Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kassandra und Törleß
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Kassandra und Törleß
 
Autor Nachricht
JaSa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 324
Wohnort: Eschweiler

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 20:30:04    Titel: Kassandra und Törleß

Hallo,

gehören Kassandra und Törleß beide zur Epoche der Modernen?

Ich habe im Net gelesen, dass Törleß auch dem Impressionismus zugeordnet wird, allerdings fiel das Wort kein einzigesmal im Unterricht.

Auf der anderen Seite finde ich es komisch, wenn wir zwei Werke der gleiche Epoche gelesen haben...

Das Kassandra zur Moderne gehört, da bin ich mir ziemlich sicher.


Kann mir dazu jemand was genaues sagen?


LG
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 20:40:32    Titel:

Zitat:
Ich habe im Net gelesen, dass Törleß auch dem Impressionismus zugeordnet wird


Hast Du den Link noch?
JaSa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 324
Wohnort: Eschweiler

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 21:09:09    Titel:

http://www.vorhilfe.de/read?t=389339
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 23:51:45    Titel:

meine lehrerin meinte immer kassandra gegenwartsliteratur und toerles moderne
JaSa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 324
Wohnort: Eschweiler

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 09:17:15    Titel:

rundmc hat folgendes geschrieben:
meine lehrerin meinte immer kassandra gegenwartsliteratur und toerles moderne


Hallo rundmc,

wo ist denn dere Unterschied? Ich dachte, dass die Gegenwartsliteratur = Moderne ist.
Aqiel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 09:49:43    Titel:

Wir hatten:

Törleß => Expressionismus
Kassandra => Moderne oder Postmoderne


Törleß betreffend passt da Expressionismus aber wesentlich mehr zu als Impressionismus oder Moderne.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 10:43:34    Titel:

In Frankreich wird Robert Musil in die "Klassische Moderne" eingeordnet -
und diese begreift den Surrealismus, den Dadaismus, den Expressionismus und den Futurismus ein.

Was Christa Wolf betrifft, ist es interessant die Präsentation des Buches von Martine Schnell zu lesen:

http://www.ibidem-verlag.com/epages/61235722.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61235722/Products/3-89821-361-7

Beau
*Fleur*
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2009 - 14:20:00    Titel:

Da Törleß ja zur Zeit der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert spielt bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts und um die Jahrhundertwende herum zeitgleich verschiedene literarische Strömungen/Bewegungen existierten, sprich Expressionismus, Impressionismus, Naturalismus etc. haben wir Musils Roman weder eindeutig dem Impressionismus noch beispielsweise dem Expressionismus zugeordnet. Vielmehr erkennt man sowohl Einflüsse des Expressionismus und verstärkt auch des Impressionismus. Insofern haben also verschiede Epochen Einfluss auf den Roman genommen.
JaSa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 324
Wohnort: Eschweiler

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2009 - 23:43:42    Titel:

Aqiel hat folgendes geschrieben:
Wir hatten:

Törleß => Expressionismus
Kassandra => Moderne oder Postmoderne


Törleß betreffend passt da Expressionismus aber wesentlich mehr zu als Impressionismus oder Moderne.


Hey du,


wenn man sich diese Seite

http://www2.digitale-schule-bayern.de/dsdaten/18/729.pdf

durchliest, dann steht das doch voll im Widerspruch zum Törleß?!

Ich hänge wirklich an diesem Problem...


Google hat mir nichts sinnvolles zur literarischen Moderne ausgespuckt.
*Fleur*
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 - 15:57:16    Titel:

Ich bin gerade auch schon etwas verwirrt. Dennoch denke ich, dass eine eindeutige Klassifizierung nicht möglich ist.
Was den Expressionismus betrifft, so finde ich schon, dass man Einflüsse dieser Epoche in Musils Roman findet. Epochentypisch für den Expressionismus ist doch z.B. die Ich-Diffusion. Aber auch die Sprachkrise ist typisch für diese Epoche. Beides findest du doch auch im Roman wieder. --> Bsp. zur Sprachkrise: "Es war ein Versagen der Worte, das ihn quälte, ein halbes Bewusstsein, dass die Worte nur zufällige Ausflüchte für das Empfundene waren" oder "(...) die Worte sagten nichts, oder vielmehr sie sagten etwas ganz anderes"

Insofern finde ich den Link zum Thema Expressionismus auf den du verweist, gar nicht so widersprüchlich.

Aber auch der Impressionismus trifft sehr wohl stellenweise auf den Roman zu. Man betrachte nur mal die unterschiedlichen Erzähler. Größtenteils wird auktorial erzählt, was hier eine gewisse Distanz impliziert, denn der alles überschauende Erzähler wahrt eine gewisse Distanz gegenübder den Figuren. Er vermag die Situationen aus der Ferne (zeitlicher Distanz) einzuordnen. Mit dem personalen Erzähler hingegen, sprich erlebte Rede etc. kann ganz nah an die Figuren herangegangen werden und die Verwirrungen zum Ausdruck gebracht werden. Der personale Erzähler besitzt keine ausreichende Distanz um das Geschehen, einzelne Situationen zu überblicken und richtig einzuordnen.
Das kann man etwa mit der impressionistischen Kunst vergleichen. Geht man ganz nah an ein Kunstwerk heran (entspräche im übertragenen Sinne dem personalen Erzähler) erkennt man nicht, was das Werk darstellen soll, keine klaren Konturen. Aus einiger Distanz bzw. Ferne (das wäre dann der auktoriale Erzähler) erkennt man es hingegen in seinem Zusammenhang (vgl. Gemälde von beispielsweise C. Monet)

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen, wenn ich dir auch letztlich nicht beantworten konnte in welche Epoche das Werk genau einzuordnen ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Kassandra und Törleß
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum