Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Intentionen: Fontane-Musil-Wolf...Bitte um Kontrolle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Intentionen: Fontane-Musil-Wolf...Bitte um Kontrolle
 
Autor Nachricht
Alemao
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2009 - 16:43:44    Titel: Intentionen: Fontane-Musil-Wolf...Bitte um Kontrolle

Möchte gerne wissen, was die Intentionen der drei Autoren waren/sind, "Effi Briest" (Fontane), "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" (Musil) und "Kassandra" (Wolf) zu schreiben?!

Fontane wollte die Gesellschaft im Kaiserreich kritisieren; Normen und Konventionen, wie z.B. Ehe (Ehe im gleichen Stand)/ Ehebruch (Crampas => normaler Bürger)/ Scheidung (Duell); Natürlichkeit/Menschlichkeit in den Vordergrnund stellen, vor Gesellschaft; Kritik der Frauenrolle

Musil: Wollte er auch Gesellschaft um 1900 kritisieren? Wollte er die Verwirrung der Menschen anlässlich der neuen Errungenschaften in den Wissenschaften und den damit teilweise widerlegten Konventionen/Regeln der konservativen Fraktionen (Preußen, Kirche usw.) und anlässlich des drohenden ersten Weltkrieges?

Wolf: Kritik am Patriarchat? Kritik an der Frauenrolle? Aber wie passt das in die damalige Zeit? Sie war DDR-Bürgerin und hatte deshalb nicht alle Freiheiten, aber war das der einzige Beweggrund oder welche Intention hatte sie noch, Kassandra zu schreiben?

BRAUCHE WIEDER EURE HILFE[/b]
Alemao
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2009 - 17:11:07    Titel:

Hab noch was gefunden:
In den 80er Jahren fand ja auch ein nukleares Wettrüsten der Großmächte statt, sodass eine atomare Bedrohung vorlag. Die DDR rüstete wohl mit.
Wolf will sich also mit dem Werk vielleicht von den Großmächten und von Krieg distanzieren und zeigt die missliche Lage Kassandras, weil sie ja glaub ich auch den Krieg vorrausdeutete, so wie es auch in den 80er Jahren den Anschein machte.

Kann man oder muss man sogar da die Parallelen ziehen?
Joker09
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2009 - 21:40:33    Titel:

Christa Wolf hielt damals eine Vorlesung in Frankfurt. Dazu gibt es übrigens auch ein Buch.

Christa Wolf schrieb Kassandra unteranderem , weil sie sich damals in derselben Zeit befand. Sprich die Rolle der Frau.

Und so wie du schon sagtest, stimmt es, dass es zu dieser Zeit nukleares Wettrüsten statt gefunden hat.Dieses greift sie unteranderem in ihrer Poetik Vorlesung auf.

Bei Effi Briest wird deutlich das es dort um Gesellschaftliche Dinge geht.
Sprich Ehre, Ansehen, Glück.

Hm und bei Musil würd ich eher etwas anderes sagen. Also ich denke er schrieb das Buch um die Sexualität und Sinnlichkeit der Jugend darzustellen. wobei man ja dann sagen kann das die sexualität die oft im Buch herrschen zur Gesellschaft passt, da man früher zur homosexualität kein gutes Wort hatte.

lg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Intentionen: Fontane-Musil-Wolf...Bitte um Kontrolle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum