten.
jedem das seine aber geld ist nicht alles... und der gt2 rollt auch ohne 10mille aufm konto....

edit: ich darf anmerken, dass auslandssemester und entsprechende Praktika absolut schwachsinnig sind hervor zu heben da es den absoluten standard/basis darstellt um sich ueberhaupt bei entsprechenden nternehmen zu bewerben.


Vielleicht solltest du das nochmal trocken überdenken, da es sich ja teilweise irgendwie auch widerspricht.

a) Ja, sie nehmen FHler, was man der Homepage entnehmen kann (z.B. mehrer ESBler), aber es ist die Minderheit, was keiner angezweifelt hat.

b) Es wurde hier eine legitime Frage gestellt, die es zu beantworten gilt. Ob der einzelne dort arbeiten möchte, kann ja jeder selbt entscheiden.

c) Es braucht folgende Dinge, um in eine gute UB zu kommen (nicht mehr und nicht weniger): gute Noten, Ausland, Praktika, analytisches Denken, ggf. anderweitige Referenzen und eine Portion Glück
IB@M
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 295

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2009 - 13:31:11    Titel:

@ pml

Was ist denn eine gute UB? Nach allem was ich von MCK gehört habe, würde ich mich von denen nicht beraten lassen. In einem größeren Unternehmen, in dem ein Freund von mir mal gearbeitet haben hat sich MCK in einer Abteilung auslassen dürfen. Die haben eine Menge Geld kassiert und gebracht hat es NICHTS!

MfG
F.Sinatra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 390
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2009 - 14:27:55    Titel:

Zitat:
In einem größeren Unternehmen, in dem ein Freund von mir mal gearbeitet haben hat sich MCK in einer Abteilung auslassen dürfen. Die haben eine Menge Geld kassiert und gebracht hat es NICHTS!


Naja, wenn in mein Unternehmen irgendwelche Leute kommen und mir ( berechtigterweise ) erzählen würden, was ich alles falsch mache und was ich alles besser machen soll, dann würde ich mich auch etwas angepisst fühlen [ wie dein Freund ].

Dennoch, zum Spaß bezahlt die UBs keiner.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2009 - 15:24:49    Titel:

Also McKinsey ist sicher nicht zu dem geworden, was sie heute sind weil sie Nichts draufhaben. Rolling Eyes

Aber wenns dich beruhigt ... ja, auch die Top UBs haben in Einzelfällen mal keinen Erfolg.
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2009 - 16:38:34    Titel:

Mit gut meinte ich in erster Linie renommiert (ob nun zu recht oder nicht). Wobei in der langen Frist sicher kein Unternehmen Erfolg hat, wenn es nur Müll produziert.

Stimme den beiden Vorrednern da absolut zu.
IB@M
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 295

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2009 - 17:22:59    Titel:

Es geht darum, dass MCK die Abteilung von jetzt auf gleich komplett umgekrempelt hat und das ganze wohl auch ziemlich schlecht kommuniziert hat. Es kommt immer darauf an, wie ich jemandem die Fehler vorhalte, die er macht.

MfG
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2009 - 22:07:06    Titel:

Wir wissen doch viel zu wenig um auf deine Aussage reagieren zu können. Wahrscheinlich weißt du das alles selber nur durch Hörensagen?
Vllt. läuft die ABteilung nach der Restrukturierung auch besser als zuvor?
Maxel6669
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2009 - 23:27:44    Titel:

UBs würde es schnell nicht mehr geben wenn die Firmen mal ein wenig mehr selbst an ihrer Organisation arbeiten würden anstatt einfach einen Scheck auszupacken. Ich denke, das würde uns sehr viel weiter bringen und ein paar Innovationen ans Licht bringen, anstelle des Schema-F der UBs.

Betriebsblindheit kann man mit frischen Leuten auch kompensieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> McKinsey and Co
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 2 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum