Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu Mathematica
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage zu Mathematica
 
Autor Nachricht
virox
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2009 - 22:19:58    Titel: Frage zu Mathematica

hi,
ich hab im Internet eine Seite gefunden auf der ich z.b. eine Funktion eingebe und die Website mir die Ableitung berechnet inkl. Zwischenschritten...

Probiere grad Mathematica aus, allerdings zeigt mir Mathematica nur die Lösung an... Zwischenschritte wären von Vorteil, weil ich bei schwierigen Funktionen dann meine Fehler besser nachvolziehen kann...

Weiß jemand wie ich in Mathematica Zwischenschritte aktivieren kann?

z.b. bei einer Funktion und Ableitung e^2x ... dann ist z.b. der erste schritt die FUnktion zu zerteilen in e^x und 2x etc...
Rechenschieber
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 1187
Wohnort: Dorsten (NRW)

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2009 - 22:37:40    Titel:

Ich glaube, dass viele das gerne hätten. Very Happy

Wenn Mathematik so einfach wäre, bräuchten wir ja nichts mehr lernen.
Nun gibt es schon so viele (online) -Programme, und ihr wollt auch noch, dass die gebratenen Tauben...
Wenn du die Hilfe von Mathmatica studierst und es steht nicht drin, dann wissen wir es auch nicht...

LGR
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2009 - 00:41:28    Titel:

Rechenschieber hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, dass viele das gerne hätten. Very Happy

Wenn Mathematik so einfach wäre, bräuchten wir ja nichts mehr lernen.
Nun gibt es schon so viele (online) -Programme, und ihr wollt auch noch, dass die gebratenen Tauben...
Wenn du die Hilfe von Mathmatica studierst und es steht nicht drin, dann wissen wir es auch nicht...

LGR


Ungeachtet des Themas, bist du verwirrt?
Rechenschieber
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 1187
Wohnort: Dorsten (NRW)

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2009 - 02:10:40    Titel:

Verwirrt bin ich schon mein ganzes Leben Very Happy

Weil, wenn ich solche Fragen lese, ich ständig mit dem Kopf schütteln muss.

Warum liest er das Handbuch nicht?
Warum nutzt er die online-Hilfe nicht?
Warum geht er nicht auf die Homepage von Wolfram, oder deren Foren?
Warum gibt er die Version nicht an, die er besitzt?

Ist schon mal aufgefallen, mit welcher Impertinenz manche sich das wirklich einfach machen!?

Aber du hast Recht, auf solche Fragen sollte man am besten nicht antworten.

Liebe Grüße
virox
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2009 - 12:34:30    Titel:

ich wollte nur wissen ob es eine Möglichkeit gibt sich Zwischenschritte anzeigen zu lassen Smile

bzw einen Funktionsnamen der nicht wie z.b. Solve sofort das Ergebnis ausgiebt
Hab Testversion 7
lisa.mainhard
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2008
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2009 - 14:21:07    Titel:

Hi,

in Mathematica ist das meines Wissens nicht möglich, aber in Maple, zumindest in der Version 12. Da gibt es so Packages, die für Schüler und Studenten gemacht wurden, um "Standardaufgaben" nach einem einprogrammierten Schema zu lösen. Diese beinhalten insbesondere die Angabe von Zwischenergebnissen.
Obwohl Maple diese Möglichkeit bietet, halte ich Mathematica im Allgemeinen für leistungsfähiger.

Viele Grüße,
Lisa
TheHornedGod
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 827

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2009 - 17:22:12    Titel:

Ich hab Maple 11, da sind diese Hilfsprogramme (heissen da passender Weise Tutors) auch schon mit dabei.

z.B. eben ein Tutor, wo man ein Integral eingibt, und man kann sich das dann Schritt für schritt lösen lassen, oder ersteinmal einen Tipp geben lassen. Ähnliche Tutoren gibts auch für andere Dinge.

Maple find ich einsteigerfreundlicher wie Mathematica - allein schon wegen der übersichtlichen Art der Eingabe. Maple und Mathematica sind sich aber in vielen Punkten sehr sehr ähnlich.
Rechenschieber
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 1187
Wohnort: Dorsten (NRW)

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2009 - 00:26:54    Titel:

@virox
Schau ihn dir online an, du findest den Link "Beyond the Integrator"
http://integrals.wolfram.com/index.jsp?expr=sin(x)*cosh(2x)&random=false
http://integrals.wolfram.com/about/input/
http://www.wolfram.com/broadcast/screencasts/integrator/
LGR
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage zu Mathematica
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum