Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)
 
Autor Nachricht
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 12:42:14    Titel: ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)

Mir ging gerade mal was durch den Kopf: Kann es sein, dass das Staatsexamen wesentlich zeitintensiver ist als ein Bachelor?
Beim Bachelor erwirbt man in sechs Semestern 180 Credits, ergo 30 je Semester.

Wenn ich mir jetzt so einige Studien- und Prüfungsordnungen für Studiengänge auf Staatsexamen (konkret Jura und Medizin) anschaue, und die Anzahl der SWS sowie sonstige Leistungen (Vorlesung: 2 SWS = 4 ECTS; Stoff aufarbeitende(s) Arbeitsgemeinschaft/Kolloquium: 2 SWS = 2 ECTS; Hausarbeit, die nicht als Modulabschlussprüfung dient, also z.B. im Rahmen der Zwischenprüfung geschrieben wird, 20 Seiten-Umfang = 4 ECTS - ich habe bisher noch keine Studienordnung gesehen, die andere Umrechnungswerte verwendet, also gehe ich mal davon aus, dass das entsprechend genormt wurde) in ECTS umrechne, dann kommt man ja weit über die 30 Credits pro Semester hinaus.

Beispielsweise: 1. Semester-Jura an einer Uni in Hessen:
19 SWS Vorlesungen = > 38 ECTS
6 SWS vorlesungsaufarbeitende Kolloquiien => 6 ECTS
1 Hausarbeit => 4 ECTS

Das wären, sofern man auch alles bestehen würde, ja 48 ECTS in einem Semester!
Für Medizin habe ich leider bisher nicht die Umrechnung von SWS aus praktischen Übungen in ECTS gefunden, aber wenn man dort überschlägt, kommt man auf ein ähnliches Ergebnis.

Also denke ich mir:
Irgendwo muss ich einen Fehler gemacht haben - denn ein Unterschied von 18 ECTS (wie im Beispiel) wäre wohl zu gravierend.
Also, wo könnte der Fehler liegen?
Akkusativ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 12:49:37    Titel:

Bei uns gilt 5 ECTS = 4 SWS.

Das würde in deinem Beispiel bedeuten.

19 SWS Vorlesungen = > 23,75 ECTS
6 SWS vorlesungsaufarbeitende Kolloquiien => 7,5 ECTS
1 Hausarbeit => 1,25 ECTS

26 => 32,5


Zuletzt bearbeitet von Akkusativ am 07 Apr 2009 - 15:36:23, insgesamt einmal bearbeitet
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 12:52:40    Titel:

Zitat:
Bei uns gilt 5 ECTS = 4 SWS.


Ja, mir ist schon klar, dass man das nicht pauschal sagen kann!
Aber die jeweilige Hochschule setzt ja fest, was wie viele Credits bringt. Und daran habe ich mich orientiert.
Das, was unterm Strich als vergleichbarer Wert rauskommst, ist ja nicht die Anzahl der SWS, sondern die ECTS (ist ja der Sinn der Sache...).
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 15:00:58    Titel:

Akkusativ hat folgendes geschrieben:
Bei uns gilt 5 ECTS = 4 SWS.

Das würde in deinem Beispiel bedeuten.

19 SWS Vorlesungen = > 15 ECTS
6 SWS vorlesungsaufarbeitende Kolloquiien => 7,5 ECTS
1 Hausarbeit => 1,25 ECTS

26 => 23,75

19 SWS Vorlesungen = 23,x ECTS
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 15:02:27    Titel: Re: ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)

phantz hat folgendes geschrieben:
Mir ging gerade mal was durch den Kopf: Kann es sein, dass das Staatsexamen wesentlich zeitintensiver ist als ein Bachelor?
Beim Bachelor erwirbt man in sechs Semestern 180 Credits, ergo 30 je Semester.

Jura oder Medizin studiert man auch nicht in 6 Semester.
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 15:12:58    Titel: Re: ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)

99Sascha hat folgendes geschrieben:
phantz hat folgendes geschrieben:
Mir ging gerade mal was durch den Kopf: Kann es sein, dass das Staatsexamen wesentlich zeitintensiver ist als ein Bachelor?
Beim Bachelor erwirbt man in sechs Semestern 180 Credits, ergo 30 je Semester.

Jura oder Medizin studiert man auch nicht in 6 Semester.


Danke, weiß ich - und wo ist der Zusammenhang? Ich spreche ja nicht von absoluten Werten, sondern vonrelativen, halt pro Semester.
Akkusativ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 15:37:19    Titel:

99Sascha hat folgendes geschrieben:
Akkusativ hat folgendes geschrieben:
Bei uns gilt 5 ECTS = 4 SWS.

Das würde in deinem Beispiel bedeuten.

19 SWS Vorlesungen = > 15 ECTS
6 SWS vorlesungsaufarbeitende Kolloquiien => 7,5 ECTS
1 Hausarbeit => 1,25 ECTS

26 => 23,75

19 SWS Vorlesungen = 23,x ECTS


Danke, stimmt!
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 15:43:07    Titel: Re: ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)

phantz hat folgendes geschrieben:
99Sascha hat folgendes geschrieben:
phantz hat folgendes geschrieben:
Mir ging gerade mal was durch den Kopf: Kann es sein, dass das Staatsexamen wesentlich zeitintensiver ist als ein Bachelor?
Beim Bachelor erwirbt man in sechs Semestern 180 Credits, ergo 30 je Semester.

Jura oder Medizin studiert man auch nicht in 6 Semester.


Danke, weiß ich - und wo ist der Zusammenhang? Ich spreche ja nicht von absoluten Werten, sondern vonrelativen, halt pro Semester.

Dann formuliere mal sauberer.
1. Ist das Staatsexamen nur eine Prüfung, und somit bestimmt nicht zeitintensiver als ein Bachelorstudiengang.
2. Vergleichst du Äpfel mit Birnen. Ein komplettes Studium (6 Semester) dividiert durch 6 mit einer mickrigen Stichprobe von einem 1 Semester.
3. Werden ECTS nicht direkt von den SWS abgeleitet.
4. Bringe mal den gesamten Studienaufwand, um zum Staatsexamen zugelassen zu werden. Dividiere den durch die Anzahl der Regelstudienzeitsemester. Dann kann man vergleichen.
5. Glaubt dir kein Mensch, dass alle 1. Semester in Jura eine Hausarbeit ohne Veranstaltung schreiben müssen, welche die Zwischenprüfung darstellt. Ich kriege hier für so eine Hausarbeit incl. den Besuch eines Seminars 2,5 ECTS.
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 16:21:24    Titel:

Zitat:
Ist das Staatsexamen nur eine Prüfung, und somit bestimmt nicht zeitintensiver als ein Bachelorstudiengang.


Ich denke, Du wolltest sauberer formulieren Wink
Versteh' nicht, was Du mir an der Stelle sagen willst.

Zitat:
2. Vergleichst du Äpfel mit Birnen. Ein komplettes Studium (6 Semester) dividiert durch 6 mit einer mickrigen Stichprobe von einem 1 Semester.


Äpfel mit Birnen? Ich finde, es liegt nahe, Studienabschlüsse zu vergleichen...ich liste dir aber nachher noch gerne ein paar mehr "Stichproben" auf...

Zitat:
Werden ECTS nicht direkt von den SWS abgeleitet.

Nein. Aber die jeweilige Hochschule setzt fest, wie viele ECTSs man
bei erfolgreichem Bestehen für eine Veranstaltung bekommt. Es richtet sich halt nach dem "work load" - und somit sind die Werte (die ECTS-Werte, nicht die SWS-Werte) super zum vergleichen.

Zitat:
Bringe mal den gesamten Studienaufwand, um zum Staatsexamen zugelassen zu werden. Dividiere den durch die Anzahl der Regelstudienzeitsemester. Dann kann man vergleichen.

Ich bin gerade auf dem Sprung, kommt aber noch nachher. Ist dann nur fraglich, wie man das mit dem Rep werten soll...

Zitat:
Glaubt dir kein Mensch, dass alle 1. Semester in Jura eine Hausarbeit ohne Veranstaltung schreiben müssen, welche die Zwischenprüfung darstellt. Ich kriege hier für so eine Hausarbeit incl. den Besuch eines Seminars 2,5 ECTS.


Habe ich auch nicht behauptet. Aber wenn ich das richtig gesehen habe, kann man im Bachelor-Studium ein Modul manchmal auch durch eine Hausarbeit bestehen (also nicht Abschlussklausur + Hausarbeit). Beim Staatsexamen schreibst Du für Veranstaltungen eine Abschlussklausur und musst - im Rahmen der jeweiligen Zwischenpürfung bzw. für die jeweiligen großen Übungen - noch Hausarbeiten schreiben (also Abschlussklausur + Hausarbeit).


Ich frag' mich, warum Du so gereizt reagierst - ich will hier weder das Staatsexamen schön noch den Bachelor schlecht reden (ich studiere noch nichtmals), sondern lediglich den durchschnittlichen Semester-work-load vergleichen...
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 16:33:32    Titel:

in Jura hängen Vorlesung bzw das Bestehen eines Scheins nicht mit dem Schreiben einer HA zusammen. Du kannst auch durchfallen und trotzdem die HA schreiben. Zu mindestens ist das an meiner Uni so.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> ECTS beim Staatsexamen (im Vergleich zum Bachelor)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum