Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Vergleich der Frauenfiguren Effi - Kassandra
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Vergleich der Frauenfiguren Effi - Kassandra
 
Autor Nachricht
Alemao
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2009 - 13:32:47    Titel: Vergleich der Frauenfiguren Effi - Kassandra

...vor dem Hintergrund der Problematik von Selbstbestimmung und Emanzipation.

Auch hier brauche ich HILFEEEE...

BEIDE haben keine wirklichen Rechte, vorallem nicht auf Selbstbestimmung.
Kassandra hat als Frau in einem Patriarchat "nichts zu melden" und muss sich unterordnen. Ist an die Oberschicht gebunden (aufgrund ihrer Familienzugehörigkeit; Tochter des Priamos).
Effi hat keine Selbstbestimmung in der Beziehung zu Instetten, kann sich nicht ausleben, nicht frei sein und ihr eigenes Leben leben, weil sie ihm versprochen war und mit ihm leben MUSS.

Das ist aber noch zu wenig Sad


Zuletzt bearbeitet von Alemao am 16 Apr 2009 - 16:46:58, insgesamt einmal bearbeitet
Alemao
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2009 - 14:50:42    Titel:

Also einen kleinen Lösungsansatz habe ich ja nun dargelegt, muss ich den jetzt noch ausführlich ausschreiben? Ich hoffe, ihr helft mir trotzdem, weil ich eure Hilfe echt dringend brauche. Ist ja nicht so, dass ich nichts tue, sondern ich brauche die Hilfe, um weiteres zu verstehen.
Kai W.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2009 - 22:45:01    Titel:

Zentraler Unterschied ist in meinen Augen auch, dass Effi die gesellschaftlichen Konventionen zwar als brüchig, veraltet und menschenunwürdig erfährt, aber letztendlich daran zu Grunde geht. Sie bleibt passiv und rebelliert nicht gegen die Moralvorstellungen im wilhelminischen Kaiserreich.

Kassandra jedoch spaltet sich aktiv von der Palastwelt ab weil sie ihre Entwicklung und die Mechanismen (z.B. dank der aufklärerischen Funktion des Anchises) durchschaut.
Joker09
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2009 - 11:24:32    Titel:

Also ich schreibe am Dienstag meine Abi Klausur in Deutsch GK. Ich muss all diese Bücher auch kennen Confused . Ich kann ja mal schreiben was ich so hatte als ich dafür gelernt hab.

zu Effi Briest - Inhalt:

Der Roman behandelt das Leben der Effi von Briest, einer jungen Frau mit kindlichen Wesen, die an den gesellschaftlichen Konventionen im Preußen des späten 19. Jahrhunderts zerbricht, weil ihr Mann, Geert Freiherr von Innstetten, sie sechs Jahre nach ihrer Affäre mit Major von Crampas verstößt und zur Widerherstellung seiner Ehre ihren ehemaligen Liebhaber im Duell erschießt.

zu Kassandra - Inhalt:

Der Roman "Kassandra" wurde 1983 veröffentlich. Die Autorin Christa Wolf greift hierbei eine Figur der Mythologie auf und lässt sie in einer Außenseiterrolle als Frau und Priesterin die Unterdrückung der Frau erleben.

Ich hoffe ich konnte dir damit auch schon etwas weiter helfen..

lg
*Fleur*
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2009 - 00:12:44    Titel:

Naja gegensätzlicher könnten beide Frauenrollen wohl nicht angelegt sein oder, sehe ich das falsch?!

Durch die doch eher weibliche bzw. femministische Perspektivierung in Wolfs Erzählung, wird die Protagonistin Kassandra als autonome Persönlichkeit, die am Anfang der Erzählung bereits am Ende ihrer Entwicklung angelangt ist, dargestellt. Sie bezieht eher eine Außenseiterrolle, was zum einen natürlich ihr Amt als Priesterin bedingt (man muss hier natürlich sehen, dass das ganze vor dem hist. Hintergrund des Wandels vom Matriarchat zum Patriarchat stattfindet) oder die Tatsache, dass sie die Sehergabe besitzt und zum anderen natürlich, dass sie den Mut hat als Frau zu den damaligen Verhältnissen, in der Antike, in einer vom Patriarchat beherrschten Gesellschaftsordnung zu widersprechen und auch mal "Nein" zu sagen, was ja dann letztlich auch für sie mit Bestrafung endet (siehe Heldengrab!). Sie erfüllt also iher Gender-Rolle absoulut gar nicht und dekonstruiert diese vielmehr.
Die einzige Parallele zwischen beiden Frauenrollen, die man evtl. ziehen könnte, wäre die Außenseiterstellung, die beide Frauen irgendwann im Roman einmal einnehmen. Dennoch bricht ja beispielsweise Kassandra bewusst aus und wendet sich gegen die Konventionen, wie ja schon richtig gesagt wurde. Effi kann vielmehr als Opfer dieser gesehen werden. Wenn die Briefe nicht gefunden worden wären, dann hätte sich an der familiären Situation und dem Zusammenleben Instettnes und Effis warscheinlich auch nichts geändert. Denn Effi wäre vermutlich niemals auf die Idee gekommen, mit den Konventionen zu brechen und dem strengen Normenkorsett des ausgehenden 19. Jahrhunderts zu entkommen. Ihre Außenseiterrolle, die sie letztendlich zugeteilt bekommt, resultiert aud einer Verkettung unklücklicher Umstände, die sie letztlich zwingen Abschied vom gesellschaftlichen Leben zu nehmene. Vorher hatte sie ja versucht den Erwartungshaltungen der Gesellschaft stand zu halten und gerecht zu werden. Zumindest bekommt man diesen Eindruck, denn sie hat sich ja nie gegen die Hochzeit mit Instetten gewehrt und ihre Affäre schien ja auch eher ein "Unfall", Resultat der Langeweile in Kessin und der fehlenden Zuneigung des vielbeschäfftigten Instettens gewesen zu sein. Denn mit dem Umzug nach Berlin schien sie damit endgültig abgeschlossen zu haben.
Betrachtet man zudem den Anfang des Romans, findet man ein leicht naive und noch recht junge, kindliche Frau vor, was natürlich ganz im Gegensatz zur reflektierten Kassandra steht.
Insofern finde ich, lassen sich doch eine ganze Menge Unterschiede zwischen beiden Frauenrollen herausstellen.
Export Sales
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2004
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2009 - 12:15:17    Titel:

Autor: Joker09
Titel: Vergleich zwischen Kassandra und Effi!


Zitat:

Hallo zusammen,
Morgen ist die erste Abi Klausur in NRW.

ich lerne gerade noch ein wenig für Deutsch und habe mir nochmal alte Klausuren angeschaut und habe mal Vergleiche gezogen. Zunächst einmal einen Vergleich zwischen Kassandra und Effi.


Kassandra:
-steht kurz vor ihrem Tod
-bekommt die Sehergabe -doch wird kurz darauf mit einem Fluch belegt (keiner schenkt ihr Glauben)
-Ist eine an der Oberschicht gefesselte Frau (Lebt in einem Patriarchat)
-Ist die Lieblingstochter des Priamos
-handelt gegen die Koventionen der Gesellschaft, in dem sie sich gegen ihren Vater stellt.
-sah den Krieg zwischen Troja und Griechenland (doch sie wird bestraft und im Heldengrab eingesperrt)
-Ist Aineias verfallen (sie Liebt ihn)
-sie wird getötet


Effi:
-junges Mädchen, das mit 17 Jahren zwangsverlobt wird.
-Kindheit schnell abgeschlossen und muss nun den Konventionen der Gesellschaft folgen.
-Sie wird durch ihre Mutter gedrängt schnell und soweit wie möglich nach oben zu kommen (Pyramide oder Treppe der Gesellschaft)
-Fühlt sich schnell einsam
-Sie möchte ein Leben voller Abenteuer und Spaß (aber Innstetten ist nur auf seine Karriere aus)
-fängt eine Affäre mir Major von Crampas an und bricht somit die Regeln der Gesellschaft -> daraufhin wird wird sie dem Königshaus der Eltern verbannt.
-Sie stirbt an kaputten Herzen.


So das sind Stichpunkte die mir auf Anhieb eingefallen sind.
Ich hoffe der ein oder andere findet noch etwas.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Vergleich der Frauenfiguren Effi - Kassandra
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum